Herzlich Willkommen bei
Christen im Beruf e. V.
Chapter Schweinfurt

Freitag, 27.07.2018


Börse, Geld und Bibel, Geld anlegen bei Nullzins

Richard Huber

Vermögens- u. Versicherungsberater
aus Garching

Richard Huber ist Vermögens- und Versicherungsberater. Er ist "Vermögensberater des Jahres" 1995-2002 und von 2004- 2017. Er gibt auch Insidertipps zur Geldanlage in schwierigen Zeiten. Obwohl er ganz oben steht, war er seelisch ganz unten durch Esoterik, Reiki, Gespräche mit Engeln, Astrologie usw. Er ging den achtfachen Weg als Buddhist. Genauso hart wie er arbeitet, suchte er den Sinn des Lebens. Seine Frau stellte ihn vor die Wahl: "Entweder ich oder die Esoterik", nachdem er in 2 Jahren 7 Schäden und Unfälle mit dem Auto hatte und die Schulden ihn bald überholt hätten. Wie er aus all dem herauskam und heute ein sinnerfülltes Leben führt, wird er berichten.

Freitag, 22.06.2018


MIT GOTT DURCH DICK UND DÜNN: Maschinen – Mobbing – (un)liebe Kollegen!

Markus Schmid

Industriemechaniker
aus Waiblingen-Beinstein

Markus Schmid, Jahrgang 77, ist verheiratet, Vater von vier Kindern und lebt in Stuttgart. Als gelernter Industriemechaniker arbeitet er bei Mercedes in der Produktion. Er wuchs in einem kirchlich geprägten Elternhaus auf. Das Leben als junger Erwachsener erlebte er als recht ereignis- und freudlos. Durch Mobbing am Arbeitsplatz gewann der christliche Glaube mehr an Bedeutung. Sein weiteres Leben ist abenteuerlich. Es führte ihn in die Drogenszene und Rotlichtmilieu Stuttgarts, er wurde bedroht von Satanisten und der russischen Polizei. Er wird berichten, welche erstaunliche Hilfe er in diesen Situationen erfuhr.

Freitag, 25.05.2018


Vom Discothekenbesitzer zum "Flying Angel

Hans-Jürgen Funke

aus Mülheim

Hans-Jürgen ist 1952 in Essen geboren. Seine Mutter versuchte die Kinder in einem christlichen Lebensstil zu erziehen. Doch als Jugendlicher mit 16 Jahren hatte er genug davon und meinte, er könnte sein Leben auch sehr gut alleine gestalten. Dabei verlor er sich fast 20 Jahre lang in einem sinnlosen und ausschweifenden Leben, was darin endete, dass er seine Familie mit zwei Kindern zerstört hatte und sein damaliges Geschäft, eine Diskothek im Münsterland, schließen musste. Wie er seine Schulden aus seiner Diskotheken-Zeit (in sechsstelliger Höhe) mit nur 10% abzahlen und schuldenfrei wurde, ausserdem sich ein schönes Haus kaufen konnte und sich seit 2002 an seinem neuen Hobby "Motorradfahren" erfreuen kann, davon hören Sie seinem Bericht. Heute ist er einer der glücklichsten Menschen auf Erden.

Donnerstag, 26.04.2018


Morden für Mohammed, leben für Jesus

Ali Dini

Pastor
aus Nidda

Eine unglaubliche Lebensgeschichte: Ali Dini tötet als radikaler Islamist im Namen Allahs. Dann sagt er sich vom Islam los und mordet in Osteuropa als Auftragskiller weiter. Im Gefängnis kommt er zum Glauben an Jesus Christus und arbeitet heute als Pastor in Sofia.

Sensationell - das haben Sie noch nie erlebt. Kommen Sie und lassen Sie sich überraschen!

Freitag, 23.03.2018


WERTvoll in die Zukunft

Andreas Nau

Geschäftsführer
aus Metzingen

Der Unternehmer Andreas Nau, Jahrgang 1965, ist verheiratet, Vater von 4 Kindern, Hobbyläufer (u.a. Transrockies-Run-Finisher im Team mit seiner Frau) und Musiker. Er ist Mitbegründer und einer der Geschäftsführer der EasySoft GmbH. Anfang 2008 stand sein Unternehmen kurz vor der Insolvenz. Eine Neuorientierung ermöglichte ein jährliches Wachstum von 20 % - und weiter steigend. Die Firma hat sich auf Software für Bildungsmanagement und Personalentwicklung spezialisiert. EasySoft gewann 2014 den 1. Platz bei TOP JOB und wurde Arbeitgeber des Jahres. Ein Jahr darauf erreichte das Unternehmen den 5. Platz bei GREAT PLACE TO WORK 2015 (ITK) und bekam das Arbeitgebersiegel der EKD „ArbeitPLUS 2015“. 2017 wurden es mit dem Werte-Preis auf dem Kongress christlicher Führungskräfte in Nürnberg ausgezeichnet. Freuen Sie sich auf einen interessanten Abend. Andreas Nau ist Autor des Buches: "WERTvoll in die Zukunft"

Freitag, 16.02.2018


Wie Gott in Lebenskrisen handelt

Andreas Hoffmann

Unternehmensberater
aus Nürnberg

Andreas Hoffmann, seit 25 Jahren verheiratet mit Elke, war als leitender Angestellter bei Siemens national und international tätig. Heute ist er selbständiger Coach und Unternehmensberater. In seinem Leben ging Herr Hoffmann durch viele kleine und manche große Krisen. Durch Gottes Handeln ist er daraus immer gestärkt hervorgegangen. Anhand von Beispielen berichtet er, wie er Gott in der Krise erlebt hat und was er über sich und Gott dabei gelernt hat. Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit für persönliche Gespräche und Gebet.

Freitag, 26.01.2018


Der Urknall und die Gottesfrage - ein Streifzug von Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Schimmel

aus Karlsruhe

Der Physiker Thomas Schimmel forscht und lehrt als Universitätsprofessor an der Universität Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Er ist Initiator und Sprecher des Forschungsnetzwerks „Funktionelle Nanostrukturen“ und Mitbegründer des Instituts für Nanotechnologie. Für seine Forschungsergebnisse wurde er wiederholt mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem renommierten Philip Morris Forschungspreis für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Nanotechnologie. An diesem Abend nimmt uns Herr Prof. Dr. Schimmel mit auf einen Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums. Beeindruckende Bilder und faszinierende Zahlen lassen uns staunen, und es stellt sich die Frage nach dem „Woher“. Die Ordnung in der Schöpfung lässt das Wirken eines Schöpfers erahnen. Der bekannte Physiker und Nobelpreisträger Werner Heisenberg formulierte es einmal so: „Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott“. Lassen Sie sich mitnehmen in einen sehr interessanten und informativen Abend!

Samstag, 11.11.2017


Gib nicht auf !

Matthias Brandtner

Pastor
aus Nördlingen

Unser Leben ist keine Aneinanderreihung von "Wohlfühl-Momenten", auch nicht für Christen. So sehr wir uns dies auch wünschen, das Leben ist auch nicht fair. Doch wie man aus Krebs - Krisen, Depressionen, finanziellen Katastrophen, und anderen Drucksituationen zu einem glücklichen Leben findet, darüber wird unser Referent, Matthias Brandtner, uns fröhlich berichten. Er ist Pastor, Lehrer, Sozialwerksgründer, Missionar und wird uns wieder auf eine sehr spannende Entdeckungsreise mitnehmen. Sein Credo lautet: „Mit Gottes Hilfe wird das Unmögliche möglich!“ Bevor Sie "aufgeben" - hören Sie diesen Vortrag an. Er kann ihr Leben verändern!

Freitag, 27.10.2017


Organspende "Pro und Contra

Dr. med. Peter Beck

Chefarzt i.R.
aus Backnang

Auch nach dem Tod können wir noch Gutes tun, indem wir unsere Organe spenden. Das ist die allgemein vertretene Sicht. Die meisten Menschen, die ihre Organe nicht spenden wollen haben Angst, diese könnten entnommen werde, wenn sie noch gar nicht tot sind. Dr.med. Peter Beck,geboren 1948, verheiratet und Vater von 6 Kindern war mehrere Jahre in einem grossen Transplantationszentrum tätig und bis Anfang 2014 Chefarzt der Medizinischen Klinik am Kreiskrankenhaus Waiblingen und ist seither im Ruhestand. Bis 1980 war er Atheist und ist seither von Herzen Christ. In seinen Vorträgen versucht er, in allgemeinverständlicher Sprache die Möglichkeiten und Grenzen der Medizin aufzuzeigen und aus christlicher Sicht zu betrachten. Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit zu Fragen, Aussprache und Gebet.

Freitag, 22.09.2017


Beruf oder Berufung

Dr. Ana Hoffmeister

Geschäftsführerin
aus Berlin

Dr. Ana Hoffmeister, geb. 1985, verheiratet, eine Tochter, ist Geschäftsführerin und Vorstandsmitglied des Vereins "Gemeinsam für Berlin". Sie ist Dozentin für Qualitätsmanagement und als Unternehmensberaterin tätig. Mit 26 Jahren wurde sie promoviert und befand sich wenige Jahre später auf dem Sprungbrett in die Managementlaufbahn eines Mobilkonzerns. Doch durch verschiedene Erlebnisse und Lebensereignisse wurde sie immer wieder an die Frage erinnert: ist das meine Berufung oder nur ein Beruf? In ihrem Vortrag berichtet sie praxisnah über ihre Erfahrungen, als Christin im beruflichen Umfeld einen Unterschied zu machen. Sie erzählt auch von ihrer Entscheidung, vermeintliche berufliche Sicherheiten aufzugeben, um der eigenen Berufung näherzukommen.

Freitag, 28.07.2017


Gib nicht auf !

Matthias Brandtner

Pastor
aus Weikersheim

Unser Leben ist keine Aneinanderreihung von "Wohlfühl-Momenten", auch nicht für Christen. So sehr wir uns dies auch wünschen, das Leben ist auch nicht fair. Doch wie man aus Krebs - Krisen, Depressionen, finanziellen Katastrophen, und anderen Drucksituationen zu einem glücklichen Leben findet, darüber wird unser Referent, Matthias Brandtner, uns fröhlich berichten. Er ist Pastor, Lehrer, Sozialwerksgründer, Missionar und wird uns wieder auf eine sehr spannende Entdeckungsreise mitnehmen. Sein Credo lautet: „Mit Gottes Hilfe wird das Unmögliche möglich!“ Bevor Sie "aufgeben" - hören Sie diesen Vortrag an. Er kann ihr Leben verändern!

Freitag, 23.06.2017


Ein Leben voller Tiefen und Wunder

Georg Jahn

Geschäftsführer
aus Bad Blankenburg

Georg Jahn, geboren 1958, 34 Jahre verheiratet mit seiner Frau Ramona, hat 2 erwachsene Kinder und 2 Enkel und lebt in Bad Blankenburg/Thüringen. Seit seinem 16. Lebensjahr ist er bekennender Christ. Er durchlebte Höhen und Tiefen, besonders die Zeit der DDR war von großen Einschränkungen geprägt. Seine Firma entwickelte sich in den letzten Jahren sehr rasant von einer Tischlerei zu einem Komplettanbieter. Doch seine wichtigste Berufung sieht er darin, leidenschaftlich und mit großer Freude am Reich Gottes mitzubauen. Ein interessanter Vortrag, den Sie nicht versäumen sollten!

Freitag, 26.05.2017


Von der Raupe zum Schmetterling

Alfred Wesel

Gemeindeleiter
aus Neuwied

Alfred Wesel (52) ist gebürtiger Sinto. Er erinnert sich: „Meine Kindheit war glücklich. Ich fühlte mich in meiner Großfamilie geborgen. Mit meinen Eltern und Geschwistern waren wir größtenteils mit unserem Wohnwagen unterwegs.“ Später als Jugendlicher geriet er in den Strudel von Alkohol und Drogen. Sein Leben geriet auf eine schiefe Ebene und drohte abzustürzen. Doch ein Tag in seinem Leben brachte die totale Wende. Das war der Tag, an dem er ein alles veränderndes Nahtod-Erlebnis hatte. Er beschreibt es so: „Ich war als Geistwesen real im Himmel und bin Jesus persönlich begegnet.“. Heute ist er Pastor, hat einige christliche Gemeinden gegründet und coacht darüber hinaus Firmen („Produktionsfaktor Gebet“). Seine Vision: Betriebe und Unternehmen für Gottes Reich gewinnen. Der Erfolg scheint ihm Recht zu geben. Auf diesen Vortrag dürfen wir alle gespannt sein; weil er der beste Beweis dafür ist, wie der lebendige Glaube an Jesus Christus das Leben in die göttliche Bestimmung bringt und eine „Raupe“ zum „Schmetterling“ werden lässt.

Freitag, 28.04.2017


Vom Millionär zum Missionär

Nathanael Draht

Geschäftsführer
aus Schloss Holte

Nathanael Draht aus Bielefeld erreicht in vier Jahren ohne Startkapital aus dem Keller seines Elternhauses mit einem Start-Up-Unternehmen sein Lebensziel: Reichtum, Macht, Ansehen, finanzielle Sicherheit, Party, Drogen, Frauen, Haus und Sportwagen, also alles was das Leben attraktiv zu machen scheint. Auf dem Zenit dieses Lebenswandels hat er eine besondere Begegnung und sein Leben wird vollkommen transformiert. Bereits neun Monate später erlebt er in Indien Zeichen und Wunder seiner neuen Berufung. Hören Sie sein spannendes Zeugnis: wie er Millionär wurde (und blieb), wie ein Mann sein Leben veränderte und wie es danach erst richtig losging.

Freitag, 17.03.2017


Dem Mörder meiner Tochter vergeben ?

Ursula Link

aus Gundelfingen

Ursula Link wurde 1955 in Duisburg geboren und lebt seit 1979 in Freiburg. Als Ihre beiden Töchter, Steffi und Nadine, 8 und 6 Jahre alt waren, wurde Ihre Ehe geschieden und sie bekam das alleinige Erziehungsrecht zugesprochen. Nach der Scheidung sind die drei sehr eng zusammen gewachsen und waren in den Höhen und Tiefen des Lebens füreinander da. Sie verbrachten dabei viel gemeinsame Zeit in ihrem Stall bei Ponys und anderen Tieren.

Bis in der Neujahrsnacht 2000 das Unfassbare geschieht, das ihr Leben von da an vollständig verändert... Ursula Link erzählt, wie sie mit dem Schicksalsschlag umgegangen ist., und wie jeder Zuhörer seine eigene schwierige Situation meistern kann.

Freitag, 24.02.2017


Plötzlich kann alles anders sein...

Bernd Weber

Versicherungskaufmann
aus Bretzfeld

Im Alter von 34 Jahren kam der entscheidende Wendepunkt im Leben von Bernd Weber. Galt bis dahin das Prinzip des positiven Denkens und der Selbsterlösung, änderte sich dies schlagartig. Praktisch über Nacht. Viele Jahre der Jugendzeit waren geprägt von der Beschäftigung mit fernöstlichen Lehren und Philosphien. Die Faszination des Fremden und Übersinnlichen war groß, die Suche nach Sinn und Erfüllung die verborgene Triebfeder. Der christliche Glaube spielte dabei keine Rolle. Am Anfang des neuen Lebens stand die Einladung zu einem Abend mit einem Sprecher, der genau der Richtige zu sein schien auf dem Weg der spirituellen Selbsterlösung. Die Botschaft war so fremd wie lebensverändernd. Die Befreiung von schädlichsten Bindungen wurde möglich. Was dann an spirituellen Belastungen gelöst wurde, kann für Viele als Ermutigung dienen in einer Zeit der vielen Selbsterlösungsangebote. Die Zeit bis dahin war nicht frei von Scheitern und Enttäuschungen. Wie Heilung in die Partnerschaft und die Versöhnung mit der eigenen Seele kam, wird Bernd Weber an diesem Abend berichten.

Freitag, 27.01.2017


Warum Gender uns alle angeht. Über Risiken und Nebenwirkungen einer neuen Ideologie!

Birgit Kelle

Autorin u. CDU-Mitglied

Birgit Kelle (41) ist verheiratet und Mutter von vier Kindern. Sie ist Autorin der Bücher "Dann mach doch die Bluse zu" und Gendergaga - Wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will" Sie ist Mitglied der CDU. Als Expertin in genderpolitischen Themen ist sie dem TV-Publikum aus Talksendungen wie Hart aber Fair, Maischberger, Markus Lanz, ARD Presseclub, usw. bekannt. Gender ist in aller Munde, doch was heißt Gender Mainstreaming? Die einen glauben, es handele sich um Frauenförderung und Gleichstellungspolitik, andere aber schon lange nicht mehr Mann und Frau, sondern die neue "Vielfalt" der Geschlechter. Wissenschaftlich höchst umstritten, hat die Gender-Ideologie längst schon die deutschen Hochschulen erobert - und nimmt nun Kurs auf die Lehrpläne der Schulen und die Personalpolitik in Unternehmen. Auch in Bayern soll sie in die Lehrpläne. Was heißt das konkret, was hat das alles mit Gender zu tun und warum müssen wir uns mit diesem ideologisch besetzten Thema befassen?

Freitag, 25.11.2016


Thema: „Gott macht keine Fehler!“

Maria Prean

aus Imst, Tirol

Biographie: Maria berichtet über Ihr Missionswerk in Uganda und über den plötzlichen Unfalltod Ihres Sohnes. Sie schreibt: Am 12. Juni hatten wir das beste Familienfest, um den 30. Geburtstag meiner Zwillingssöhne Richard und Patrick zu feiern. Es war einer der schönsten Tage für uns. 3 Tage nachher, am 15. 6. erreicht uns die Nachricht, dass Richard einen schweren Autounfall hatte und es keine Überlebenschance gibt. Wir waren als Familie erschüttert. Als ich den Anruf erhielt, dass Richard wirklich in die Ewigkeit abberufen wurde, sah ich in einer Vision Richards lächelndes Gesicht vor mir und er meinte: "Mama, all is well!". Jesus sagt uns in Joh. 11:25: "Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt." Wie dieses Leben heute aussieht und welche riesigen Aufgaben noch vor Ihr und Ihrer Familie liegen, darüber wird Sie berichten. Ein spannender, sehr lebendiger Vortrag, den Sie nicht versäumen sollten!

Samstag, 29.10.2016


Mit Gott durch dick und dünn!

Déborah Rosenkranz

Sängerin/Songschreiberin/Autorin
aus Stockach

Die deutsch-französische Sängerin und Autorin des Buches „So schwer, sich leicht zu fühlen“ verfiel mit 16 Jahren der Magersucht und später auch der Bulimie. Gleichzeitig gewann sie einen Song Contest nach dem anderen und wurde als Solo-Künstlerin immer gefragter. Heute weiss sie: „Der Glaube und die Liebe meiner Familie haben mich gesund gemacht.“ „Déborahs sehr ehrliche und bewegende Art, über diese Krankheit zu sprechen, die sie fast ihr Leben gekostet hätte, wird gewiss sehr viele Familien ansprechen.“ Cliff Richard Mit ihren Vorträgen und Liedern möchte sie besonders jungen Menschen Mut machen, trotz Schwierigkeiten nach vorne zu sehen.

Freitag, 23.09.2016


„Im Kraftfeld der Liebe“ oder "Kraft durch Lobpreis

Ehepaar Conrad & Carolle Bobale

Apotheker
aus Ebensfeld

Conrad Bobale, in Mbo, Kamerun geboren, lebt seit 2000 in Deutschland. Nach Abitur in Kamerun konnte er ein Visum für ein Pharmazie – Studium in Deutschland erhalten. Heute leitet er eine Apotheke im Raum Coburg. Seine Frau Carolla, die er in Deutschland kennengelernt hat, stammt ebenfalls aus Kamerun. Ihr erstes Kind, eine Tochter, verloren sie bei einem Wohnungsbrand. Dieser Verlust hat sie belastet, aber auch verändert. Inzwischen haben sie zwei Kinder. Berichten werden sie, wie sie die dunkelste Zeit ihres Lebens durchgestanden haben. Darüber hinaus geben sie Einblick über ihr Mitwirken in Kamerun und Deutschland bei „change our nation e.V.“ und der Erweckungs- Bewegung für Deutschland "Wach-auf e.V". Erfahren Sie, wie Familie Bobale neu beschenkt wurde, auch jetzt ganz besonders aktuell Herzliche Einladung mit Freunden und Gästen zu diesem Abend

Freitag, 24.06.2016


Unser Leben - unser Lied

Ehepaar Karin und Hans-Ulrich Porst

aus Adorf

Die Zeit der politischen Wende in der DDR 1989-90 wurde auch zur ganz persönlichen Wende im Leben von Hans-Ulrich und Karin Porst, die in der ehemaligen DDR aufgewachsen sind. Ihr bis dahin geführtes chaotisches und egozentrisches Ehe-und Familienleben scheiterte. Ein Prozess der Heilung und Wiederherstellung begann, als sie sich Gott zuwandten. Schnell war klar, dass die beiden ihre vorhandenen musischen Begabungen für Gott in Kirche und Gemeinde einsetzen wollten. Seit 23 Jahren gehört Lobpreis und Anbetungsmusik untrennbar zu ihrem gemeinsamen Lebens- und Glaubensweg. Lassen Sie sich einladen, zu einem musikalischen Abend, der diesen Weg mit Liedern und Erfahrungsberichten über Gottes Gnade, Liebe und Treue beschreibt.

Freitag, 27.05.2016


Flucht - gesegnet in Deutschland


Eden Jakob

aus München

Eden Jakob wurde 1977 in Erithrea geboren. Um nicht als Kindersoldat eingezogen zu werden, flüchtete Sie als 12-jährige nach Deutschland! Sie konnte dann eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin machen und arbeitet heute in einem großen Forschungslabor in München. Wie Gott Ihr Leben veränderte und bis heute gestaltet erfahren Sie in einem spannenden Lebensbericht. Einen Vortrag den Sie nicht versäumen sollten!

Freitag, 22.04.2016


Mirco-Verlieren, verzweifeln, verzeihen

Ehepaar Reinhard und Sandra Schlitter

aus Grefrath

Am 03. September 2010 verschwindet der 10-jährige Mirco auf dem Heimweg von der Skaterbahn. Was folgt, ist die bisher größte Suchaktion in der Geschichte der Bundesrepublik. Menschen aus dem ganzen Land nehmen Anteil. Doch der Junge bleibt verschollen und erlangt als "Mirco aus Grefrath" traurige Berühmtheit. 145 Tage lang hoffen, bangen und beten Mircos Eltern. Doch ihr Junge kehrt nicht zurück. Knapp 5 Monate nach seinem Verschwinden wird Mirco entdeckt. Entführt, missbraucht, erdrosselt. Der Mörder konnte gefasst werden und wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Doch die Eltern Sandra und Reinhard Schlitter müssen mit dem tragischen Verlust ihres geliebten Kindes leben. Wie Ihnen das gelingt, davon berichten sie in ihrem bewegenden Vortrag.

Freitag, 18.03.2016


Der Hölle entrissen

Susanne Brünn

aus Rödelsee

Biographie: Susanne Brünn, geb. 1965, wurde in einem kleinen Dorf in Unterfranken geboren. Von frühester Kindheit an stellte sie sich die Fragen “Was ist der Grund warum ich lebe“ und „ Wer hat mich erschaffen“. Getrieben von der Suche nach Wahrheit und dem Sinn ihres Daseins, begann eine abenteuerliche, spirituelle Reise, die ihr fast das Leben kostete. Doch gemäß Gottes Wort:“ Ihr werdet mich suchen und finden, wenn ihr vom ganzen Herzen nach mir verlangen werdet und ich werde mich von euch finden lassen“, begegnete ihr Gott und rettete sie durch seinen Sohn Jesus Christus. Ein spannender , sehr lebendiger Vortrag, den Sie nicht versäumen sollten.

Freitag, 26.02.2016


Ziemlich bester Schurke - wie ich immer reicher wurde

Josef Müller

früh. StB, Konsul und Botschafter
aus Fürstenfeldbruck

Für die Münchner Schickeria war Josef Müller der Geheimtipp, bei dem man sein Geld anlegte. Doch die Wahrheit über den atemberaubenden Aufstieg des Starnberger Steuerberaters in den internationalen Jet-Set ist eine andere. Sein Leben hatte eine kriminelle Komponente mit einem sanften Einstieg und James-Bondreifen Folgen. Bald verfolgten ihn nicht nur die Gläubiger, sondern auf einer abenteuerlichen Flucht im Rollstuhl quer durch Amerika auch das FBI. Ihr kriegt mich nicht. Hatte Müller die Ermittler per Weihnachtskarte wissen lassen.

Josef Müller schreibt ein Buch über all diese Geschehnisse. Wer genauer hinsieht, entdeckt ein Buch der Weisheit und Selbsterkenntnis: den Bericht eines reichen Mannes, der alles verlieren musste, um den wahren Reichtum zu finden. Den fand er bei GOTT durch seine Lebensübergabe an JESUS CHRISTUS.

Freitag, 22.01.2016


Herausforderung Islam - oder warum ich Christ wurde

Nassim B.

Vorsitzender der Hilfs- und Missionsorganisation Granum Sinapis

Nassim B. wurde in einem arabischen Land geboren und zog im Kindesalter mit seiner Familie nach Deutschland. B. war sowohl in seiner arabischen Heimat als auch in Deutschland praktizierender Moslem. Durch gläubige christliche Freunde lernte er später Jesus Christus kennen und konvertierte zum christlichen Glauben. Heute arbeitet er unter Menschen verschiedener Nationen, darunter auch Moslems, sowie in vielen christlichen Gemeinden in Deutschland. Hören Sie einen außergewöhnlichen Vortrag über Entwicklungen in der arabischen Welt, von denen in den Medien wenig berichtet wird. Termine für Vorträge erst ab 2017 wieder möglich!!!

Freitag, 18.12.2015


Gott wirkt auch in Schweinfurt

D. Dummy


Christen aus der Umgebung berichten von ihren Erlebnissen mit Gott in adventlichem Rahmen.

Freitag, 23.10.2015


Deutschland in der ZeitenwENDE

Herbert Jacobi

Forstbeamter i.R.
aus Schlüchtern - Herolz

Herbert Jacobi (Dipl.-Verw.), geb. 1946, war viele Jahre Beamter im Hessischen Landesforstdienst und bis zu seiner Pensionierung Personalentwicklungsberater beim Hessischen Finanzministerium. Er ist verheiratet mit Gudrun (Industriekauffrau). Sie haben 2 erwachsene Kinder und wohnen in der Hessischen Kleinstadt Schlüchtern. Er wird berichten, wie er Gottes Hilfe konkret erlebte, wie er und seine Frau “eingetretene Pfade” verlassen haben und wie Gott sich in großen und kleinen Wundern zu ihnen gestellt hat. Dabei werden auch Krisen und schwere Zeiten nicht verschwiegen, denn durch sie bekam ihr Leben Profil, wie er mit seiner Frau rückblickend erkennen konnte. Ihm liegt besonders die politische Gebets- und Fürbitte-Arbeit in seiner Region und für Deutschland am Herzen, und er wird seine Zuhörer mit hineinnehmen in diese spannende Erfahrungswelt.

Freitag, 25.09.2015


Schöpfung und Evolution; Biblische Archäologie: Exodus, Sodom und Gomorra,

Erwin und Klaudia Komarek

aus Reutte

Erwin und Klaudia Komarek leben mit ihren drei Kindern in Reutte in Tirol. Beide sind seit über 20 Jahren Christen und haben in dieser Zeit Höhen und Tiefen in ihrem Wandel durchlebt. Erst in den letzten Jahren haben sie zu ihrer Hauptberufung gefunden; Klaudia im Bereich Seelsorge, Flüchtlingsarbeit und der Betreuung von Menschen; Erwin jedoch hat einen ganz anderen Weg beschritten. Er beschäftigt sich seit langer Zeit mit biblischer Archäologie sowie der Schöpfungslehre. In Vorträgen möchte er diese beiden Themen den Menschen verständlich machen und nahe bringen. In interessanten Powerpoint Präsentationen werden biblische Geschichten des Alten und Neuen Testaments lebendig dargestellt und auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft. Dabei wird oft durch neue Funde an theologischen Traditionen gerüttelt und völlig neue Sichtweisen eröffnet. Wir betreten dabei gemeinsam Orte wie die Städte Sodom und Gomorra, erkunden die Gegend um den Berg Ararat oder reisen mit den Israeliten aus Ägypten zum Berg Sinai. Im Schöpfungsbericht betrachten wir die Erschaffung der Welt und stellen ihn der Evolutionstheorie gegenüber. Durch fundierte, wissenschaftliche Fakten werden beide Möglichkeiten abgewogen und gezeigt, dass eine der beiden Theorien falsch sein muss. Wir schauen auch in die Schulbücher unserer Kinder um heraus zu finden, ob die darin enthaltenen Lehren über die Entstehung der Welt und uns Menschen auf Tatsachen oder Wunschvorstellungen beruhen. Am Ende der Vorträge gibt es reichlich Gelegenheit Fragen zu stellen um Unklarheiten zu beseitigen oder das Wissen über die Themen zu vertiefen. Erwin und Klaudia würden sich freuen, Sie an diesem Abend als Gast begrüßen zu dürfen.

Freitag, 24.07.2015


Selbsterkenntnis - und was dann ?

Ehepaar Bernd und Alexandra Hildner

Diplom-Psychologen
aus Bayreuth

Biographie: Bernd Hildner, geboren in Stuttgart, studierte Psychologie und Evangelische Theologie an der Universität in Bamberg. Alexandra Hildner, aufgewachsen in Oberfranken, studierte ebenfalls in Bamberg Psychologie mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie sowie Arbeits- und Betriebspsychologie. Seit 1999 führt das Ehepaar eine eigene Praxis für Psychotherapie (HPG) und christliche Seelsorge in Bayreuth. Als Vortragsreferenten, Seminarleiter und Supervisoren sind die beiden Diplom-Psychologen im deutschsprachigen In- und Ausland gefragte Redner bei Konferenzen, Schulungen, Evangelisationen, Gemeinde- und Firmenseminaren, Radio-Andachten, Frühstückstreffen und anderen Veranstaltungen. Internetadresse (www.psychologos.de) Kommen Sie und lassen sich von neuen Erkenntnissen über Ihr Leben überraschen ? Es wird spannend !

Freitag, 26.06.2015


Herausforderung Islam - oder warum ich Christ wurde

Nassim B.

Vorsitzender der Hilfs- und Missionsorganisation Granum Sinapis

Nassim B. wurde in einem arabischen Land geboren und zog im Kindesalter mit seiner Familie nach Deutschland. B. war sowohl in seiner arabischen Heimat als auch in Deutschland praktizierender Moslem. Durch gläubige christliche Freunde lernte er später Jesus Christus kennen und konvertierte zum christlichen Glauben. Heute arbeitet er unter Menschen verschiedener Nationen, darunter auch Moslems, sowie in vielen christlichen Gemeinden in Deutschland. Hören Sie einen außergewöhnlichen Vortrag über Entwicklungen in der arabischen Welt, von denen in den Medien wenig berichtet wird. Termine für Vorträge erst ab 2017 wieder möglich!!!

Freitag, 22.05.2015


5-Sterne sind nicht genug - Pianountermaltes Zeugnis eines ehem. Weltenbummlers

Musikevangelist Waldemar Grab

Musikevangelist
aus Hartenfels

Biographie: Waldemar Grab geb. 1956, war Journalist, Chef-Steward der Kanzlermaschine in der Ära Helmut Schmidt, spielte jahrelang als Showpianist auf dem Traumschiff MS Deutschland. Im Jahr 2000 war er für die in Paris abstürzende „Concorde“ gebucht und auf Samoa verpasste er knapp ein Taxi in den Tod. Er liebte die Naturschönheiten der Erde, das Baden im Applaus, den Luxus. Doch dann wurde ihm klar: Das Leben im 5 – Sterne – Status hat keinen Sinn. Es kam zu einer überraschenden Wende. Er erzählt die spannende Geschichte seines Lebens.

Freitag, 27.03.2015


Not-wendende Veränderungen

Klaus Rudolph

aus Flöha

Klaus Rudolph, geb. 1943 im Erzgebirge, 49 Jahre, verheiratet. 4 Kinder, 8 Enkel, erlebte eine sozialistische Schulbildung und war engagiertes Mitglied der Jungen Pioniere und der FDJ. Die Eltern bauten 1946 ein Friseurgeschäft auf. Das Umwandeln in einen sozialistischen Betrieb lehnte sein Vater ab. Deshalb wurde die Versetzung seines Sohnes in die Oberschule abgelehnt. Rudolph ließ sich aber nicht einschüchtern. Er berichtet, wie er es trotz intensiver Beobachtung durch die Stasi schaffte, bis zum Landesjugendwart des CVJM Sachsen aufzusteigen. Spannend, spannend, spannend! Herr Rudolph macht mit seinem Lebensbericht Mut, zu seiner Überzeugung zu stehen.

Freitag, 30.01.2015


Freiheit durch verändertes Denken

Karlheinz Kropp

Fernsehtechnikermeister
aus Köditz

Karlheinz Kropp, Jahrgang 1944, ist verheiratet und Vater von sieben Kindern. Er war selbständiger Fernsehtechnikermeister und betrieb ein Antennenbaugeschäft, welches einer seiner Söhne heute weiterführt. Als Kind, im Alter von ca. zwei Jahren, erkrankte Karlheinz Kropp an Kinderlähmung. Zurück blieb ein Geh- und leichter Sprachfehler. Als folge seiner Behinderung begleiteten ihn Minderwertigkeitskomplexe in seiner Kindheit und im Späterem Leben. In Alkohol, autogenem Training und Yoga fand er keine Lösung seiner Not. Als scheinbare Problemlösung bot sich ein Buch an, allerdings hatte das Befolgen der Ratschläge einen totalen Zusammenbruch zu Folge, verursacht durch dämonische Mächte. Erst durch das Erkennen der Liebe Christi und einer bewussten Entscheidung für Jesus Christus, erlebte Karlheinz Kropp wirkliche Befreiung von Bindungen und Ängsten. Dies führte zum Erfolg in seinem Leben bis zum heutigen Tag.

Freitag, 24.10.2014


Vom Selbstzweifel zur Lebensfülle

Merle Neumann

Werbefachwirtin
aus Bayreuth

Merle Neumann, Jahrgang 1973, geboren und aufgewachsen im Raum Neu-Ulm, lebt mit ihrem Ehemann Thomas in Bayreuth. Als gelernte Bankkauffrau und Werbefachwirtin arbeitet als Assistentin der Geschäftsleitung in einer Werbeagentur und für ein christliches Missionswerk. In ihrer Freizeit leitet sie seit über 15 Jahren den Gospelchor LIVING WATER. Sie tritt zusammen mit der Pianistin Christiane Dehmer bei Evangelisationen, in Gefängnissen und bei privaten Veranstaltungen auf. Diese „Erfolgsspur“ hat jedoch ganz anders begonnen. Empfundener und erlebter Leistungsdruck führte sie bereits früh an ihre Grenzen. Durch ihre Schwester, deren Leben auf Christus ausgerichtet ist, erlebte sie mit 17 Jahren eine erste Veränderung, die eine große Freude in ihrem Herzen auslöste. Dennoch erlebte (und erlebt) sie weiter Veränderungen,Minderwertigkeitskomplexe und Selbstzweifel. In ihrem Vortrag berichtet sie über ihren Lebensweg und wie sie dabei vom Selbstzweifel zur Freude und Lebensfülle fand.