Wie alles begann

In den frühen 1900er führte Gott die Shakarian Familie aus Armenien heraus in ihre neue Heimat in Downey, Kalifornien. Dort gründeten sie eine kleine Molkerei mit einer Herde von drei Kühen. Vertrauen auf Gott und ein gesundes Urteilsvermögen multiplizierten diese kleine Herde und um 1943 waren die Shakarians im Besitz der größten privaten Molkerei in den Vereinigten Staaten zu dieser Zeit.

Während dieser Zeit des Wachstums, am 21. Juli 1913, wurde Demos Shakarian geboren. Schon in seiner Kindheit und Jugendzeit machte Demos erstaunliche Erfahrung in seinem Glaubensleben. Im Jahr 1953 empfing Demos eine göttliche Vision, die sein weiteres Leben prägen sollte. Er gründete die „Full Gospel Business Men’s Fellowship International“ (Geschäftsleute des vollen Evangeliums International). Sie starteten mit einem kleinen Chapter (Ortsgruppe) von Geschäftsleuten die sich wöchentlich in Clifton’s Café in Los Angeles, Kalifornien, trafen.

 

Chaptertreffen während der Anfänge
Grundlagen werden gelegt

Innerhalb kurzer Zeit entstanden überall in den Vereinigten Staaten neue Chapter. Die Treffen bekamen einen neuen, informellen Charakter. Gemeinsam wurde eine gute Mahlzeit genossen und die Mitglieder bekamen die Möglichkeit Erlebnisse aus ihrem Leben zu teilen, in denen sie Erfahrungen der Versorgung, Stärkung oder Hilfe Gottes erlebt haben. Diese lockere Form der Gemeinschaft und der geistliche Reichtum des Austausches führten zu einem großen Bekanntheitsgrad der FGBMFI und ist in den Chaptern bis heute erhalten geblieben.

Damit die einzelnen Chapter auch über große Entfernungen weiterhin verbunden bleiben wurde die „Voice“, ein Magazin zur Verbreitung der guten Nachricht und des Informationsaustausches, gegründet. Dieses wird heute in verschiedenen Sprachen weltweit verlegt.

 

Internationales Wachstum

Auch im Ausland wurde man auf die schnell wachsende geistliche Bewegung aufmerksam. Demos wurde zu verschiedenen Veranstaltungen eingeladen um seine Vision vorzustellen. Ausländische Christen, die auf Reisen in den USA waren, griffen die Idee in ihrer Heimat wieder auf und gründeten mithilfe ihrer amerikanischen Freunde eigene Chapter.

Gründer Demos Shakarian
Aufbruch in Deutschland

Die Gründung der deutschen Sektion erfolgte 1958 in Stuttgart. Mitbeteiligt an dieser Gründung war die 1957 fast zeitgleich in Deutschland und in der Schweiz entstandene Internationale Vereinigung christlicher Geschäftsleute, deren Namen der deutsche Zweig auch zunächst übernahm. Zum Präsidenten der Vereinigung wurde Adolf Zinsser berufen.

Ab 1991 war Dr. Ulrich Freiherr von Schnurbein erst der zweite Präsident der deutschen Vereinigung und übergab 2017 das Amt an Andreas Schreiber. Als Auszeichnung für seine Dienste in der Vereinigung wurde Dr. Ulrich Freiherr von Schnurbein der Titel des  Ehrenpräsidenten verliehen.

Seit 2001 trägt der deutschsprachige Zweig der FGBMFI den Namen Christen im Beruf und steht – entgegen seinen ursprünglichen Leitlinien – auch Frauen offen. Die letzte Namensänderung zeigt auch, das nicht mehr ausschließlich nur Geschäftsleute die Zielgruppe dieser Vereinigung sind, sondern Berufstätige im weitesten Sinne.

Ehrenpräsident Dr. Ulrich Freiherr von Schnurbein
Die gesamten Erlebnisse von Demos Shakarian und die Gründungsgeschichte von Christen im Beruf können Sie in dem Buch „DIE GLÜCKLICHSTEN MENSCHEN AUF ERDEN“ nachlesen. Es ist ein spannendes Zeugniss für die Größe und Liebe Gottes und wird auch in Ihnen eine neue Leidenschaft für die freudige Nachfolge Christi entfachen.

Hier zu bestellen: https://www.scm-shop.de/die-gluecklichsten-menschen-auf-erden.html