Russische CiB-Platform

Heute habe ich bei einem Online-Treffen mit Christen im Beruf aus dem russischen Sprachraum getroffen, bei dem wir uns über die Entwicklung der Arbeit in Russland, ehem. Sowjetrepubliken und Zentralasien unterhalten haben. Den Organisator Andrey Klementyev habe ich beim letzten Deutschland-Kongress kennen gelernt. Dabei waren Vertreter aus Russland, Litauen, Turkmenistan, Afrika und ich aus Deutschland.
Russland will sich treu an die Vision des Demos‘ Schakarian halten, um speziell die Geschäftsleute und Politiker für Jesus zu gewinnen. In Zentralasien sind eher die jungen Leute die Zielgruppe, weil die Bevölkerung dort aus 70% der Jugendlichen besteht. Der Vertreter aus Turkmenistan hat berichtet, dass sie über den brasilianischen Fußball viele junge Leute für Jesus erreichen wollen.
Bei diesem Online-Meeting wurden die Pläne, Online-Chapter zu veranstalten, besprochen. Am 11. April ist ein weiteres Online-Treffen geplant und am 12. April soll erster russischer Online-Chapter mit Zoom veranstaltet werden. Wer dazu seine russische Freunde aus der ganzen Welt einladen möchte, schreibe mir eine WhatsApp-Nachricht an 0175-8177446, dann leite ich alle Infos weiter.
Ich habe schon früher versucht, mich über die Arbeit der Christen im Beruf in Russland zu informieren, doch leider gab’s im Internet keine Infos dazu. Das ist jetzt, Gott sei Dank, Geschichte, denn seit kurzem gibt’s auch eine russische Webseite der Vereinigung, die wie ein soziales Netzwerk funktioniert, auf dem man die Informationen miteinander teilen kann. Ich werde dort unsere Vereinigung in Deutschland repräsentieren und Infos teilen, die auch für die russische Vereinigung relevant sind.
Insgesamt fand ich den Online-Meeting sehr ermutigend und spürte die Motivation der Geschwister zum Handeln, auch wenn sie momentan auch unter Quarantäne stehen. Ich werde hier gern weiter berichten, was im russischen Sprachraum passiert, denn diese Verbindung ist sicherlich nicht zufällig entstanden, von der auch wir in Deutschland profitieren können.