Herzlich Willkommen im
Chapter München

Sonntag, 28.03.2021

QUO VADIS EUROPA? Warum sind wir heute wo wir sind? Worauf bewegen wir uns in Europa zu?

Peter Ischka
Journalist, Verleger,
aus Adelberg (BW)
Im ersten Teil gibt es einen kompakten Streifzug durch die jüngste Geschichte: Auf welchem Fundament steht Europa? Was bewirkte die Aufklärung als berechtigte Reaktion auf die Bevormundung durch Religion? Die Überhöhung der Vernunft brachte aber neue Religion und tödliche Ideologien. Ist Humanismus nur gut? Verlangt Toleranz Beliebigkeit? Warum sind wir heute wo wir sind? Im zweiten Teil gehen wir der Frage nach, worauf könnten wir uns Hinbewegen, wenn wir den christlichen Glauben so anwenden, wie der Erfinder geplant hat. Begleitet von persönlichen Zeugnissen, erfährt der Gast wie sich das auf Wirtschaft, Politik und alle Bereiche der Gesellschaft positiv verändernd auswirkt. Auch wenn nur eine kleine Minderheit Glauben aktiv einsetzt. Korruption deckt sich selber auf, Wahlen erzielen überraschende Ergebnisse, spontane Heilungen lassen herkömmliche Gedankengebäude zum Einsturz bringen. Es wird deutlich, dass es sich um zwei konträre System handelt. Der Gast wird nachvollziehen können, für welches System es besser ist, sich zu entscheiden.

Wir laden Sie herzlich ein zu dieser Vortrags-Veranstaltung.

Freunde einladen Facebook Twitter WhatsApp Google+

Um Anmeldung wird gebeten bis: 26.03.2021.

Ort und Zeit

Sonntag, 28.03.2021
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Location: LIVE Übertragung über ZOOM
Straße:
Ort: 81547

Programm-Ablauf

Programmpunkt
17:50 Uhr Einlass auf ZOOM
18:00 Uhr Begrüßung
19:15 Uhr Ende der Veranstaltung

Was Sie noch wissen sollten:
Nach dem Vortrag ist ausreichend Zeit für Gespräche mit dem Referenten und unseren Mitarbeitern.
Jede Anmeldung wird von uns per E-Mail / telefonisch bestätigt

Anmeldung zu Vortrag und/oder Newsletter

Suche

Chapter Blättern

Herzlich Willkommen im
Chapter München

Sonntag, 28.03.2021

QUO VADIS EUROPA? Warum sind wir heute wo wir sind? Worauf bewegen wir uns in Europa zu?

Peter Ischka
Journalist, Verleger,
aus Adelberg (BW)
Im ersten Teil gibt es einen kompakten Streifzug durch die jüngste Geschichte: Auf welchem Fundament steht Europa? Was bewirkte die Aufklärung als berechtigte Reaktion auf die Bevormundung durch Religion? Die Überhöhung der Vernunft brachte aber neue Religion und tödliche Ideologien. Ist Humanismus nur gut? Verlangt Toleranz Beliebigkeit? Warum sind wir heute wo wir sind? Im zweiten Teil gehen wir der Frage nach, worauf könnten wir uns Hinbewegen, wenn wir den christlichen Glauben so anwenden, wie der Erfinder geplant hat. Begleitet von persönlichen Zeugnissen, erfährt der Gast wie sich das auf Wirtschaft, Politik und alle Bereiche der Gesellschaft positiv verändernd auswirkt. Auch wenn nur eine kleine Minderheit Glauben aktiv einsetzt. Korruption deckt sich selber auf, Wahlen erzielen überraschende Ergebnisse, spontane Heilungen lassen herkömmliche Gedankengebäude zum Einsturz bringen. Es wird deutlich, dass es sich um zwei konträre System handelt. Der Gast wird nachvollziehen können, für welches System es besser ist, sich zu entscheiden.

Wir laden Sie herzlich ein zu dieser Vortrags-Veranstaltung.

Freunde einladen Facebook Twitter WhatsApp Google+

Um Anmeldung wird gebeten bis: 26.03.2021.

Ort und Zeit

Sonntag, 28.03.2021
Uhrzeit: 18:00 Uhr
Location: LIVE Übertragung über ZOOM
Straße:
Ort: 81547

Programm-Ablauf

Programmpunkt
17:50 Uhr Einlass auf ZOOM
18:00 Uhr Begrüßung
19:15 Uhr Ende der Veranstaltung

Was Sie noch wissen sollten:
Nach dem Vortrag ist ausreichend Zeit für Gespräche mit dem Referenten und unseren Mitarbeitern.
Jede Anmeldung wird von uns per E-Mail / telefonisch bestätigt

Anmeldung zu Vortrag und/oder Newsletter

Suche

Chapter Blättern