Herzlich Willkommen im
Chapter 60min-Livestream (Archiv)

Samstag, 05.06.2021
Ganzheitliche Heilung / Vom Alptraum zum Lebenstraum
Birgit Capodiferro
Kleinkinderzieherin / Missionarin auf Sardinien
Birgit Capodiferro, gebürtige Österreicherin, heute in der Schweiz lebend, war viele Jahre auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Ihr Traum, mit Kindern zu arbeiten, sowie Ehe und Familie schien sich zu erfüllen. Doch die Ehe scheiterte. Sie suchte weiter nach Antworten in der Esoterik. Doch auch als Reiki-Meisterin fand sie nicht die erhoffte Erfüllung. Es ging ihr psychisch und körperlich immer schlechter. 2006 wurde Morbus Hodgkin diagnostiziert. Als kurz darauf ein weiterer Tumor entdeckt wurde, musste sie sich einer Hochdosis-Chemotherapie unterziehen. Der eigentliche Durchbruch im Leben von Birgit erfolgte ein Jahr später, als sie sich an einem Gottesdienst bewusst für ein Leben mit Jesus Christus entschied. Sie erfuhr ganzheitliche Heilung. Ihr Leben veränderte sich grundlegend. Erwarten Sie einen interessanten Abend!

Samstag, 22.05.2021
Wenn Erfolg nicht alles ist !
Schott Michael
aus Jabel
Michael Schott ist 1975 in Waren-Müritz in Mecklenburg-Vorpommern in einem christlichen Elternhaus geboren. Er ist glücklich mit seiner Frau Nelsi verheiratet und hat einen 3 jährigen Sohn. Der gelernte Immobilienkaufmann war in seinem Beruf sehr erfolgreich und sehr beliebt. Verdiente genug Geld und konnte sich jeden erdenklichen Wunsch erfüllen. Trotz des Erfolges unternahm Michael Ende 1999 einen sehr drastischen Schritt. Michael kündigte seinen Job ohne etwas in Aussicht zu haben, um den wahren Sinn seines Lebens zu finden. Er war in seinem Leben an einem Punkt angekommen, wo er wissen wollte zu was er eigentlich berufen war. Im Alter von 13 Jahren hatte er bereits einen wichtigen Schritt für sein Leben getroffen. Er entschied sich für Jesus Christus. Jetzt war die Zeit gekommen diese Beziehung nach diesem Jesus Christus zu vertiefen. Michael begab sich sprichwörtlich in seine Hände. Sein Weg dorthin wurde immer wieder durch Bibelstellen und persönlichen Erfahrungen begleitet. Jetzt ist er dort angekommen, wo er sein wollte. Ein erfülltes Leben, voller Lebensfreude und innerem Friede. Was er heute macht und für was sein Herz brennt; dass wird er uns demnächst erzählen. Sei dabei und verpasse es nicht!

Samstag, 08.05.2021
Wer glaubt schon einem Verrückten!
Michael Trützschler
aus Auerbach
Das dachte sich Michael Trützschler(Jahrgang1985) sehr häufig! Vorallen nach dem Missbrauch in Psychatrischen Einrichtungen! Doch die Presse glaubte ihm und schrieb einen Artikel darüber! Das war das Ende einer Reise durch die Drogenhölle,einem Anschlag auf sein Leben und mehrmaliger Behandlung in der Psychatrie! Wie er zum Glauben an Jesus kam und wie er in dieser schweren Zeit immer mehr zu Gott fand und was ihn am Glauben gehalten hat , das erfahren sie in einem seinem hochspannenden Vortrag über sein Leben! Michael arbeitet heute in einem Entwicklungshilfe Verein mit dem er auch schon in Afrika war und begleitet ehrenamtlich , das Blaue Kreuz und hilft dort bei der Drogenprävention und Suchtarbeit!

Samstag, 24.04.2021
Von der Gier nach Geld zum wahren Schatz!
Chris Schuller
Mediengestalter
aus Bruckmühl
Chris Schuller ist in einem christlichen Elternhaus groß geworden und hatte im Alter von 10 Jahren eine Begegnung mit Gott. Doch trotz zahlreicher Wunder, die er in seinem jungen Leben schon erleben durfte, driftete er nach einigen Jahren mehr und mehr von diesem Weg ab und gab sich anderen Dingen hin. Getrieben von der Habgier und finanziellem Erfolg entfernte er sich immer mehr von seinen christlichen Werten und sein ganzer Fokus wanderte auf eine Sache: Geld verdienen. Egal wo, und egal wie - Hauptsache viel davon! So geriet sein Glaube mehr und mehr in Vergessenheit. Aber das beruhte nicht auf Gegenseitigkeit. Um möglichst viel Geld zu verdienen hatte er drei Jobs, einer davon in einer Tankstelle. Eines Tages tauchte dort ein fremder, aber auf den ersten Blick gewöhnlicher Mann auf. Doch schnell wurde klar: der Mann war zwar gewöhnlich, aber nicht ohne Grund hier. Diese Begegnung war der Startschuss für etwas, das das ganze Leben von Chris Schuller verändert hat.

Samstag, 10.04.2021
6 Hirnschläge überlebt
Markus Maier
aus Heiden, Schweiz
Markus Maier aus Heiden, Kanton Appenzell Ausserhoden (Schweiz), erlitt in der Nacht vom 7. auf den 8. November 2016 6 Hirnschläge. Stunden danach im Kantonsspital St. Gallen auf der Intensivstation, befindet er sich 3 Tage und Nächte in einer starken Gegenwart von Jesus Christus, die er nie mehr missen möchte: pure Liebe, gewaltige Atmosphäre, aus der man nicht mehr raus möchte. Für ihn und seine Frau Maja ist klar: Jesus ist real und alle Menschen sollen dies erfahren. Ein Professor sagte zu Markus: "Herr Maier, Sie sind einer von 8 Millionen Schweizern seit Jahrzehnten, der dies überhaupt überlebt hat".

Samstag, 27.03.2021
Zwischen den Welten
Karin Lorenz
Journalistin
aus Gerstetten
Karin Lorenz, Journalistin und Herausgeberin des ISRAEL Reisemagazins, stand als junge Frau dem christlichen Glauben und der Bibel sehr ablehnend gegenüber – bis sie durch Träume zu Jesus Christus fand. Einige Zeit danach erhielt sie einen tiefen Zugang zum Judentum und zu Israel, lebte mehrere Jahre selbst eng verbunden mit einer jüdisch-orthodoxen Gemeinschaft, unter anderem in Jerusalem. Wieder in Deutschland engagierte sie sich im Kriseninterventionsdienst, der nicht-kirchlichen Notfallseelsorge. Bei ihren Einsätzen erlebte sie inmitten tiefsten Leides der betroffenen Menschen immer wieder, wie Grenzen zwischen sichtbarer und unsichtbarer Welt verschwammen. Sie erfuhr, was im Angesicht des Todes wirklich zählt – und welche Bedeutung Jesu Opfertod auch heute noch hat. Karin Lorenz erzählt an diesem Abend aus ihrem Leben.

Samstag, 27.02.2021
AUSSTIEG AUS DEM MILIEU“ Das "neue" Leben eines früheren Dealers und Zuhälters
Thierry Kopp
Pastor
aus Niederbronn, Frankreich
Thierry Kopp wurde 1962 in Strasbourg (Elsass) als Einzelkind geboren. Er ist seit einigen Jahren verheiratet mit Sylvia und hat zwei Kinder. Mit 16 Jahren brach er die Schule ab, begann eine Lehre als Koch und geriet immer mehr auf die schiefe Bahn. So konsumierte er Drogen und verdiente dann als Drogendealer unanständig viel Geld. Thierry lebte in Saus und Braus und war im Rotlichtmilieu bekannt, wie ein bunter Hund. Sein ausschweifendes Leben finanzierte er zusätzlich durch Einbrüche und Zuhälterei. Mehrmals landete er im Gefängnis, ohne jedoch danach dem Teufelskreis seines kriminellen Lebens entrinnen zu können. Doch dann macht der hartgesottene Mann Erfahrungen mit der Liebe Gottes, die zu einer dramatischen Veränderung führen. Er krempelt sein ganzes Leben um und macht die Sache Gottes zur Priorität seines Lebens. Heute ist Thierry Kopp als Pastor weltweit unterwegs, hält Seminare und spricht in Konferenzen. Seine Lebensgeschichte hat er in dem Buch „Ausstieg aus dem Milieu – Das „neue Leben“ eines früheren Dealers und Zuhälters“ festgehalten. Wir freuen uns auf einen spannenden und ermutigenden Abend mit Thierry.

Samstag, 13.02.2021
Heilung, die unter die Haut geht!
Alexander Egger
aus Adnet, Österreich
Alexander Egger - von seinen Klassenkameraden wurde er nur das „Zombi-Gesicht“ gehänselt. Ursache war die Hauterkrankung Neurodermitis. Er galt als schlimmste Ausprägung dieser Krankheit in Österreich, Deutschland und der Schweiz. In den ersten siebzehn Lebensjahren gab es keine Hoffnung auf Heilung. Mit aller Kraft kämpfte er gegen die Krankheit an und durchlitt alle nur erdenklichen Therapien. Voller Verzweiflung entschließt er sich zum finalen Sprung in den Tod. Als er am Steilhang in die Tiefe blickt erinnert er sich an eine geheimnisvolle Begegnung in seiner Kindheit. Er konnte nicht springen. Der Endpunkt wurde zum Wendepunkt. Alexander Egger wird uns einen überwältigenden Einblick geben. Er nennt uns seinen Helfer und das Fundament seiner Hoffnung: den Gott der Bibel und den Sohn Jesus Christus. Als Coach und Trainer bewegt Alexander Egger als „Impulsgeber“ Menschen zu Höchstleistungen in Sport und Wirtschaft. Er ist humorvoll und tiefgründig. Wir freuen uns auf eine dynamische Persönlichkeit, die viel zu sagen hat.

Samstag, 30.01.2021
Gibt es übernatürliche Heilung?
Alexander Popp
Pastor
aus Cloppenburg
Alexander Popp (48) ist verheiratet mit Stephanie und Vater von sechs Kindern. Gemeinsam mit seiner Frau leitet er seit knapp 20 Jahren die Oase Christengemeinde in Molbergen bei Cloppenburg. Nebenbei ist er als Buchhalter in einer Spedition beschäftigt und freiberuflich als Anleiter für Kampfesspiele® mit Jungs und Männern tätig. Die Sehnsucht, Gottes übernatürliches Wirken, wie es im Neuen Testament normal und alltäglich war, genauso in der Gegenwart zu erleben, führte dazu, für Kranke zu beten und zu erleben, dass Jesus heute noch Menschen heilt.

Samstag, 16.01.2021
Drogen + Knast machten mich nicht frei
Simona "Charmen" Franz
aus Augsburg
Meine Familie und Freunde nennen mich liebevoll bei meinem Kosenamen Charmen. Schon von klein auf musste ich zu Hause viel Verantwortung übernehmen und dabei den Haushalt führen und auf meine jüngeren Geschwister aufpassen. Meine Eltern haben uns Kinder sehr streng erzogen und unsere Furcht vor Strenge unserer Eltern war sehr groß. Unbewusst wurde mir dadurch eine fröhliche unbeschwerte Kindheit geraubt. Als ich dann Teenager war, wollte ich aus diesem häuslichen Gefängnis ausbrechen und mir meine Freiheit wieder zurückholen. Dabei kam ich auf die schiefe Bahn und kam mit harten Drogen in Berührung. In diesem Drogensumpf verblieb ist mehr als 25 Jahre meines Lebens gefangen. Durch die Beschaffungskriminalität kam ich auch mit der Justiz in Konflikt und musste mehrere Haftstrafen (insgesamt 5 Jahre) absetzen. In dieser Zeit spielte ich auch mit Selbstmordgedanken. Genau in dieser aussichtlosesten Zeit bekam ich einen Brief von meiner Schwester. Der Inhalt der Botschaft veränderte schlagartig mein Wesen und mein Leben. Wenn Sie wissen wollen welche Botschaft mich erreicht und verändert hat, müssen Sie sich meinen Vortrag anhören. Ich freue darauf. Ihre Charmen

Samstag, 02.01.2021
Vom erbitterten Hass zur Nächstenliebe. Wie Jesus einen Sinto fand!
Berthold Brand
Busfahrer
aus Augsburg
Berthold Brand geb. 1958 ist glücklich mit Maria seit 1987 verheiratet und hat aus dieser Ehe 2 Kinder und mittlerweile auch 4 Enkelkinder. Die Familie Brand wohnt in Augsburg und von Beruf ist er Busfahrer. Berthold ist von seinen Wurzeln her ein deutscher Sinto und seine Familie hat unter den Folgen des dritten Reiches sehr gelitten. Viele seiner Verwandten (Vater und Schwester) waren im Konzentrationslager unter anderem auch in Ausschwitz interniert. Durch dieses Leid wurde sein Hass auf die Deutschen vom Jugendalter her stark geprägt. Mit der Autorität Deutscher Staatsgewalt hatte er immer wieder zu kämpfen. Alkohol hat ihn zu einem aggressiven Menschen gemacht und die damit verbundene erhöhte Gewaltbereitschaft hat ihn in sehr schwierige Lebenssituationen gebracht. Immer wieder wird Berthold durch eine göttliche Fügung von schlimmeren Dingen und Straftaten bewahrt. Anfang 1990 kam der große Einschnitt in seinem Leben. Aus der Ferne beobachtet er, wie nach und nach engste Familienmitglieder durch den Glauben an Jesus Christus positiv verändert werden. Dies führte ihn in eine emotionale Rebellion und er wollte von diesem „Gott“ nichts wissen. Eines Tages hatte er eine unerklärliche Intuition, welches sein Handeln und Charakter massiv verändert haben. Ab diesem Augenblick wandelte sich purer Hass in Liebe für seine „Deutschen“ Mitmenschen und entwickelte dabei eine ungeahnte, unbegrenzte Liebe. Auch der menschliche Umgang mit Polizisten wird von Liebe und Gebet für die einzelnen Einsatzkräfte geprägt. Gott hatte schon immer seine Hand auf seinem Leben gehabt und leise an sein Herz geklopft. Dies wird ihm erst später bewusst, als er sein Leben Jesus Christus übergab. Vom erbitterten Hass zur Nächstenliebe. Wie die spannende Biografie von Berthold Brand weitergeht, sollten sie selbst hören . . .

Samstag, 19.12.2020
Rechne mit Gott - Ein Mathematiker erlebt Wunder Gottes
Diethelm Schulz
Diplom-Informatiker, Lehrer
aus Lachendorf
Diethelm Schulz, geb.1958, seit 33 Jahren glücklich verheiratet. Er ist von Beruf Diplom-Informatiker und Wissenschaftlicher Lehrer und unterrichtet die Fächer Mathematik und Religion an der Freien Evangelischen Schule Hannover. Seine Frau Angela hat eine eigene Beratungspraxis für therapeutische Seelsorge und Traumatherapie. Gemeinsam haben sie 4 erwachsene Kinder und mittlerweile 5 Enkelkinder. Als Auslandsdienstlehrkraft war er von 2014 – 2017 an der Deutschen Schule Athen als Mathematiklehrer tätig und organisierte als Sozialbeauftragter dort in Griechenland mehrere Flüchtlingsprojekte. In den letzten 20 Jahren hat er mehrere gemeinnützige Hilfswerke aufgebaut und ist 1. Vors. des international tätigen Kinderhilfswerks „Kids for the Kingdom Deutschland e.V.“ Von seinen Reisen in über 30 Ländern hat er abenteuerliches zu berichten. Mehr als 20 mal war er in höchster Lebensgefahr und hat Gottes Bewahrung und viele Wunder erlebt. In privater tiefer Krise hat er Gottes Treue und Führung erleben dürfen, die ihn dann in seine Berufung als Lehrer führte. Auf seinen Verkündigungs- und Seminardiensten ist sein Lieblingsthema „Logik und Glauben“. Freuen Sie sich auf einen Abend, an dem Sie hören und sehen werden, dass der Glaube an Jesus Christus lebendig und spannend ist.

Samstag, 05.12.2020
Wenn die Firma in Gottes Hand liegt
Johannes Belke
aus Wallenhorst
"Ich sehe ein riesiges Potenzial in dir!" Diese Worte begleiten Johannes Belke seit der Gründung seines Unternehmens. Ein guter Freund war so ehrlich zu ihm und sprach das aus, was er auf dem Herzen hatte und machte Johannes den Mut, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Doch nicht nur Fleiß und Ausdauer, sondern vor allem das Vertrauen auf Gott brachte Johannes in die Situation durch jede Krise hindurch ein gut laufendes Unternehmen aufzubauen. Was es bedeutet, Menschen zu ermutigen ihr Potenzial zu erkennen und wie gesegnet der Unternehmer ist, der auf Gott vertrauen kann, wird in diesem Vortrag deutlich. Johannes spricht darüber, wie er in finanziellen Herausforderungen und selbst bei körperlichen Angriffen immer auf Gott bauen konnte. Ein Vortrag, nicht nur für Selbstständige, der Mut macht und dich herausfordert deine Familie, deine Arbeit und dein Unternehmen Gott anzubefehlen.

Samstag, 21.11.2020
Ein tragischer Autounfall hat mein Leben verändert
Ludwig Maier
Maurermeister
aus Landshut
Ludwig Maier führte ein scheinbar erfülltes Leben: erfolgreich im Beruf, Freundin, Reisen in ferne Länder... Doch seine innere Leere führte dazu, dass die Feiern immer intensiver wurden und er auch alkoholisiert von den Feiern nach Hause fährt. Dann passiert es: ein Moment der Unachtsamkeit - ein Mensch stirbt. Von einer Sekunde auf die andere ist sein Leben nicht mehr dasselbe: Selbstzweifel, Schuldgefühle, schlaflose Nächte - er stellt fest, dass sein Leben buchstäblich "auf Sand gebaut" war. Im Gefängnis, am Tiefpunkt angekommen, nimmt sein Leben über Nacht eine dramatische Wende - diesmal zum Guten.

Samstag, 07.11.2020
Die vergessene Generation erreichen - Vom KFZ Meister zum Pastor
Aaron Zeier
Pastor
Aaron Zeier ist Gründer der Wanted-Kirche und lebt in Berlin. In Baden Württemberg in einer christlichen Familie aufgewachsen hatte Aaron ein unbeschwertes Leben und konnte bereits im Alter von 21 Jahren seinen KFZ Meistertitel abschließen. ?Aber er war einfach nicht zufrieden damit nur Autos zu reparieren. Viel lieber wollte er sich in Menschen investieren. Kurzerhand machte er einen Bachelor in Theologie und zog in das ärmste Berliner Ghetto. ?Es ist schockierend, wie groß das Bedürfnis nach Gottes Annahme und Liebe in unserer Landeshauptstadt ist. Erleben Sie in diesem Bericht, wie Aaron von seinen persönlichen Erlebnissen unter den „von allen Christen Vergessenen“ Kids in Berlin berichtet. Ein Bericht, der Sie wachrütteln wird und ein neues Verständnis dafür bringt, welche Arbeit wir noch vor unseren Kirchentüren haben und wie wir sie mit einfachen Mitteln machen können.

Samstag, 24.10.2020
Krisen: Chancen sehen und nutzen
Ehepaar Peter u. Angelika Rode
Leitung des Arche Sozialkaufhauses
aus Wesel
Peter Rode war nach über 20 Jahren Selbstständigkeit mit seiner Firma am Ende. Er hatte einen Vollstreckungstitel über 75.000 Euro in der Tasche, die ihm ein Kunde schuldete und konnte selbst seine Rechnungen nicht mehr bezahlen. In der Folge rutsche er bis in Hartz-IV ab. Als saisonaler Auslieferungsfahrer für einen Weinhändler konnte er sich ein wenig hinzuverdienen. 2004 lernte er das Konzept eines Sozialkaufhauses kennen, das sein Leben und das seiner Frau Angelika radikal veränderten. Hören Sie einen spannenden Lebensbericht mit Höhen und Tiefen, sowohl aus seiner Sicht als auch aus der seiner Ehefrau Angelika: Sie verloren ihr erstes Kind, trennten sich – und versöhnten sich, gingen pleite und standen wieder auf… Peter Rode (Jahrgang 1956) ist seit 1977 mit Angelika (Jahrgang 1958) verheiratet. Sie haben 4 Kinder und 3 Enkelkinder und leben in Wesel am Niederrhein. Peter und Angelika sind Autoren mehrerer Bücher und veranstalten Seminare, um Menschen zu ermutigen, Krisenzeiten zu überwinden.

Samstag, 10.10.2020
MIT GOTT DURCH DICK UND DÜNN: Maschinen – Mobbing – (un)liebe Kollegen!
Markus Schmid
Industriemechaniker
aus Waiblingen-Beinstein
Markus Schmid, Jahrgang 77, ist verheiratet, Vater von vier Kindern und lebt in Stuttgart. Als gelernter Industriemechaniker arbeitet er bei Mercedes in der Produktion. Er wuchs in einem kirchlich geprägten Elternhaus auf. Das Leben als junger Erwachsener erlebte er als recht ereignis- und freudlos. Durch Mobbing am Arbeitsplatz gewann der christliche Glaube mehr an Bedeutung. Sein weiteres Leben ist abenteuerlich. Es führte ihn in die Drogenszene und Rotlichtmilieu Stuttgarts, er wurde bedroht von Satanisten und der russischen Polizei. Er wird berichten, welche erstaunliche Hilfe er in diesen Situationen erfuhr.

Samstag, 26.09.2020
Du sollst leben!
Kathrin Orlamünder
Kathrin Orlamünder wuchs in der westlichen Oberpfalz auf und nach außen schien ihr Leben gut zu funktionieren. Doch die Fassade trog, denn in ihrem Inneren sah vieles anders aus. Enttäuschungen, der Schrei nach Liebe und die Frage, warum sie eigentlich weiterleben soll, führten sie in die Essstörungen Magersucht und Bulimie. Jahrelang lehnte sie die christliche Szene bewusst ab, da sie ihr engstirnig, veraltet und langweilig erschien. In ihrer Not öffnete sie sich schließlich doch diesem, ihr bisher fernen Gott. Sie erlebte wie er auf ihren Hilfeschrei reagierte und aktiv in ihr Leben trat. Eine aufregende Reise mit dem lebendigen Gott begann, der sie Schritt für Schritt in ein neues Leben führte. Da sie selbst die heilende und lebensschenkende Liebe Gottes erfahren hat, engagiert sie sich heute zum Schutz von ungeborenen Kindern und deren Mütter. Sie will aufmerksam machen auf die Tausenden Menschen die jährlich an Abtreibung sterben und auf die Folgen die dies für unsere Gesellschaft hat. Kathrin Orlamünder ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Samstag, 12.09.2020
Gaming und der Sinn des Lebens
Daniel Schmidt
aus Lemgo
Gaming und der Sinn des Lebens. Wie passt das zusammen? Zwei Dinge, die Daniel Schmidt (28) in ein Spannungsfeld stellten, bis aus innerer Zerrissenheit eine internationaler Pionierarbeit wurde. Daniel nimmt uns mit in seine Geschichte und die Kultur, die er so sehr liebt. Eindrucksvoll mit vielen Beispielen und Bildern spricht er über die moderne Pop-Kultur, die Gaming-Szene und vor allem darüber, wie man diese Menschen mit Jesus bekannt machen kann. Daniel ist der Gründer der Game-Church Deutschland und der Initiator von Main Quest Ministries e.V.

Samstag, 29.08.2020
Der Kampf um meine Seele – eine Reikilehrerin findet die ersehnte Erleuchtung
Angelika Amend
Sport- und Gymnastiklehrerin
aus Rickenbach
Immer intensiver versuchte Angelika Amend, die unsichtbare, geistige Welt zu ergründen. Kein Weg war ihr zu weit, kein Angebot zu obskur. So geriet sie immer tiefer in den Strudel von Esoterik und Okkultismus hinein. Und stellte bald fest, dass sie ja keineswegs als Einzige auf dieser Suche war, die offenbar nie ein Ende zu finden schien… Sie belegt esoterische Kurse, lies sich ausbilden und weiterführen. Schließlich wurde sie erfolgreiche Reiki-Lehrerin und dachte, endlich die Antwort auf alle Fragen gefunden zu haben. Doch weit gefehlt. Abgründe taten sich vor ihrer Seele auf. Sie war am Ende, in jeder Hinsicht. Doch es folgten einige tiefgreifende neue Erfahrungen. Ihr „Ende“ wurde zu einem alle überraschenden Neubeginn. Die esoterische Welt, von der sie vorher noch so gefeiert wurde, freute sich allerdings in keiner Weise…

Samstag, 15.08.2020
Gott verändert krass - Vom Heavy-Metal-Sänger zum Pastor und wie aus Hass Liebe werden kann.
Alexander Denk
Industriekaufmann/Selbstverteidigungstrainer
Zwei Dinge waren prägend im Leben von Alexander Denk, das Streben nach Karriere und die Leidenschaft für harte Musik. Der Heavy Metal spielte in seinem Leben eine zentrale Rolle, die Musik war permanent präsent. Es blieb nicht nur beim Hören, sondern er war schon ab 19 Jahren Sänger in einer Heavy Metal Band, später noch in einer Thrash, danach in einer Power-Metal-Band. Doch sein Haß und seine Aggressionen waren groß, auch wenn er beruflich und privat viel erreicht hat, es blieb dennoch eine Leere und ein Weitersuchen. Er gründete letztlich eine eigene Plattenfirma und einen Musikverlag. Doch dann wurde er auf eine Veranstaltung eingeladen, die sein Leben drastisch veränderte. Er gab die Plattenfirma auf und auch noch Teile des Jobs, verlor viele "Freunde", dafür erlebte er die Liebe Gottes auf wundersame Weise (kam auch in Bibel-TV) und überlebte zwei schwere Unfälle. Nun ist er Gemeindegründer und Pastor von zwei kleinen Gemeinden. Außerdem ist er Selbstverteidigungstrainer (MSE von Michael Stahl). Es wird an dem Abend eine spannende Lebensgeschichte geben von Veränderungen die nicht "normal" sind.

Samstag, 01.08.2020
QUO VADIS EUROPA? Warum sind wir heute wo wir sind? Worauf bewegen wir uns in Europa zu?
Peter Ischka
Journalist, Verleger,
aus Adelberg (BW)
Im ersten Teil gibt es einen kompakten Streifzug durch die jüngste Geschichte: Auf welchem Fundament steht Europa? Was bewirkte die Aufklärung als berechtigte Reaktion auf die Bevormundung durch Religion? Die Überhöhung der Vernunft brachte aber neue Religion und tödliche Ideologien. Ist Humanismus nur gut? Verlangt Toleranz Beliebigkeit? Warum sind wir heute wo wir sind? Im zweiten Teil gehen wir der Frage nach, worauf könnten wir uns Hinbewegen, wenn wir den christlichen Glauben so anwenden, wie der Erfinder geplant hat. Begleitet von persönlichen Zeugnissen, erfährt der Gast wie sich das auf Wirtschaft, Politik und alle Bereiche der Gesellschaft positiv verändernd auswirkt. Auch wenn nur eine kleine Minderheit Glauben aktiv einsetzt. Korruption deckt sich selber auf, Wahlen erzielen überraschende Ergebnisse, spontane Heilungen lassen herkömmliche Gedankengebäude zum Einsturz bringen. Es wird deutlich, dass es sich um zwei konträre System handelt. Der Gast wird nachvollziehen können, für welches System es besser ist, sich zu entscheiden.

Samstag, 18.07.2020
Wer glaubt, der siegt! - Mit Gott über Mauern springen.
Viktor Schwabenland
Mediengestalter/Blogger
aus Diedorf
Jeweils 10 Jahre musste Viktor Schwabenland auf seine Heilung von Epilepsie und auf sein Traumberuf warten, aber der Glaube an Gott, für den nichts unmöglich ist, ist bei ihm ständig gewachsen und heute macht er mit seinem Blog und seiner Medienarbeit vielen Menschen Mut, die am verzweifeln sind und keinen Ausweg mehr sehen. Viktors Lebensgeschichte überzeugt, dass das Leben mit Gott spannend und abenteuerlich ist. Er hat Gott als seinen Versorger, Beschützer, Arzt und Retter immer wieder erlebt und teilt diese Erfahrungen gern mit anderen. Auch für Lyrik-Liebhaber hat er etwas dabei.

Samstag, 04.07.2020
„DER DISCOKÖNIG – vom hohen Ross in Gottes Arme“
Andreas Schutti
Unternehmer
aus Hinterbrühl, Österreich
Durch die Gründung der Disco-Kette „Nachtschicht“ in Österreich, schaffte ich den Sprung vom Kellner-Lehrling zum Multi-Millionär und „Discokönig“. Viele Menschen verfolgten mein Jet-Set-Leben und fanden das extrem cool. Wie die Wahrheit aussah, das wusste niemand. In meinem Vortrag und in meinem Buch zeige ich den Unterschied zwischen Schein und Sein. Dafür gehe ich an diesem Abend noch einmal durch den Sumpf meines Lebens. Ich erzähle, wie ich in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen bin, wie mich das Verhalten der Erwachsenen in meinem Umfeld prägte und wie mein Sinn für Geschäfte sehr früh erwachte. Ich rede über die erste romantische Liebe ebenso wie über meine Sex- und Pornographie-Sucht, über meine außerehelichen Eskapaden, über meinen ersten Job, die erste Million und das Big Business. Darüber, wie es da oben zugeht, wo man im höheren zweistelligen Euro-Millionenbetrag verdient. Wie tief der Sumpf von Geld, Erfolg, Ruhm und Macht ist, und wie leicht er einen verschlingt. Ich war bereits bis zum Kinn darin versunken, bis sich mein Leben um 180° veränderte. Wie und welche Hürden ich dabei zu nehmen hatte, möge allen eine Inspiration sein, die auch ihr Leben verändern möchten... In irgendeiner Erzählung oder einem Kapitel wird sich jeder wiederfinden können, ich freue mich sehr, dass ich meine Erfahrungen mit euch teilen darf. Mein Buch „Der Discokönig“ ist in gebundener oder digitaler Form über Amazon erhältlich. Alles Liebe, Andi Schutti

Samstag, 20.06.2020
Wenn der Körper nicht so will, wie er soll
Manfred Hohmann
aus Essen
Wir brauchen unseren Körper. Das bemerken wir erst recht, wenn wir an unsere Grenzen stoßen. Seien es Allergien, ein Unfall oder die abnehmenden Fähigkeiten wegen des Alters, an die Alltag und Job angepasst werden müssen. Manchmal ist es dabei schwer, das aufkommende Gefühl der Hilflosigkeit zu ignorieren. Manni Hohmann kennt das nur zu gut, denn er erlebte dies auf die harte Tour. 1994 erlitt er einen Schlaganfall und war 7 Jahre an der Dialyse. 1996 eine Herz-OP und 2000 eine Wirbelsäulenverletzung nach einem schweren Autounfall. Nach all den Jahren des Leidens, freut er sich trotzdem des Lebens. Erfahren Sie live, wie er es schafft, ein glücklicher Mensch zu sein, obwohl er oft mit dem Rücken zur Wand steht und seinen Sie dabei. Eintritt frei!

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter 60min-Livestream (Archiv)

Samstag, 05.06.2021
Ganzheitliche Heilung / Vom Alptraum zum Lebenstraum
Birgit Capodiferro
Kleinkinderzieherin / Missionarin auf Sardinien
Birgit Capodiferro, gebürtige Österreicherin, heute in der Schweiz lebend, war viele Jahre auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Ihr Traum, mit Kindern zu arbeiten, sowie Ehe und Familie schien sich zu erfüllen. Doch die Ehe scheiterte. Sie suchte weiter nach Antworten in der Esoterik. Doch auch als Reiki-Meisterin fand sie nicht die erhoffte Erfüllung. Es ging ihr psychisch und körperlich immer schlechter. 2006 wurde Morbus Hodgkin diagnostiziert. Als kurz darauf ein weiterer Tumor entdeckt wurde, musste sie sich einer Hochdosis-Chemotherapie unterziehen. Der eigentliche Durchbruch im Leben von Birgit erfolgte ein Jahr später, als sie sich an einem Gottesdienst bewusst für ein Leben mit Jesus Christus entschied. Sie erfuhr ganzheitliche Heilung. Ihr Leben veränderte sich grundlegend. Erwarten Sie einen interessanten Abend!

Samstag, 22.05.2021
Wenn Erfolg nicht alles ist !
Schott Michael
aus Jabel
Michael Schott ist 1975 in Waren-Müritz in Mecklenburg-Vorpommern in einem christlichen Elternhaus geboren. Er ist glücklich mit seiner Frau Nelsi verheiratet und hat einen 3 jährigen Sohn. Der gelernte Immobilienkaufmann war in seinem Beruf sehr erfolgreich und sehr beliebt. Verdiente genug Geld und konnte sich jeden erdenklichen Wunsch erfüllen. Trotz des Erfolges unternahm Michael Ende 1999 einen sehr drastischen Schritt. Michael kündigte seinen Job ohne etwas in Aussicht zu haben, um den wahren Sinn seines Lebens zu finden. Er war in seinem Leben an einem Punkt angekommen, wo er wissen wollte zu was er eigentlich berufen war. Im Alter von 13 Jahren hatte er bereits einen wichtigen Schritt für sein Leben getroffen. Er entschied sich für Jesus Christus. Jetzt war die Zeit gekommen diese Beziehung nach diesem Jesus Christus zu vertiefen. Michael begab sich sprichwörtlich in seine Hände. Sein Weg dorthin wurde immer wieder durch Bibelstellen und persönlichen Erfahrungen begleitet. Jetzt ist er dort angekommen, wo er sein wollte. Ein erfülltes Leben, voller Lebensfreude und innerem Friede. Was er heute macht und für was sein Herz brennt; dass wird er uns demnächst erzählen. Sei dabei und verpasse es nicht!

Samstag, 08.05.2021
Wer glaubt schon einem Verrückten!
Michael Trützschler
aus Auerbach
Das dachte sich Michael Trützschler(Jahrgang1985) sehr häufig! Vorallen nach dem Missbrauch in Psychatrischen Einrichtungen! Doch die Presse glaubte ihm und schrieb einen Artikel darüber! Das war das Ende einer Reise durch die Drogenhölle,einem Anschlag auf sein Leben und mehrmaliger Behandlung in der Psychatrie! Wie er zum Glauben an Jesus kam und wie er in dieser schweren Zeit immer mehr zu Gott fand und was ihn am Glauben gehalten hat , das erfahren sie in einem seinem hochspannenden Vortrag über sein Leben! Michael arbeitet heute in einem Entwicklungshilfe Verein mit dem er auch schon in Afrika war und begleitet ehrenamtlich , das Blaue Kreuz und hilft dort bei der Drogenprävention und Suchtarbeit!

Samstag, 24.04.2021
Von der Gier nach Geld zum wahren Schatz!
Chris Schuller
Mediengestalter
aus Bruckmühl
Chris Schuller ist in einem christlichen Elternhaus groß geworden und hatte im Alter von 10 Jahren eine Begegnung mit Gott. Doch trotz zahlreicher Wunder, die er in seinem jungen Leben schon erleben durfte, driftete er nach einigen Jahren mehr und mehr von diesem Weg ab und gab sich anderen Dingen hin. Getrieben von der Habgier und finanziellem Erfolg entfernte er sich immer mehr von seinen christlichen Werten und sein ganzer Fokus wanderte auf eine Sache: Geld verdienen. Egal wo, und egal wie - Hauptsache viel davon! So geriet sein Glaube mehr und mehr in Vergessenheit. Aber das beruhte nicht auf Gegenseitigkeit. Um möglichst viel Geld zu verdienen hatte er drei Jobs, einer davon in einer Tankstelle. Eines Tages tauchte dort ein fremder, aber auf den ersten Blick gewöhnlicher Mann auf. Doch schnell wurde klar: der Mann war zwar gewöhnlich, aber nicht ohne Grund hier. Diese Begegnung war der Startschuss für etwas, das das ganze Leben von Chris Schuller verändert hat.

Samstag, 10.04.2021
6 Hirnschläge überlebt
Markus Maier
aus Heiden, Schweiz
Markus Maier aus Heiden, Kanton Appenzell Ausserhoden (Schweiz), erlitt in der Nacht vom 7. auf den 8. November 2016 6 Hirnschläge. Stunden danach im Kantonsspital St. Gallen auf der Intensivstation, befindet er sich 3 Tage und Nächte in einer starken Gegenwart von Jesus Christus, die er nie mehr missen möchte: pure Liebe, gewaltige Atmosphäre, aus der man nicht mehr raus möchte. Für ihn und seine Frau Maja ist klar: Jesus ist real und alle Menschen sollen dies erfahren. Ein Professor sagte zu Markus: "Herr Maier, Sie sind einer von 8 Millionen Schweizern seit Jahrzehnten, der dies überhaupt überlebt hat".

Samstag, 27.03.2021
Zwischen den Welten
Karin Lorenz
Journalistin
aus Gerstetten
Karin Lorenz, Journalistin und Herausgeberin des ISRAEL Reisemagazins, stand als junge Frau dem christlichen Glauben und der Bibel sehr ablehnend gegenüber – bis sie durch Träume zu Jesus Christus fand. Einige Zeit danach erhielt sie einen tiefen Zugang zum Judentum und zu Israel, lebte mehrere Jahre selbst eng verbunden mit einer jüdisch-orthodoxen Gemeinschaft, unter anderem in Jerusalem. Wieder in Deutschland engagierte sie sich im Kriseninterventionsdienst, der nicht-kirchlichen Notfallseelsorge. Bei ihren Einsätzen erlebte sie inmitten tiefsten Leides der betroffenen Menschen immer wieder, wie Grenzen zwischen sichtbarer und unsichtbarer Welt verschwammen. Sie erfuhr, was im Angesicht des Todes wirklich zählt – und welche Bedeutung Jesu Opfertod auch heute noch hat. Karin Lorenz erzählt an diesem Abend aus ihrem Leben.

Samstag, 27.02.2021
AUSSTIEG AUS DEM MILIEU“ Das "neue" Leben eines früheren Dealers und Zuhälters
Thierry Kopp
Pastor
aus Niederbronn, Frankreich
Thierry Kopp wurde 1962 in Strasbourg (Elsass) als Einzelkind geboren. Er ist seit einigen Jahren verheiratet mit Sylvia und hat zwei Kinder. Mit 16 Jahren brach er die Schule ab, begann eine Lehre als Koch und geriet immer mehr auf die schiefe Bahn. So konsumierte er Drogen und verdiente dann als Drogendealer unanständig viel Geld. Thierry lebte in Saus und Braus und war im Rotlichtmilieu bekannt, wie ein bunter Hund. Sein ausschweifendes Leben finanzierte er zusätzlich durch Einbrüche und Zuhälterei. Mehrmals landete er im Gefängnis, ohne jedoch danach dem Teufelskreis seines kriminellen Lebens entrinnen zu können. Doch dann macht der hartgesottene Mann Erfahrungen mit der Liebe Gottes, die zu einer dramatischen Veränderung führen. Er krempelt sein ganzes Leben um und macht die Sache Gottes zur Priorität seines Lebens. Heute ist Thierry Kopp als Pastor weltweit unterwegs, hält Seminare und spricht in Konferenzen. Seine Lebensgeschichte hat er in dem Buch „Ausstieg aus dem Milieu – Das „neue Leben“ eines früheren Dealers und Zuhälters“ festgehalten. Wir freuen uns auf einen spannenden und ermutigenden Abend mit Thierry.

Samstag, 13.02.2021
Heilung, die unter die Haut geht!
Alexander Egger
aus Adnet, Österreich
Alexander Egger - von seinen Klassenkameraden wurde er nur das „Zombi-Gesicht“ gehänselt. Ursache war die Hauterkrankung Neurodermitis. Er galt als schlimmste Ausprägung dieser Krankheit in Österreich, Deutschland und der Schweiz. In den ersten siebzehn Lebensjahren gab es keine Hoffnung auf Heilung. Mit aller Kraft kämpfte er gegen die Krankheit an und durchlitt alle nur erdenklichen Therapien. Voller Verzweiflung entschließt er sich zum finalen Sprung in den Tod. Als er am Steilhang in die Tiefe blickt erinnert er sich an eine geheimnisvolle Begegnung in seiner Kindheit. Er konnte nicht springen. Der Endpunkt wurde zum Wendepunkt. Alexander Egger wird uns einen überwältigenden Einblick geben. Er nennt uns seinen Helfer und das Fundament seiner Hoffnung: den Gott der Bibel und den Sohn Jesus Christus. Als Coach und Trainer bewegt Alexander Egger als „Impulsgeber“ Menschen zu Höchstleistungen in Sport und Wirtschaft. Er ist humorvoll und tiefgründig. Wir freuen uns auf eine dynamische Persönlichkeit, die viel zu sagen hat.

Samstag, 30.01.2021
Gibt es übernatürliche Heilung?
Alexander Popp
Pastor
aus Cloppenburg
Alexander Popp (48) ist verheiratet mit Stephanie und Vater von sechs Kindern. Gemeinsam mit seiner Frau leitet er seit knapp 20 Jahren die Oase Christengemeinde in Molbergen bei Cloppenburg. Nebenbei ist er als Buchhalter in einer Spedition beschäftigt und freiberuflich als Anleiter für Kampfesspiele® mit Jungs und Männern tätig. Die Sehnsucht, Gottes übernatürliches Wirken, wie es im Neuen Testament normal und alltäglich war, genauso in der Gegenwart zu erleben, führte dazu, für Kranke zu beten und zu erleben, dass Jesus heute noch Menschen heilt.

Samstag, 16.01.2021
Drogen + Knast machten mich nicht frei
Simona "Charmen" Franz
aus Augsburg
Meine Familie und Freunde nennen mich liebevoll bei meinem Kosenamen Charmen. Schon von klein auf musste ich zu Hause viel Verantwortung übernehmen und dabei den Haushalt führen und auf meine jüngeren Geschwister aufpassen. Meine Eltern haben uns Kinder sehr streng erzogen und unsere Furcht vor Strenge unserer Eltern war sehr groß. Unbewusst wurde mir dadurch eine fröhliche unbeschwerte Kindheit geraubt. Als ich dann Teenager war, wollte ich aus diesem häuslichen Gefängnis ausbrechen und mir meine Freiheit wieder zurückholen. Dabei kam ich auf die schiefe Bahn und kam mit harten Drogen in Berührung. In diesem Drogensumpf verblieb ist mehr als 25 Jahre meines Lebens gefangen. Durch die Beschaffungskriminalität kam ich auch mit der Justiz in Konflikt und musste mehrere Haftstrafen (insgesamt 5 Jahre) absetzen. In dieser Zeit spielte ich auch mit Selbstmordgedanken. Genau in dieser aussichtlosesten Zeit bekam ich einen Brief von meiner Schwester. Der Inhalt der Botschaft veränderte schlagartig mein Wesen und mein Leben. Wenn Sie wissen wollen welche Botschaft mich erreicht und verändert hat, müssen Sie sich meinen Vortrag anhören. Ich freue darauf. Ihre Charmen

Samstag, 02.01.2021
Vom erbitterten Hass zur Nächstenliebe. Wie Jesus einen Sinto fand!
Berthold Brand
Busfahrer
aus Augsburg
Berthold Brand geb. 1958 ist glücklich mit Maria seit 1987 verheiratet und hat aus dieser Ehe 2 Kinder und mittlerweile auch 4 Enkelkinder. Die Familie Brand wohnt in Augsburg und von Beruf ist er Busfahrer. Berthold ist von seinen Wurzeln her ein deutscher Sinto und seine Familie hat unter den Folgen des dritten Reiches sehr gelitten. Viele seiner Verwandten (Vater und Schwester) waren im Konzentrationslager unter anderem auch in Ausschwitz interniert. Durch dieses Leid wurde sein Hass auf die Deutschen vom Jugendalter her stark geprägt. Mit der Autorität Deutscher Staatsgewalt hatte er immer wieder zu kämpfen. Alkohol hat ihn zu einem aggressiven Menschen gemacht und die damit verbundene erhöhte Gewaltbereitschaft hat ihn in sehr schwierige Lebenssituationen gebracht. Immer wieder wird Berthold durch eine göttliche Fügung von schlimmeren Dingen und Straftaten bewahrt. Anfang 1990 kam der große Einschnitt in seinem Leben. Aus der Ferne beobachtet er, wie nach und nach engste Familienmitglieder durch den Glauben an Jesus Christus positiv verändert werden. Dies führte ihn in eine emotionale Rebellion und er wollte von diesem „Gott“ nichts wissen. Eines Tages hatte er eine unerklärliche Intuition, welches sein Handeln und Charakter massiv verändert haben. Ab diesem Augenblick wandelte sich purer Hass in Liebe für seine „Deutschen“ Mitmenschen und entwickelte dabei eine ungeahnte, unbegrenzte Liebe. Auch der menschliche Umgang mit Polizisten wird von Liebe und Gebet für die einzelnen Einsatzkräfte geprägt. Gott hatte schon immer seine Hand auf seinem Leben gehabt und leise an sein Herz geklopft. Dies wird ihm erst später bewusst, als er sein Leben Jesus Christus übergab. Vom erbitterten Hass zur Nächstenliebe. Wie die spannende Biografie von Berthold Brand weitergeht, sollten sie selbst hören . . .

Samstag, 19.12.2020
Rechne mit Gott - Ein Mathematiker erlebt Wunder Gottes
Diethelm Schulz
Diplom-Informatiker, Lehrer
aus Lachendorf
Diethelm Schulz, geb.1958, seit 33 Jahren glücklich verheiratet. Er ist von Beruf Diplom-Informatiker und Wissenschaftlicher Lehrer und unterrichtet die Fächer Mathematik und Religion an der Freien Evangelischen Schule Hannover. Seine Frau Angela hat eine eigene Beratungspraxis für therapeutische Seelsorge und Traumatherapie. Gemeinsam haben sie 4 erwachsene Kinder und mittlerweile 5 Enkelkinder. Als Auslandsdienstlehrkraft war er von 2014 – 2017 an der Deutschen Schule Athen als Mathematiklehrer tätig und organisierte als Sozialbeauftragter dort in Griechenland mehrere Flüchtlingsprojekte. In den letzten 20 Jahren hat er mehrere gemeinnützige Hilfswerke aufgebaut und ist 1. Vors. des international tätigen Kinderhilfswerks „Kids for the Kingdom Deutschland e.V.“ Von seinen Reisen in über 30 Ländern hat er abenteuerliches zu berichten. Mehr als 20 mal war er in höchster Lebensgefahr und hat Gottes Bewahrung und viele Wunder erlebt. In privater tiefer Krise hat er Gottes Treue und Führung erleben dürfen, die ihn dann in seine Berufung als Lehrer führte. Auf seinen Verkündigungs- und Seminardiensten ist sein Lieblingsthema „Logik und Glauben“. Freuen Sie sich auf einen Abend, an dem Sie hören und sehen werden, dass der Glaube an Jesus Christus lebendig und spannend ist.

Samstag, 05.12.2020
Wenn die Firma in Gottes Hand liegt
Johannes Belke
aus Wallenhorst
"Ich sehe ein riesiges Potenzial in dir!" Diese Worte begleiten Johannes Belke seit der Gründung seines Unternehmens. Ein guter Freund war so ehrlich zu ihm und sprach das aus, was er auf dem Herzen hatte und machte Johannes den Mut, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Doch nicht nur Fleiß und Ausdauer, sondern vor allem das Vertrauen auf Gott brachte Johannes in die Situation durch jede Krise hindurch ein gut laufendes Unternehmen aufzubauen. Was es bedeutet, Menschen zu ermutigen ihr Potenzial zu erkennen und wie gesegnet der Unternehmer ist, der auf Gott vertrauen kann, wird in diesem Vortrag deutlich. Johannes spricht darüber, wie er in finanziellen Herausforderungen und selbst bei körperlichen Angriffen immer auf Gott bauen konnte. Ein Vortrag, nicht nur für Selbstständige, der Mut macht und dich herausfordert deine Familie, deine Arbeit und dein Unternehmen Gott anzubefehlen.

Samstag, 21.11.2020
Ein tragischer Autounfall hat mein Leben verändert
Ludwig Maier
Maurermeister
aus Landshut
Ludwig Maier führte ein scheinbar erfülltes Leben: erfolgreich im Beruf, Freundin, Reisen in ferne Länder... Doch seine innere Leere führte dazu, dass die Feiern immer intensiver wurden und er auch alkoholisiert von den Feiern nach Hause fährt. Dann passiert es: ein Moment der Unachtsamkeit - ein Mensch stirbt. Von einer Sekunde auf die andere ist sein Leben nicht mehr dasselbe: Selbstzweifel, Schuldgefühle, schlaflose Nächte - er stellt fest, dass sein Leben buchstäblich "auf Sand gebaut" war. Im Gefängnis, am Tiefpunkt angekommen, nimmt sein Leben über Nacht eine dramatische Wende - diesmal zum Guten.

Samstag, 07.11.2020
Die vergessene Generation erreichen - Vom KFZ Meister zum Pastor
Aaron Zeier
Pastor
Aaron Zeier ist Gründer der Wanted-Kirche und lebt in Berlin. In Baden Württemberg in einer christlichen Familie aufgewachsen hatte Aaron ein unbeschwertes Leben und konnte bereits im Alter von 21 Jahren seinen KFZ Meistertitel abschließen. ?Aber er war einfach nicht zufrieden damit nur Autos zu reparieren. Viel lieber wollte er sich in Menschen investieren. Kurzerhand machte er einen Bachelor in Theologie und zog in das ärmste Berliner Ghetto. ?Es ist schockierend, wie groß das Bedürfnis nach Gottes Annahme und Liebe in unserer Landeshauptstadt ist. Erleben Sie in diesem Bericht, wie Aaron von seinen persönlichen Erlebnissen unter den „von allen Christen Vergessenen“ Kids in Berlin berichtet. Ein Bericht, der Sie wachrütteln wird und ein neues Verständnis dafür bringt, welche Arbeit wir noch vor unseren Kirchentüren haben und wie wir sie mit einfachen Mitteln machen können.

Samstag, 24.10.2020
Krisen: Chancen sehen und nutzen
Ehepaar Peter u. Angelika Rode
Leitung des Arche Sozialkaufhauses
aus Wesel
Peter Rode war nach über 20 Jahren Selbstständigkeit mit seiner Firma am Ende. Er hatte einen Vollstreckungstitel über 75.000 Euro in der Tasche, die ihm ein Kunde schuldete und konnte selbst seine Rechnungen nicht mehr bezahlen. In der Folge rutsche er bis in Hartz-IV ab. Als saisonaler Auslieferungsfahrer für einen Weinhändler konnte er sich ein wenig hinzuverdienen. 2004 lernte er das Konzept eines Sozialkaufhauses kennen, das sein Leben und das seiner Frau Angelika radikal veränderten. Hören Sie einen spannenden Lebensbericht mit Höhen und Tiefen, sowohl aus seiner Sicht als auch aus der seiner Ehefrau Angelika: Sie verloren ihr erstes Kind, trennten sich – und versöhnten sich, gingen pleite und standen wieder auf… Peter Rode (Jahrgang 1956) ist seit 1977 mit Angelika (Jahrgang 1958) verheiratet. Sie haben 4 Kinder und 3 Enkelkinder und leben in Wesel am Niederrhein. Peter und Angelika sind Autoren mehrerer Bücher und veranstalten Seminare, um Menschen zu ermutigen, Krisenzeiten zu überwinden.

Samstag, 10.10.2020
MIT GOTT DURCH DICK UND DÜNN: Maschinen – Mobbing – (un)liebe Kollegen!
Markus Schmid
Industriemechaniker
aus Waiblingen-Beinstein
Markus Schmid, Jahrgang 77, ist verheiratet, Vater von vier Kindern und lebt in Stuttgart. Als gelernter Industriemechaniker arbeitet er bei Mercedes in der Produktion. Er wuchs in einem kirchlich geprägten Elternhaus auf. Das Leben als junger Erwachsener erlebte er als recht ereignis- und freudlos. Durch Mobbing am Arbeitsplatz gewann der christliche Glaube mehr an Bedeutung. Sein weiteres Leben ist abenteuerlich. Es führte ihn in die Drogenszene und Rotlichtmilieu Stuttgarts, er wurde bedroht von Satanisten und der russischen Polizei. Er wird berichten, welche erstaunliche Hilfe er in diesen Situationen erfuhr.

Samstag, 26.09.2020
Du sollst leben!
Kathrin Orlamünder
Kathrin Orlamünder wuchs in der westlichen Oberpfalz auf und nach außen schien ihr Leben gut zu funktionieren. Doch die Fassade trog, denn in ihrem Inneren sah vieles anders aus. Enttäuschungen, der Schrei nach Liebe und die Frage, warum sie eigentlich weiterleben soll, führten sie in die Essstörungen Magersucht und Bulimie. Jahrelang lehnte sie die christliche Szene bewusst ab, da sie ihr engstirnig, veraltet und langweilig erschien. In ihrer Not öffnete sie sich schließlich doch diesem, ihr bisher fernen Gott. Sie erlebte wie er auf ihren Hilfeschrei reagierte und aktiv in ihr Leben trat. Eine aufregende Reise mit dem lebendigen Gott begann, der sie Schritt für Schritt in ein neues Leben führte. Da sie selbst die heilende und lebensschenkende Liebe Gottes erfahren hat, engagiert sie sich heute zum Schutz von ungeborenen Kindern und deren Mütter. Sie will aufmerksam machen auf die Tausenden Menschen die jährlich an Abtreibung sterben und auf die Folgen die dies für unsere Gesellschaft hat. Kathrin Orlamünder ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Samstag, 12.09.2020
Gaming und der Sinn des Lebens
Daniel Schmidt
aus Lemgo
Gaming und der Sinn des Lebens. Wie passt das zusammen? Zwei Dinge, die Daniel Schmidt (28) in ein Spannungsfeld stellten, bis aus innerer Zerrissenheit eine internationaler Pionierarbeit wurde. Daniel nimmt uns mit in seine Geschichte und die Kultur, die er so sehr liebt. Eindrucksvoll mit vielen Beispielen und Bildern spricht er über die moderne Pop-Kultur, die Gaming-Szene und vor allem darüber, wie man diese Menschen mit Jesus bekannt machen kann. Daniel ist der Gründer der Game-Church Deutschland und der Initiator von Main Quest Ministries e.V.

Samstag, 29.08.2020
Der Kampf um meine Seele – eine Reikilehrerin findet die ersehnte Erleuchtung
Angelika Amend
Sport- und Gymnastiklehrerin
aus Rickenbach
Immer intensiver versuchte Angelika Amend, die unsichtbare, geistige Welt zu ergründen. Kein Weg war ihr zu weit, kein Angebot zu obskur. So geriet sie immer tiefer in den Strudel von Esoterik und Okkultismus hinein. Und stellte bald fest, dass sie ja keineswegs als Einzige auf dieser Suche war, die offenbar nie ein Ende zu finden schien… Sie belegt esoterische Kurse, lies sich ausbilden und weiterführen. Schließlich wurde sie erfolgreiche Reiki-Lehrerin und dachte, endlich die Antwort auf alle Fragen gefunden zu haben. Doch weit gefehlt. Abgründe taten sich vor ihrer Seele auf. Sie war am Ende, in jeder Hinsicht. Doch es folgten einige tiefgreifende neue Erfahrungen. Ihr „Ende“ wurde zu einem alle überraschenden Neubeginn. Die esoterische Welt, von der sie vorher noch so gefeiert wurde, freute sich allerdings in keiner Weise…

Samstag, 15.08.2020
Gott verändert krass - Vom Heavy-Metal-Sänger zum Pastor und wie aus Hass Liebe werden kann.
Alexander Denk
Industriekaufmann/Selbstverteidigungstrainer
Zwei Dinge waren prägend im Leben von Alexander Denk, das Streben nach Karriere und die Leidenschaft für harte Musik. Der Heavy Metal spielte in seinem Leben eine zentrale Rolle, die Musik war permanent präsent. Es blieb nicht nur beim Hören, sondern er war schon ab 19 Jahren Sänger in einer Heavy Metal Band, später noch in einer Thrash, danach in einer Power-Metal-Band. Doch sein Haß und seine Aggressionen waren groß, auch wenn er beruflich und privat viel erreicht hat, es blieb dennoch eine Leere und ein Weitersuchen. Er gründete letztlich eine eigene Plattenfirma und einen Musikverlag. Doch dann wurde er auf eine Veranstaltung eingeladen, die sein Leben drastisch veränderte. Er gab die Plattenfirma auf und auch noch Teile des Jobs, verlor viele "Freunde", dafür erlebte er die Liebe Gottes auf wundersame Weise (kam auch in Bibel-TV) und überlebte zwei schwere Unfälle. Nun ist er Gemeindegründer und Pastor von zwei kleinen Gemeinden. Außerdem ist er Selbstverteidigungstrainer (MSE von Michael Stahl). Es wird an dem Abend eine spannende Lebensgeschichte geben von Veränderungen die nicht "normal" sind.

Samstag, 01.08.2020
QUO VADIS EUROPA? Warum sind wir heute wo wir sind? Worauf bewegen wir uns in Europa zu?
Peter Ischka
Journalist, Verleger,
aus Adelberg (BW)
Im ersten Teil gibt es einen kompakten Streifzug durch die jüngste Geschichte: Auf welchem Fundament steht Europa? Was bewirkte die Aufklärung als berechtigte Reaktion auf die Bevormundung durch Religion? Die Überhöhung der Vernunft brachte aber neue Religion und tödliche Ideologien. Ist Humanismus nur gut? Verlangt Toleranz Beliebigkeit? Warum sind wir heute wo wir sind? Im zweiten Teil gehen wir der Frage nach, worauf könnten wir uns Hinbewegen, wenn wir den christlichen Glauben so anwenden, wie der Erfinder geplant hat. Begleitet von persönlichen Zeugnissen, erfährt der Gast wie sich das auf Wirtschaft, Politik und alle Bereiche der Gesellschaft positiv verändernd auswirkt. Auch wenn nur eine kleine Minderheit Glauben aktiv einsetzt. Korruption deckt sich selber auf, Wahlen erzielen überraschende Ergebnisse, spontane Heilungen lassen herkömmliche Gedankengebäude zum Einsturz bringen. Es wird deutlich, dass es sich um zwei konträre System handelt. Der Gast wird nachvollziehen können, für welches System es besser ist, sich zu entscheiden.

Samstag, 18.07.2020
Wer glaubt, der siegt! - Mit Gott über Mauern springen.
Viktor Schwabenland
Mediengestalter/Blogger
aus Diedorf
Jeweils 10 Jahre musste Viktor Schwabenland auf seine Heilung von Epilepsie und auf sein Traumberuf warten, aber der Glaube an Gott, für den nichts unmöglich ist, ist bei ihm ständig gewachsen und heute macht er mit seinem Blog und seiner Medienarbeit vielen Menschen Mut, die am verzweifeln sind und keinen Ausweg mehr sehen. Viktors Lebensgeschichte überzeugt, dass das Leben mit Gott spannend und abenteuerlich ist. Er hat Gott als seinen Versorger, Beschützer, Arzt und Retter immer wieder erlebt und teilt diese Erfahrungen gern mit anderen. Auch für Lyrik-Liebhaber hat er etwas dabei.

Samstag, 04.07.2020
„DER DISCOKÖNIG – vom hohen Ross in Gottes Arme“
Andreas Schutti
Unternehmer
aus Hinterbrühl, Österreich
Durch die Gründung der Disco-Kette „Nachtschicht“ in Österreich, schaffte ich den Sprung vom Kellner-Lehrling zum Multi-Millionär und „Discokönig“. Viele Menschen verfolgten mein Jet-Set-Leben und fanden das extrem cool. Wie die Wahrheit aussah, das wusste niemand. In meinem Vortrag und in meinem Buch zeige ich den Unterschied zwischen Schein und Sein. Dafür gehe ich an diesem Abend noch einmal durch den Sumpf meines Lebens. Ich erzähle, wie ich in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen bin, wie mich das Verhalten der Erwachsenen in meinem Umfeld prägte und wie mein Sinn für Geschäfte sehr früh erwachte. Ich rede über die erste romantische Liebe ebenso wie über meine Sex- und Pornographie-Sucht, über meine außerehelichen Eskapaden, über meinen ersten Job, die erste Million und das Big Business. Darüber, wie es da oben zugeht, wo man im höheren zweistelligen Euro-Millionenbetrag verdient. Wie tief der Sumpf von Geld, Erfolg, Ruhm und Macht ist, und wie leicht er einen verschlingt. Ich war bereits bis zum Kinn darin versunken, bis sich mein Leben um 180° veränderte. Wie und welche Hürden ich dabei zu nehmen hatte, möge allen eine Inspiration sein, die auch ihr Leben verändern möchten... In irgendeiner Erzählung oder einem Kapitel wird sich jeder wiederfinden können, ich freue mich sehr, dass ich meine Erfahrungen mit euch teilen darf. Mein Buch „Der Discokönig“ ist in gebundener oder digitaler Form über Amazon erhältlich. Alles Liebe, Andi Schutti

Samstag, 20.06.2020
Wenn der Körper nicht so will, wie er soll
Manfred Hohmann
aus Essen
Wir brauchen unseren Körper. Das bemerken wir erst recht, wenn wir an unsere Grenzen stoßen. Seien es Allergien, ein Unfall oder die abnehmenden Fähigkeiten wegen des Alters, an die Alltag und Job angepasst werden müssen. Manchmal ist es dabei schwer, das aufkommende Gefühl der Hilflosigkeit zu ignorieren. Manni Hohmann kennt das nur zu gut, denn er erlebte dies auf die harte Tour. 1994 erlitt er einen Schlaganfall und war 7 Jahre an der Dialyse. 1996 eine Herz-OP und 2000 eine Wirbelsäulenverletzung nach einem schweren Autounfall. Nach all den Jahren des Leidens, freut er sich trotzdem des Lebens. Erfahren Sie live, wie er es schafft, ein glücklicher Mensch zu sein, obwohl er oft mit dem Rücken zur Wand steht und seinen Sie dabei. Eintritt frei!

Suche