Herzlich Willkommen im
Chapter Bamberg (Archiv)

Samstag, 19.10.2019
Gestärkt aus der Krise! „Vom Fluch zum Segen“
Ehepaar Franz und Andrea Lermer
aus Hainichen / Sachsen
Franz und Andrea Lermer durften durch Gott eine komplette Wiederherstellung erleben. Dem ging ein totaler Zusammenbruch voraus, der sich in fast allen Lebensbereichen auswirkte. Familiär, wirtschaftlich und gesundheitlich blieb kein Stein auf dem anderen stehen, doch durch Gottes Gnade dürfen Sie heute wieder ein erfülltes und gesegnetes Leben führen. Franz Lermer, 1968 geboren und aufgewachsen in Siegsdorf Oberbayern. 1989 umgezogen nach Sachsen. Vater zweier Kinder, Betriebswirt und Gründer mehrerer Unternehmen mit bis zu 120 Mitarbeitern. Er ist Buchautor, Ehe- und Familiencoach, Coach für Führungskräfte, Seelsorger und Westernreiter. Franz Lermer ist Gründer und Visionär der Horse4C-Ranch mit Ministry, Landwirtschaft und RANCH- Consulting. Andrea Lermer, geboren 1968 in Bayern Berchtesgaden, gelernte Hotelfachfrau und Mutter von zwei Kindern und Buchautorin. Seit 2008 lebt sie gemeinsam mit ihrem Mann Franz, und den Kindern Max, Vianne, Lukas und Marlena in Hainichen/Sachsen. Dort betreiben sie seit 2012 die Horse4C-Ranch.

Freitag, 20.09.2019
Als meine Weisheit endete, braucht ich ein Wunder?!
Andreas Schreiber
aus Bugewitz
Andreas Schreiber aus Mecklenburg-Vorpommern ist Jahrgang 1965, verheiratet und Vater von drei Kindern. Von Beruf ist er gelernter KFZ-Mechaniker und heute als Kaufmann tätig. Nach der Grenzöffnung war es für ihn aufgrund seiner Ausbildung naheliegend sich in der Autobranche zu versuchen und er gründete ein Autohaus. Was zunächst vielversprechend begann, endete 2001 in einem folgenschweren Konkurs - bis dahin, dass er Opfer eines Mordversuches wurde. Dadurch wurde nicht nur sein Leben erschüttert, sondern auch das seiner ganzen Familie. Wie er und seine Familie diese Krise überwanden und bis heute selbst durch schwierigste Zeiten getragen werden, davon wird uns Herr Schreiber berichten. Sein Rezept zum Krisenmanagement ist einfach und für jeden zugänglich. Freuen Sie sich auf einen bewegenden, spannenden und ermutigenden Lebensbericht.

Samstag, 20.07.2019
Von den Toten zurück - eine reale Lebensgeschichte
Frank Breido
aus Schwabach
Aufgewachsen in einem christlichen Elternhaus begann Frank 1983 im Alter von 18 Jahren mit
mit einer Handvoll Kindern eine christliche Pfadfinderarbeit in Osnabrück, die Royal Rangers.

Mit 26 Jahren erkrankte Frank urplötzlich an Leukämie im Endstadium.

Nach dreieinhalb Wochen starb Frank an akutem Organversagen.

Wie es dann weiterging erfahren Sie in einem spannenden Vortrag.

Bevor Sie „aufgeben" - hören Sie diesen Vortrag an. Er kann ihr Leben verändern!
Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit für ein persönliches Gespräch und Gebet.

Sie suchen Hilfe in Ihren Problemen, wollen am liebsten noch mal ganz neu anfangen, fragen sich, ob man Gott richtig erleben kann, oder möchten einfach einen spannenden und interessanten Abend erleben?
Dann kommen Sie!

Samstag, 15.06.2019
Depression – was tun, wenn die Seele weint?
Ehepaar Ruth & Heinz Trompeter
Seminare GbR
aus Schwarzenbruck
Schwermut, Depression und Magersucht führen Familien in Ratlosigkeit und letztendlich in Isolation. In seiner großen Verzweiflung schien für Heinz Trompeter ein Selbstmordversuch der einzige Ausweg aus diesem Leiden. Heinz und Ruth Trompeter berichten an diesem Abend über die Umstände, die nach 17 Jahren Leiden zu seiner Heilung führten. Heinz Trompeter war viele Jahre selbstständig in der Computerbranche. Seit einigen Jahren leiten die beiden nun Ermutigungsseminare, die sie in viele Länder führen. Durch das Erlebte können sie immer wieder Menschen in seelischer Not hilfreich beraten. In ihren Seminaren dienen sie vor allem Menschen in Depression, Angst und Trauer. Heinz Trompeter bringt eine Reihe von CDs mit, die Menschen helfen können, die in Depression und Angst gefangen sind. Die CDs werden kostenlos verteilt.  Homepage: www.heinz-trompeter.de

Samstag, 18.05.2019
Vom Bankvorstand in die totale Pleite!
Johann Baptist Deuber
aus Weismain
Johann- Baptist Deuber, geb. 1951, ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Die berufliche Seite seiner Biographie liest sich wie eine Traumkarriere: Bankkaufmann, Prokurist und Firmenkundenbetreuer, Bankvorstand, Geschäftsführer eines Industrieunternehmens und seit 1995 selbständiger Finanzberater mit eigener Praxis. Die andere Seite seines Lebens war durchzogen von Ängsten, Depressionen, Todesfurcht und Süchten wie Alkohol, Nikotin, Tabletten etc. Am Tiefstpunkt seines Lebens angelangt, hatte er ein besonderes Erlebnis mit Gott und wurde frei von allen Zwängen. Hören Sie diesen spannenden und mutmachenden Bericht mitten aus dem Leben, der zeigt, wie man wieder Hoffnung und Lebensperspektive gewinnen kann.

Samstag, 10.11.2018
Gott baut Zerbrochenes auf
Manuela Jakob
Manuela wurde 1971 geboren und wuchs die ersten Jahre ihrer Kindheit zunächst in behüteten Verhältnissen auf. Leider kam es aber zur Scheidung der Eltern. Ein Leben in großer „Freiheit“ begann. Mit 17 Jahren war sie schließlich heroinabhängig und dem Tode nahe. In ihrer Hoffnungslosigkeit wandte sich Manuela persönlich an Jesus Christus - Er antwortete und schenkte ihr ein neues Leben. Später, nach einem Jüngerschaftstraining machte die Friseurmeisterin und Mutter von zwei Kindern ganze Sache mit Jesus und ergriff Gottes Berufung für ihr Leben. Heute engagiert sie sich für arabische Christen im Heiligen Land.

Samstag, 20.10.2018
Esoterik – Auswirkungen auf unser Leben
Angelika Amend
Sport- und Gymnastiklehrerin
aus Rickenbach
Angelika Amend ist seit 25 Jahren verheiratet mit Alois und hat zwei Töchter im Alter von 24 und 22 Jahren. Als Sport- und Gymnastiklehrerin hat sich Angelika vor 15 Jahren selbständig gemacht und ein Zentrum für Gesundheitssport aufgebaut. Auf ihrer Suche nach Gott und dem Sinn des Lebens verstrickte sie sich tief in die Esoterik. Sie belegt esoterische Kurse, lies sich ausbilden und weiterführen. Angelika praktizierte verschiedene Methoden sehr intensiv und bot viele Kurse und Seminare über esoterische Themen in ihrem Zentrum an. Schließlich wurde sie erfolgreiche Reiki-Lehrerin. Welche Auswirkungen das auf ihr Leben hatte, möchte sie gerne in ihrem Vortrag berichten. Sie hat darüber ein Buch darüber veröffentlicht, das sie auch vorstellen wird. Ihr Mann Alois wird sie mit seinem Beitrag unterstützen und über die Ereignisse aus seiner Sicht berichten.

Samstag, 15.09.2018
Vom Partyleben in die Kommunalpolitik
Stephan Schäflein
CAD-Elektroplanzeichner
aus Werneck OT Stettbach
Stephan Schäflein, geb. 1965, ist in einer tiefreligiösen katholischen Familie in Werneck aufgewachsen. Als eifriger Ministrant schien man hier auf bestem Wege zu sein. Im Alter von 13 Jahren hatte die Welt jedoch mehr zu bieten, sodass Alkohol, Nikotin, Heavy Metal Musik und rauschende Partys das Leben bestimmten. Dort im Mittelpunkt zu stehen war das oberste Ziel. Jahrelange Party-Exzesse führten zu einer seelischen Krankheit mit stark asthmatischen Beschwerden.

Ein Telefonanruf des Bruders traf Stephan wie ein Messerstich ins Herz. Als ob ein Schleier gefallen war. Er entschied sich mit seiner Frau Simone im Jahre 1997 ein neues sinnvolles Leben mit Jesus zu beginnen. Nach dieser Entscheidung  erfolgte Stephans Ruf in die Kommunalpolitik.

Bevor Sie "aufgeben" - hören Sie diesen Vortrag an. Er kann ihr Leben verändern!

Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit für ein persönliches Gespräch und Gebet.

Sie suchen Hilfe in Ihren Problemen, wollen am liebsten noch mal ganz neu anfangen, fragen sich, ob man Gott richtig erleben kann, oder möchten einfach einen spannenden und interessanten Abend erleben ?

Dann Kommen Sie !

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Samstag, 16.06.2018
Einmal Himmel und zurück!
Carmen Paul
ehem. Unternehmerin
aus Friedrichroda
Sie hatte eine eigene Firma, besaß mehrere Pferde und fand ihr Leben lebenswert und schön. Doch zu Ostern 2000 wurde blitzartig alles anders: Bei einem Ausritt wurde Carmen Paul von ihrem Pferd ins Gesicht getreten und ihr Schädel stark zertrümmert. Danach fiel sie in ein 9-tägiges Koma. Sie sah bei ihrer eigenen OP zu, bis „jemand“ sie an die Hand nahm und ihr die Schönheit ihres jenseitigen Zuhauses zeigte. Doch sie wurde mit einer Botschaft über zukünftige Ereignisse zurückgesandt. Als sie später von diesen „Vorhersagen“ erzählte, wurde sie für geistig behindert gehalten. Im Laufe der vergangen Jahre sind jedoch die meisten davon eingetroffen. Nach dem Unfall prognostizierten die Ärzte, dass sie querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzen und geistig stark behindert sein würde. Es kam jedoch alles ganz anders. Ein faszinierender Lebensbericht, voller Spannung und Dramatik! Die ehemalige Unternehmerin hat wieder geheiratet und engagiert sich heute als Laienpredigerin.

Samstag, 21.04.2018
Arbeit ohne Ende - wo ist der Sinn?
Peter Deuber
Boutiquebesitzer
aus Lichtenfels
Herr Deuber, Jahrgang 1959, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Schon in jungen Jahren war er im elterlichen Betrieb für drei erfolgreiche Gaststätten mitverantwortlich. Die permanent hohe Belastung führte ihn jedoch in den Burnout. Die Frage nach dem Sinn des Lebens ließ ihn nicht mehr los. Auf einer Freizeit entschied er sich, sein Leben Gott anzuvertrauen. Darauf stellten ihn seine Eltern vor die Wahl, diese Entscheidung zu vergessen oder den elterlichen Betrieb innerhalb einer Woche zu verlassen. Seine Entscheidung hatte dramatische Auswirkungen auf sein Leben!

Samstag, 17.03.2018
Ich will leben
Mirko Arabadzic
Dipl. Ing. (FH) Architekt
aus Nürnberg
"Ich will leben…" Dieser Schrei wurde erhört. Von Beruf ist Herr Arabadzic Architekt, viele Jahre davon selbständig. Musik spielte eine große Rolle in seinem Leben.

Seit 27 Jahren ist Herr Arabadzic mit seiner Frau Christa verheiratet und die beiden haben drei erwachsene Söhne. Bereits in der zweiten Klasse im katholischen Religionsunterricht traf Herr Arabadzic die Entscheidung, Jesus Christus nachzufolgen. Dabei war es für ihn als Ausländer und Einzelkind nicht einfach, in einem fremden Land aufzuwachsen. Gott musste mehrere Male mächtig eingreifen, um ihn zu bewahren. Dass er noch lebt, verdankt Herr Arabadzic allein Gottes Gnade.

Sein Lebensbericht wird Sie ermutigen durchzuhalten und auf den zu vertrauen, dem alles möglich ist. Dazu hören Sie noch einige Lieder aus Herrn Arabadzic´s persönlicher Schatztruhe.

Samstag, 18.11.2017
„Dennoch ....!“
Eberhard Fasel
aus Niederwerm
Eberhard Fasel und seine Tochter Franziska sind von Konzerten bekannt. Eberhard steht seit über 30 Jahren als Sänger auf der Bühne und hat sich vor allem im Musical-Bereich einen Namen erworben. Auch seine Tochter Franziska singt seit ihrem 6. Lebensjahr und gestaltet seitdem mit ihrem Vater unzählige Konzerte. Beiden liegt die Verkündigung der "froh machenden Botschaft" am Herzen.

Eberhard Fasel erkrankte 2013 an Krebs und wurde seitdem mehrmals operiert. Bei seiner Botschaft geht es darum, an Gott festzuhalten, auch wenn alle äußeren Umstände etwas anderes sagen. Ihm ist wichtig, Gott in allen Dingen und Situationen die Ehre zu geben, in der Gewissheit, dass uns als Kindern Gottes alles zum Besten dienen wird.

Erwarten Sie einen abwechslungsreichen Abend mit Musik und Berichten

Samstag, 21.10.2017
Vom Mörder zum berufenen Kind Gottes
Ralf Hausmann
Metallbaumeister
aus Mühlacker
Geboren und aufgewachsen in Süddeutschland.Seit 1987 verheiratet und Vater von 2 Söhnen. Mit 24 Jahren kam er zum Glauben, nachdem er mit seinem jungen Leben bereits am Ende war. Als Rausschmeißer einer Disco war er stadtbekannt und gefürchtet, aber innerlich ausgebrannt und leer. Als er an den Punkt kam, wo sein Leben keinen Sinn mehr hatte und er damit Schluss machen wollte, da wirkte Gott auf so eine unbeschreibliche Weise und gab diesem wertlosen Leben neuen Inhalt.

Er erlebte eine Veränderung die radikaler nicht sein konnte. Sein Leben fing von vorne an: vom Hilfsarbeiter zum Metallbaumeister - vom Mörder zum berufenen Kind Gottes. Mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen führt er heute ein erfolgreiches Familienunternehmen. Außerdem hat er mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen auf vielen Missionsreisen das Wort Gottes verkündigen dürfen und Bedürftigen auf praktische Art und Weise helfen können.

Bedingt durch seine eigene lange Haftzeit ist es ihm ein besonderes Anliegen auch den Gefangenen die freimachende Botschaft zu verkündigen.

Samstag, 16.09.2017
...und dann kam Jesus!
Tina & Alexander Gebhardt
aus Gößweinstein
Tina & Alexander Gebhardt leben mit ihren Kindern seit 2008 in der Fränkischen Schweiz. Der gebürtige Badner und die gebürtige Rheinland-Pfälzerin lernten sich 2005 spontan im Internet kennen. Nach sehr kurzer Zeit sind die beiden zusammen gezogen.

Ab dieser Zeit begann ihr Leben sehr turbulent zu werden, was sie dazu bewegte 2008 umzuziehen. Jetzt hatte sie Gott an dem Ort, an dem er sie haben wollte. Aber davon wussten die beiden nichts, rein gar nichts, da sie Gott überhaupt nicht kannten. Ihr Leben war sehr weit weg von ihm. Ab diesem Zeitpunkt konnte Jesus Stück für Stück Licht in ihr dunkles Leben bringen, aber dies erkannten sie erst sehr viel später. Heute leben sie in einem Gebetshaus und dienen dem Herrn von ganzem Herzen.

Samstag, 15.07.2017
Knapp am Tod vorbei
Dr, h.c. Claus-Dieter Winkelmann
Maschinenbau-Meister
aus Höpfingen/Waldstätten
Der 8. September 1993 war der Tag, der das Leben von Claus-Dieter Winkelmann mehr als nur auf den Kopf stellte. Mit damals 35 Jahren war er wie an jedem Arbeitstag voll im Stress. Der Berg auf seinem Schreibtisch wurde einfach nicht kleiner. Sein Körper hatte zwar schon mehrfach »Stopp« geschrien, doch Claus- Dieter hatte jedes dieser Signale überfahren. Bis zu diesem denkwürdigen Mittwoch.

Mit einem Herz- und Hirninfarkt fiel er einfach tot vom Stuhl. Der sofort geru­fene Notarzt versuchte zwar noch, ihn zu reanimieren, doch er hatte keinen Erfolg damit. Das klingt wie das typische Ende eines überarbeiteten Lebens.

Doch offensichtlich hatte Gott mit Claus-Dieter noch etwas vor. Jedenfalls kam er ohne weitere Wiederbelebungsversuche nach 48 min. wieder zu sich. Das war das erste Wunder. Das zweite Wunder bestand darin, dass er keinerlei Schäden am Gehirn davontrug.

Wie dieses Erlebnis sein Leben veränderte und wie es anschließend weiter ging, davon berichtet er in seinem spannenden Vortrag.

Samstag, 17.06.2017
Der Hölle entrissen
Susanne Brünn
aus Rödelsee
Biographie: Susanne Brünn, geb. 1965, wurde in einem kleinen Dorf in Unterfranken geboren. Von frühester Kindheit an stellte sie sich die Fragen “Was ist der Grund warum ich lebe“ und „ Wer hat mich erschaffen“. Getrieben von der Suche nach Wahrheit und dem Sinn ihres Daseins, begann eine abenteuerliche, spirituelle Reise, die ihr fast das Leben kostete.

Doch gemäß Gottes Wort:“ Ihr werdet mich suchen und finden, wenn ihr vom ganzen Herzen nach mir verlangen werdet und ich werde mich von euch finden lassen“, begegnete ihr Gott und rettete sie durch seinen Sohn Jesus Christus. Ein spannender, sehr lebendiger Vortrag, den Sie nicht versäumen sollten.

Samstag, 13.05.2017
Gib nicht auf !
Matthias Brandtner
Unser Leben ist keine Aneinanderreihung von "Wohlfühl-Momenten", auch nicht für Christen. So sehr wir uns dies auch wünschen, das Leben ist auch nicht fair. Doch wie man aus Krebs - Krisen, Depressionen, finanziellen Katastrophen, und anderen Drucksituationen zu einem glücklichen Leben findet, darüber wird unser Referent, Matthias Brandtner, uns fröhlich berichten. Er ist Pastor, Lehrer, Sozialwerksgründer, Missionar und wird uns wieder auf eine sehr spannende Entdeckungsreise mitnehmen. Sein Credo lautet: „Mit Gottes Hilfe wird das Unmögliche möglich!“ Bevor Sie "aufgeben" - hören Sie diesen Vortrag an. Er kann ihr Leben verändern!

Samstag, 18.03.2017
Endlich wieder Leben! - Das verzeihe ich Dir nie!
Erika Wick
Begleitende Seelsorgerin (ICL)
aus Fürth
Wie man versöhnt Beziehungen leben kann, trotz unversöhnlicher Haltung des anderen, welche Folgen hat die eigene unversöhnliche Haltung und von der Notwendigkeit, sich selbst zu vergeben ... - mit persönlichem Erfahrungsbericht -

Samstag, 11.02.2017
Alles was ich brauch –„Randfichte“ Thomas Rups Unger singt und erzählt aus seinem Leben
Thomas Unger
Sänger
aus Breitenbrunn
Thomas Unger, 22 Jahre Frontmann der Randfichten, Texter und Komponist ist in Johanngeorgenstadt in einem nicht gläubigen Elternhaus aufgewachsen. Er erlernte den Beruf des Facharbeiters für Holztechnik. Schon in früher Jugend machte er Bekanntschaft mit dem Alkohol. Bedingt durch Panikattacken, die ihn seit seinem 17. Lebensjahr plagten, griff er immer wieder zur Flasche um sich Linderung zu verschaffen. Irgendwann war es so weit und er war alkoholabhängig.

Eine einzige Entgiftung im Krankenhaus hat gereicht und seit nun mehr 20 Jahren ist er von dieser Last befreit. Man nahm ihn mit zum Blauen Kreuz und dort hörte er das erste Mal von Jesus. Im Jahre 2009 entschied er sich zu einer bewussten Taufe. Seitdem war sein Leben auf den Kopf gestellt.

Samstag, 19.11.2016
Christlicher Glaube - Herausforderung u. Lösung
Klaus Dennstädt
Geschäftsführer
aus Sulzthal
Klaus Dennstädt ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Er betreibt ein Küchenstudio und hat beruflich manche Tiefen und Höhen durchlebt.

2006 übernahm er vom damaligen Geschäftsführer eine hoch verschuldete Firma und stand dadurch vor großen Herausforderungen. Immer wenn unerwartet Probleme auftauchen, hilft ihm die Bibelstelle: „Ich vermag alles durch den, der mich stark macht - Jesus!“

Die Firma wurde schrittweise Jahr für Jahr entschuldet und in ein heute wirtschaftlich gesundes Unternehmen verwandelt.

Wie dies und andere Problemlösungen erreicht wurden, erfahren Sie in seinem Lebensbericht. Ein Vortrag, den Sie nicht versäumen sollten!

Samstag, 15.10.2016
Krisen überwinden – Neue Wege wagen - Vom Zerbruch zum Aufbruch
Helmut Jarsetz
Reiseveranstalter
aus Auhausen
Helmut Jarsetz ist seit 40 Jahren mit seiner Frau Siegrid verheiratet. Die beiden haben drei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Als Industriekaufmann verlief sein Leben in geregelten und geordneten Bahnen.

Mit 50 Jahren erfuhr es jedoch eine entscheidende Wende, als er von seinem erfolgreichen Job in einem Großunternehmen entlassen wurde und plötzlich auf der Straße stand.

Wie diese Krisensituation zu einem neuen Aufbruch führte, und welche Rolle Gott dabei in seinem Leben spielte, davon berichtet er in seinem Vortrag.

Helmut Jarsetz leitet heute ein Reiseunternehmen. Er sagt von sich, dass er sein Hobby zu seinem Beruf machen konnte und seine wahre Identität und Berufung fand. Wie das geschehen ist und warum Krisen im Leben gleichzeitig neue Chancen sein können, erfahren Sie an diesem Abend .

Samstag, 17.09.2016
Vom Millionär zum Missionär
Nathanael Draht
Geschäftsführer
aus Schloss Holte
Nathanael Draht aus Bielefeld erreicht in vier Jahren ohne Startkapital aus dem Keller seines Elternhauses mit einem Start-Up-Unternehmen sein Lebensziel: Reichtum, Macht, Ansehen, finanzielle Sicherheit, Party, Drogen, Frauen, Haus und Sportwagen, also alles was das Leben attraktiv zu machen scheint.

Auf dem Zenit dieses Lebenswandels hat er eine besondere Begegnung und sein Leben wird vollkommen transformiert. Bereits neun Monate später erlebt er in Indien Zeichen und Wunder seiner neuen Berufung.

Hören Sie sein spannendes Zeugnis: wie er Millionär wurde (und blieb), wie ein Mann sein Leben veränderte und wie es danach erst richtig losging.

Samstag, 23.07.2016
Saat und Ernte / Meine Probleme werden gelöst
Ernst Weber
Bio-Landwirt
aus Engelhardshausen
Herr Ernst Weber, geboren 1951, absolvierte die Ausbildung zum Landwirt und ist seit 40 Jahren ökologisch wirtschaftender Bauer. Europaweit ist er als Berater für Bodenbearbeitung tätig und vermittelt sein Wissen an Studenten verschiedener Universitäten im In- und Ausland.

Ernst Weber ist glücklicher Ehemann und Vater von 3 Kindern. Er bewirtschaftet seinen Bauernhof auf ökologische Weise. Während seiner Auslandsreisen vertritt und unterstützt ihn seine Familie. Seine Frau führt einen Hofladen für Bio-Produkte.

In seinem Vortrag wird Herr Weber davon berichten, wie es ihm möglich wurde, seine Probleme lösen zu lassen. Er erlebte, dass es Hilfe gibt, um über die Umstände zu siegen.

Samstag, 18.06.2016
Übernatürlich - wenn Gott das Unmögliche möglich macht
Anna Dengler
Studentin Übersetzerin
aus Fürth
Anna Dengler (25) ist Gründerin und Leiterin des übergemeindlichen Dienstes `God Encounter Ministries` im Raum Nürnberg/Fürth mit einem Team von 60 Leuten aus derzeit 22 verschiedenen Gemeinden. Während sie 2010-2012 in Redding auf Bibelschule war (Bethel School of Supernatural Ministry), zeigte ihr Gott sein Herz für Deutschland und seine Sehnsucht danach jedem einzelnen Menschen auf eine kraftvolle und verändernde Art zu Begegnen. Gottes Gegenwart ist unser größter Schatz - diese Wahrheit ist die wichtigste Grundlage für den Dienst von God Encounter.

Annas Herz ist es, Menschen in einem übernatürlichen Lebensstil zu trainieren und sie zu aktivieren einen solchen Lebensstil auch im Alltag umzusetzen. Anna studiert derzeit Übersetzerin im Fernstudium und übersetzt nebenbei bereits christliche Bücher und Sprecher auf Konferenzen. Kommt und seht, hört und versteht, was der Herr uns durch den Vortrag sagen will.

Samstag, 21.11.2015
Im Kraftfeld der Liebe
Ehepaar Conrad & Carolle Bobale
Apotheker
aus Ebensfeld
Conrad Bobale, in Mbo, Kamerun geboren, lebt seit 2000 in Deutschland. Nach Abitur in Kamerun konnte er ein Visum für ein Pharmazie – Studium in Deutschland erhalten. Heute leitet er eine Apotheke im Raum Coburg. Seine Frau Carolla, die er in Deutschland kennengelernt hat, stammt ebenfalls aus Kamerun. Ihr erstes Kind, eine Tochter, verloren sie bei einem Wohnungsbrand. Dieser Verlust hat sie belastet, aber auch verändert. Inzwischen haben sie zwei Kinder. Berichten werden sie, wie sie die dunkelste Zeit ihres Lebens durchgestanden haben. Darüber hinaus geben sie Einblick über ihr Mitwirken in Kamerun und Deutschland bei „change our nation e.V.“ und der Erweckungs- Bewegung für Deutschland "Wach-auf e.V".

Erfahren Sie, wie Familie Bobale neu beschenkt wurde, auch jetzt ganz besonders aktuell Herzliche Einladung mit Freunden und Gästen zu diesem Abend

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Bamberg (Archiv)

Samstag, 19.10.2019
Gestärkt aus der Krise! „Vom Fluch zum Segen“
Ehepaar Franz und Andrea Lermer
aus Hainichen / Sachsen
Franz und Andrea Lermer durften durch Gott eine komplette Wiederherstellung erleben. Dem ging ein totaler Zusammenbruch voraus, der sich in fast allen Lebensbereichen auswirkte. Familiär, wirtschaftlich und gesundheitlich blieb kein Stein auf dem anderen stehen, doch durch Gottes Gnade dürfen Sie heute wieder ein erfülltes und gesegnetes Leben führen. Franz Lermer, 1968 geboren und aufgewachsen in Siegsdorf Oberbayern. 1989 umgezogen nach Sachsen. Vater zweier Kinder, Betriebswirt und Gründer mehrerer Unternehmen mit bis zu 120 Mitarbeitern. Er ist Buchautor, Ehe- und Familiencoach, Coach für Führungskräfte, Seelsorger und Westernreiter. Franz Lermer ist Gründer und Visionär der Horse4C-Ranch mit Ministry, Landwirtschaft und RANCH- Consulting. Andrea Lermer, geboren 1968 in Bayern Berchtesgaden, gelernte Hotelfachfrau und Mutter von zwei Kindern und Buchautorin. Seit 2008 lebt sie gemeinsam mit ihrem Mann Franz, und den Kindern Max, Vianne, Lukas und Marlena in Hainichen/Sachsen. Dort betreiben sie seit 2012 die Horse4C-Ranch.

Freitag, 20.09.2019
Als meine Weisheit endete, braucht ich ein Wunder?!
Andreas Schreiber
aus Bugewitz
Andreas Schreiber aus Mecklenburg-Vorpommern ist Jahrgang 1965, verheiratet und Vater von drei Kindern. Von Beruf ist er gelernter KFZ-Mechaniker und heute als Kaufmann tätig. Nach der Grenzöffnung war es für ihn aufgrund seiner Ausbildung naheliegend sich in der Autobranche zu versuchen und er gründete ein Autohaus. Was zunächst vielversprechend begann, endete 2001 in einem folgenschweren Konkurs - bis dahin, dass er Opfer eines Mordversuches wurde. Dadurch wurde nicht nur sein Leben erschüttert, sondern auch das seiner ganzen Familie. Wie er und seine Familie diese Krise überwanden und bis heute selbst durch schwierigste Zeiten getragen werden, davon wird uns Herr Schreiber berichten. Sein Rezept zum Krisenmanagement ist einfach und für jeden zugänglich. Freuen Sie sich auf einen bewegenden, spannenden und ermutigenden Lebensbericht.

Samstag, 20.07.2019
Von den Toten zurück - eine reale Lebensgeschichte
Frank Breido
aus Schwabach
Aufgewachsen in einem christlichen Elternhaus begann Frank 1983 im Alter von 18 Jahren mit
mit einer Handvoll Kindern eine christliche Pfadfinderarbeit in Osnabrück, die Royal Rangers.

Mit 26 Jahren erkrankte Frank urplötzlich an Leukämie im Endstadium.

Nach dreieinhalb Wochen starb Frank an akutem Organversagen.

Wie es dann weiterging erfahren Sie in einem spannenden Vortrag.

Bevor Sie „aufgeben" - hören Sie diesen Vortrag an. Er kann ihr Leben verändern!
Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit für ein persönliches Gespräch und Gebet.

Sie suchen Hilfe in Ihren Problemen, wollen am liebsten noch mal ganz neu anfangen, fragen sich, ob man Gott richtig erleben kann, oder möchten einfach einen spannenden und interessanten Abend erleben?
Dann kommen Sie!

Samstag, 15.06.2019
Depression – was tun, wenn die Seele weint?
Ehepaar Ruth & Heinz Trompeter
Seminare GbR
aus Schwarzenbruck
Schwermut, Depression und Magersucht führen Familien in Ratlosigkeit und letztendlich in Isolation. In seiner großen Verzweiflung schien für Heinz Trompeter ein Selbstmordversuch der einzige Ausweg aus diesem Leiden. Heinz und Ruth Trompeter berichten an diesem Abend über die Umstände, die nach 17 Jahren Leiden zu seiner Heilung führten. Heinz Trompeter war viele Jahre selbstständig in der Computerbranche. Seit einigen Jahren leiten die beiden nun Ermutigungsseminare, die sie in viele Länder führen. Durch das Erlebte können sie immer wieder Menschen in seelischer Not hilfreich beraten. In ihren Seminaren dienen sie vor allem Menschen in Depression, Angst und Trauer. Heinz Trompeter bringt eine Reihe von CDs mit, die Menschen helfen können, die in Depression und Angst gefangen sind. Die CDs werden kostenlos verteilt.  Homepage: www.heinz-trompeter.de

Samstag, 18.05.2019
Vom Bankvorstand in die totale Pleite!
Johann Baptist Deuber
aus Weismain
Johann- Baptist Deuber, geb. 1951, ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Die berufliche Seite seiner Biographie liest sich wie eine Traumkarriere: Bankkaufmann, Prokurist und Firmenkundenbetreuer, Bankvorstand, Geschäftsführer eines Industrieunternehmens und seit 1995 selbständiger Finanzberater mit eigener Praxis. Die andere Seite seines Lebens war durchzogen von Ängsten, Depressionen, Todesfurcht und Süchten wie Alkohol, Nikotin, Tabletten etc. Am Tiefstpunkt seines Lebens angelangt, hatte er ein besonderes Erlebnis mit Gott und wurde frei von allen Zwängen. Hören Sie diesen spannenden und mutmachenden Bericht mitten aus dem Leben, der zeigt, wie man wieder Hoffnung und Lebensperspektive gewinnen kann.

Samstag, 10.11.2018
Gott baut Zerbrochenes auf
Manuela Jakob
Manuela wurde 1971 geboren und wuchs die ersten Jahre ihrer Kindheit zunächst in behüteten Verhältnissen auf. Leider kam es aber zur Scheidung der Eltern. Ein Leben in großer „Freiheit“ begann. Mit 17 Jahren war sie schließlich heroinabhängig und dem Tode nahe. In ihrer Hoffnungslosigkeit wandte sich Manuela persönlich an Jesus Christus - Er antwortete und schenkte ihr ein neues Leben. Später, nach einem Jüngerschaftstraining machte die Friseurmeisterin und Mutter von zwei Kindern ganze Sache mit Jesus und ergriff Gottes Berufung für ihr Leben. Heute engagiert sie sich für arabische Christen im Heiligen Land.

Samstag, 20.10.2018
Esoterik – Auswirkungen auf unser Leben
Angelika Amend
Sport- und Gymnastiklehrerin
aus Rickenbach
Angelika Amend ist seit 25 Jahren verheiratet mit Alois und hat zwei Töchter im Alter von 24 und 22 Jahren. Als Sport- und Gymnastiklehrerin hat sich Angelika vor 15 Jahren selbständig gemacht und ein Zentrum für Gesundheitssport aufgebaut. Auf ihrer Suche nach Gott und dem Sinn des Lebens verstrickte sie sich tief in die Esoterik. Sie belegt esoterische Kurse, lies sich ausbilden und weiterführen. Angelika praktizierte verschiedene Methoden sehr intensiv und bot viele Kurse und Seminare über esoterische Themen in ihrem Zentrum an. Schließlich wurde sie erfolgreiche Reiki-Lehrerin. Welche Auswirkungen das auf ihr Leben hatte, möchte sie gerne in ihrem Vortrag berichten. Sie hat darüber ein Buch darüber veröffentlicht, das sie auch vorstellen wird. Ihr Mann Alois wird sie mit seinem Beitrag unterstützen und über die Ereignisse aus seiner Sicht berichten.

Samstag, 15.09.2018
Vom Partyleben in die Kommunalpolitik
Stephan Schäflein
CAD-Elektroplanzeichner
aus Werneck OT Stettbach
Stephan Schäflein, geb. 1965, ist in einer tiefreligiösen katholischen Familie in Werneck aufgewachsen. Als eifriger Ministrant schien man hier auf bestem Wege zu sein. Im Alter von 13 Jahren hatte die Welt jedoch mehr zu bieten, sodass Alkohol, Nikotin, Heavy Metal Musik und rauschende Partys das Leben bestimmten. Dort im Mittelpunkt zu stehen war das oberste Ziel. Jahrelange Party-Exzesse führten zu einer seelischen Krankheit mit stark asthmatischen Beschwerden.

Ein Telefonanruf des Bruders traf Stephan wie ein Messerstich ins Herz. Als ob ein Schleier gefallen war. Er entschied sich mit seiner Frau Simone im Jahre 1997 ein neues sinnvolles Leben mit Jesus zu beginnen. Nach dieser Entscheidung  erfolgte Stephans Ruf in die Kommunalpolitik.

Bevor Sie "aufgeben" - hören Sie diesen Vortrag an. Er kann ihr Leben verändern!

Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit für ein persönliches Gespräch und Gebet.

Sie suchen Hilfe in Ihren Problemen, wollen am liebsten noch mal ganz neu anfangen, fragen sich, ob man Gott richtig erleben kann, oder möchten einfach einen spannenden und interessanten Abend erleben ?

Dann Kommen Sie !

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Samstag, 16.06.2018
Einmal Himmel und zurück!
Carmen Paul
ehem. Unternehmerin
aus Friedrichroda
Sie hatte eine eigene Firma, besaß mehrere Pferde und fand ihr Leben lebenswert und schön. Doch zu Ostern 2000 wurde blitzartig alles anders: Bei einem Ausritt wurde Carmen Paul von ihrem Pferd ins Gesicht getreten und ihr Schädel stark zertrümmert. Danach fiel sie in ein 9-tägiges Koma. Sie sah bei ihrer eigenen OP zu, bis „jemand“ sie an die Hand nahm und ihr die Schönheit ihres jenseitigen Zuhauses zeigte. Doch sie wurde mit einer Botschaft über zukünftige Ereignisse zurückgesandt. Als sie später von diesen „Vorhersagen“ erzählte, wurde sie für geistig behindert gehalten. Im Laufe der vergangen Jahre sind jedoch die meisten davon eingetroffen. Nach dem Unfall prognostizierten die Ärzte, dass sie querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzen und geistig stark behindert sein würde. Es kam jedoch alles ganz anders. Ein faszinierender Lebensbericht, voller Spannung und Dramatik! Die ehemalige Unternehmerin hat wieder geheiratet und engagiert sich heute als Laienpredigerin.

Samstag, 21.04.2018
Arbeit ohne Ende - wo ist der Sinn?
Peter Deuber
Boutiquebesitzer
aus Lichtenfels
Herr Deuber, Jahrgang 1959, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Schon in jungen Jahren war er im elterlichen Betrieb für drei erfolgreiche Gaststätten mitverantwortlich. Die permanent hohe Belastung führte ihn jedoch in den Burnout. Die Frage nach dem Sinn des Lebens ließ ihn nicht mehr los. Auf einer Freizeit entschied er sich, sein Leben Gott anzuvertrauen. Darauf stellten ihn seine Eltern vor die Wahl, diese Entscheidung zu vergessen oder den elterlichen Betrieb innerhalb einer Woche zu verlassen. Seine Entscheidung hatte dramatische Auswirkungen auf sein Leben!

Samstag, 17.03.2018
Ich will leben
Mirko Arabadzic
Dipl. Ing. (FH) Architekt
aus Nürnberg
"Ich will leben…" Dieser Schrei wurde erhört. Von Beruf ist Herr Arabadzic Architekt, viele Jahre davon selbständig. Musik spielte eine große Rolle in seinem Leben.

Seit 27 Jahren ist Herr Arabadzic mit seiner Frau Christa verheiratet und die beiden haben drei erwachsene Söhne. Bereits in der zweiten Klasse im katholischen Religionsunterricht traf Herr Arabadzic die Entscheidung, Jesus Christus nachzufolgen. Dabei war es für ihn als Ausländer und Einzelkind nicht einfach, in einem fremden Land aufzuwachsen. Gott musste mehrere Male mächtig eingreifen, um ihn zu bewahren. Dass er noch lebt, verdankt Herr Arabadzic allein Gottes Gnade.

Sein Lebensbericht wird Sie ermutigen durchzuhalten und auf den zu vertrauen, dem alles möglich ist. Dazu hören Sie noch einige Lieder aus Herrn Arabadzic´s persönlicher Schatztruhe.

Samstag, 18.11.2017
„Dennoch ....!“
Eberhard Fasel
aus Niederwerm
Eberhard Fasel und seine Tochter Franziska sind von Konzerten bekannt. Eberhard steht seit über 30 Jahren als Sänger auf der Bühne und hat sich vor allem im Musical-Bereich einen Namen erworben. Auch seine Tochter Franziska singt seit ihrem 6. Lebensjahr und gestaltet seitdem mit ihrem Vater unzählige Konzerte. Beiden liegt die Verkündigung der "froh machenden Botschaft" am Herzen.

Eberhard Fasel erkrankte 2013 an Krebs und wurde seitdem mehrmals operiert. Bei seiner Botschaft geht es darum, an Gott festzuhalten, auch wenn alle äußeren Umstände etwas anderes sagen. Ihm ist wichtig, Gott in allen Dingen und Situationen die Ehre zu geben, in der Gewissheit, dass uns als Kindern Gottes alles zum Besten dienen wird.

Erwarten Sie einen abwechslungsreichen Abend mit Musik und Berichten

Samstag, 21.10.2017
Vom Mörder zum berufenen Kind Gottes
Ralf Hausmann
Metallbaumeister
aus Mühlacker
Geboren und aufgewachsen in Süddeutschland.Seit 1987 verheiratet und Vater von 2 Söhnen. Mit 24 Jahren kam er zum Glauben, nachdem er mit seinem jungen Leben bereits am Ende war. Als Rausschmeißer einer Disco war er stadtbekannt und gefürchtet, aber innerlich ausgebrannt und leer. Als er an den Punkt kam, wo sein Leben keinen Sinn mehr hatte und er damit Schluss machen wollte, da wirkte Gott auf so eine unbeschreibliche Weise und gab diesem wertlosen Leben neuen Inhalt.

Er erlebte eine Veränderung die radikaler nicht sein konnte. Sein Leben fing von vorne an: vom Hilfsarbeiter zum Metallbaumeister - vom Mörder zum berufenen Kind Gottes. Mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen führt er heute ein erfolgreiches Familienunternehmen. Außerdem hat er mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen auf vielen Missionsreisen das Wort Gottes verkündigen dürfen und Bedürftigen auf praktische Art und Weise helfen können.

Bedingt durch seine eigene lange Haftzeit ist es ihm ein besonderes Anliegen auch den Gefangenen die freimachende Botschaft zu verkündigen.

Samstag, 16.09.2017
...und dann kam Jesus!
Tina & Alexander Gebhardt
aus Gößweinstein
Tina & Alexander Gebhardt leben mit ihren Kindern seit 2008 in der Fränkischen Schweiz. Der gebürtige Badner und die gebürtige Rheinland-Pfälzerin lernten sich 2005 spontan im Internet kennen. Nach sehr kurzer Zeit sind die beiden zusammen gezogen.

Ab dieser Zeit begann ihr Leben sehr turbulent zu werden, was sie dazu bewegte 2008 umzuziehen. Jetzt hatte sie Gott an dem Ort, an dem er sie haben wollte. Aber davon wussten die beiden nichts, rein gar nichts, da sie Gott überhaupt nicht kannten. Ihr Leben war sehr weit weg von ihm. Ab diesem Zeitpunkt konnte Jesus Stück für Stück Licht in ihr dunkles Leben bringen, aber dies erkannten sie erst sehr viel später. Heute leben sie in einem Gebetshaus und dienen dem Herrn von ganzem Herzen.

Samstag, 15.07.2017
Knapp am Tod vorbei
Dr, h.c. Claus-Dieter Winkelmann
Maschinenbau-Meister
aus Höpfingen/Waldstätten
Der 8. September 1993 war der Tag, der das Leben von Claus-Dieter Winkelmann mehr als nur auf den Kopf stellte. Mit damals 35 Jahren war er wie an jedem Arbeitstag voll im Stress. Der Berg auf seinem Schreibtisch wurde einfach nicht kleiner. Sein Körper hatte zwar schon mehrfach »Stopp« geschrien, doch Claus- Dieter hatte jedes dieser Signale überfahren. Bis zu diesem denkwürdigen Mittwoch.

Mit einem Herz- und Hirninfarkt fiel er einfach tot vom Stuhl. Der sofort geru­fene Notarzt versuchte zwar noch, ihn zu reanimieren, doch er hatte keinen Erfolg damit. Das klingt wie das typische Ende eines überarbeiteten Lebens.

Doch offensichtlich hatte Gott mit Claus-Dieter noch etwas vor. Jedenfalls kam er ohne weitere Wiederbelebungsversuche nach 48 min. wieder zu sich. Das war das erste Wunder. Das zweite Wunder bestand darin, dass er keinerlei Schäden am Gehirn davontrug.

Wie dieses Erlebnis sein Leben veränderte und wie es anschließend weiter ging, davon berichtet er in seinem spannenden Vortrag.

Samstag, 17.06.2017
Der Hölle entrissen
Susanne Brünn
aus Rödelsee
Biographie: Susanne Brünn, geb. 1965, wurde in einem kleinen Dorf in Unterfranken geboren. Von frühester Kindheit an stellte sie sich die Fragen “Was ist der Grund warum ich lebe“ und „ Wer hat mich erschaffen“. Getrieben von der Suche nach Wahrheit und dem Sinn ihres Daseins, begann eine abenteuerliche, spirituelle Reise, die ihr fast das Leben kostete.

Doch gemäß Gottes Wort:“ Ihr werdet mich suchen und finden, wenn ihr vom ganzen Herzen nach mir verlangen werdet und ich werde mich von euch finden lassen“, begegnete ihr Gott und rettete sie durch seinen Sohn Jesus Christus. Ein spannender, sehr lebendiger Vortrag, den Sie nicht versäumen sollten.

Samstag, 13.05.2017
Gib nicht auf !
Matthias Brandtner
Unser Leben ist keine Aneinanderreihung von "Wohlfühl-Momenten", auch nicht für Christen. So sehr wir uns dies auch wünschen, das Leben ist auch nicht fair. Doch wie man aus Krebs - Krisen, Depressionen, finanziellen Katastrophen, und anderen Drucksituationen zu einem glücklichen Leben findet, darüber wird unser Referent, Matthias Brandtner, uns fröhlich berichten. Er ist Pastor, Lehrer, Sozialwerksgründer, Missionar und wird uns wieder auf eine sehr spannende Entdeckungsreise mitnehmen. Sein Credo lautet: „Mit Gottes Hilfe wird das Unmögliche möglich!“ Bevor Sie "aufgeben" - hören Sie diesen Vortrag an. Er kann ihr Leben verändern!

Samstag, 18.03.2017
Endlich wieder Leben! - Das verzeihe ich Dir nie!
Erika Wick
Begleitende Seelsorgerin (ICL)
aus Fürth
Wie man versöhnt Beziehungen leben kann, trotz unversöhnlicher Haltung des anderen, welche Folgen hat die eigene unversöhnliche Haltung und von der Notwendigkeit, sich selbst zu vergeben ... - mit persönlichem Erfahrungsbericht -

Samstag, 11.02.2017
Alles was ich brauch –„Randfichte“ Thomas Rups Unger singt und erzählt aus seinem Leben
Thomas Unger
Sänger
aus Breitenbrunn
Thomas Unger, 22 Jahre Frontmann der Randfichten, Texter und Komponist ist in Johanngeorgenstadt in einem nicht gläubigen Elternhaus aufgewachsen. Er erlernte den Beruf des Facharbeiters für Holztechnik. Schon in früher Jugend machte er Bekanntschaft mit dem Alkohol. Bedingt durch Panikattacken, die ihn seit seinem 17. Lebensjahr plagten, griff er immer wieder zur Flasche um sich Linderung zu verschaffen. Irgendwann war es so weit und er war alkoholabhängig.

Eine einzige Entgiftung im Krankenhaus hat gereicht und seit nun mehr 20 Jahren ist er von dieser Last befreit. Man nahm ihn mit zum Blauen Kreuz und dort hörte er das erste Mal von Jesus. Im Jahre 2009 entschied er sich zu einer bewussten Taufe. Seitdem war sein Leben auf den Kopf gestellt.

Samstag, 19.11.2016
Christlicher Glaube - Herausforderung u. Lösung
Klaus Dennstädt
Geschäftsführer
aus Sulzthal
Klaus Dennstädt ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Er betreibt ein Küchenstudio und hat beruflich manche Tiefen und Höhen durchlebt.

2006 übernahm er vom damaligen Geschäftsführer eine hoch verschuldete Firma und stand dadurch vor großen Herausforderungen. Immer wenn unerwartet Probleme auftauchen, hilft ihm die Bibelstelle: „Ich vermag alles durch den, der mich stark macht - Jesus!“

Die Firma wurde schrittweise Jahr für Jahr entschuldet und in ein heute wirtschaftlich gesundes Unternehmen verwandelt.

Wie dies und andere Problemlösungen erreicht wurden, erfahren Sie in seinem Lebensbericht. Ein Vortrag, den Sie nicht versäumen sollten!

Samstag, 15.10.2016
Krisen überwinden – Neue Wege wagen - Vom Zerbruch zum Aufbruch
Helmut Jarsetz
Reiseveranstalter
aus Auhausen
Helmut Jarsetz ist seit 40 Jahren mit seiner Frau Siegrid verheiratet. Die beiden haben drei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Als Industriekaufmann verlief sein Leben in geregelten und geordneten Bahnen.

Mit 50 Jahren erfuhr es jedoch eine entscheidende Wende, als er von seinem erfolgreichen Job in einem Großunternehmen entlassen wurde und plötzlich auf der Straße stand.

Wie diese Krisensituation zu einem neuen Aufbruch führte, und welche Rolle Gott dabei in seinem Leben spielte, davon berichtet er in seinem Vortrag.

Helmut Jarsetz leitet heute ein Reiseunternehmen. Er sagt von sich, dass er sein Hobby zu seinem Beruf machen konnte und seine wahre Identität und Berufung fand. Wie das geschehen ist und warum Krisen im Leben gleichzeitig neue Chancen sein können, erfahren Sie an diesem Abend .

Samstag, 17.09.2016
Vom Millionär zum Missionär
Nathanael Draht
Geschäftsführer
aus Schloss Holte
Nathanael Draht aus Bielefeld erreicht in vier Jahren ohne Startkapital aus dem Keller seines Elternhauses mit einem Start-Up-Unternehmen sein Lebensziel: Reichtum, Macht, Ansehen, finanzielle Sicherheit, Party, Drogen, Frauen, Haus und Sportwagen, also alles was das Leben attraktiv zu machen scheint.

Auf dem Zenit dieses Lebenswandels hat er eine besondere Begegnung und sein Leben wird vollkommen transformiert. Bereits neun Monate später erlebt er in Indien Zeichen und Wunder seiner neuen Berufung.

Hören Sie sein spannendes Zeugnis: wie er Millionär wurde (und blieb), wie ein Mann sein Leben veränderte und wie es danach erst richtig losging.

Samstag, 23.07.2016
Saat und Ernte / Meine Probleme werden gelöst
Ernst Weber
Bio-Landwirt
aus Engelhardshausen
Herr Ernst Weber, geboren 1951, absolvierte die Ausbildung zum Landwirt und ist seit 40 Jahren ökologisch wirtschaftender Bauer. Europaweit ist er als Berater für Bodenbearbeitung tätig und vermittelt sein Wissen an Studenten verschiedener Universitäten im In- und Ausland.

Ernst Weber ist glücklicher Ehemann und Vater von 3 Kindern. Er bewirtschaftet seinen Bauernhof auf ökologische Weise. Während seiner Auslandsreisen vertritt und unterstützt ihn seine Familie. Seine Frau führt einen Hofladen für Bio-Produkte.

In seinem Vortrag wird Herr Weber davon berichten, wie es ihm möglich wurde, seine Probleme lösen zu lassen. Er erlebte, dass es Hilfe gibt, um über die Umstände zu siegen.

Samstag, 18.06.2016
Übernatürlich - wenn Gott das Unmögliche möglich macht
Anna Dengler
Studentin Übersetzerin
aus Fürth
Anna Dengler (25) ist Gründerin und Leiterin des übergemeindlichen Dienstes `God Encounter Ministries` im Raum Nürnberg/Fürth mit einem Team von 60 Leuten aus derzeit 22 verschiedenen Gemeinden. Während sie 2010-2012 in Redding auf Bibelschule war (Bethel School of Supernatural Ministry), zeigte ihr Gott sein Herz für Deutschland und seine Sehnsucht danach jedem einzelnen Menschen auf eine kraftvolle und verändernde Art zu Begegnen. Gottes Gegenwart ist unser größter Schatz - diese Wahrheit ist die wichtigste Grundlage für den Dienst von God Encounter.

Annas Herz ist es, Menschen in einem übernatürlichen Lebensstil zu trainieren und sie zu aktivieren einen solchen Lebensstil auch im Alltag umzusetzen. Anna studiert derzeit Übersetzerin im Fernstudium und übersetzt nebenbei bereits christliche Bücher und Sprecher auf Konferenzen. Kommt und seht, hört und versteht, was der Herr uns durch den Vortrag sagen will.

Samstag, 21.11.2015
Im Kraftfeld der Liebe
Ehepaar Conrad & Carolle Bobale
Apotheker
aus Ebensfeld
Conrad Bobale, in Mbo, Kamerun geboren, lebt seit 2000 in Deutschland. Nach Abitur in Kamerun konnte er ein Visum für ein Pharmazie – Studium in Deutschland erhalten. Heute leitet er eine Apotheke im Raum Coburg. Seine Frau Carolla, die er in Deutschland kennengelernt hat, stammt ebenfalls aus Kamerun. Ihr erstes Kind, eine Tochter, verloren sie bei einem Wohnungsbrand. Dieser Verlust hat sie belastet, aber auch verändert. Inzwischen haben sie zwei Kinder. Berichten werden sie, wie sie die dunkelste Zeit ihres Lebens durchgestanden haben. Darüber hinaus geben sie Einblick über ihr Mitwirken in Kamerun und Deutschland bei „change our nation e.V.“ und der Erweckungs- Bewegung für Deutschland "Wach-auf e.V".

Erfahren Sie, wie Familie Bobale neu beschenkt wurde, auch jetzt ganz besonders aktuell Herzliche Einladung mit Freunden und Gästen zu diesem Abend

Suche