Herzlich Willkommen im
Chapter Darmstadt (Archiv)

Samstag, 07.05.2022
An Gott zu glauben, ist unwissenschaftlich
Prof. Dr. Christian Müller
Professor für Wirtschaftswissenschaften
aus Senden
Dr. Christian Müller, geboren 1967, ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster. Weil Jesus sich über den Zeitpunkt seiner Wiederkehr offenkundig geirrt hatte, gab er als Jugendlicher seinen bis dahin ohnehin ziemlich lauen christlichen Kinderglauben auf. Unter dem Einfluss skeptischer Lehrer las er mit großer Begeisterung die Klassiker des Atheismus und machte Philosophie und Religionskritik zu seinen „Hobbys“. Glaube war allenfalls etwas für schlichte Gemüter, die Trost brauchen angesichts der Sinnlosigkeit der menschlichen Existenz. Könnte die Welt nicht auch viel besser sein, wenn es keine Religionen gäbe? An der Universität erhielten seine Zweifel ein neues, wissenschaftstheoretisches Fundament. An Gott zu glauben, schloss er nun, ist unwissenschaftlich. Denn die Wissenschaft hatte doch längst über den Glauben gesiegt. Dachte er. Lassen Sie sich mitnehmen in einen spannenden Lebensbericht und nutzen Sie die anschließenden Gesprächs- und Gebetsmöglichkeiten.

Samstag, 09.04.2022
„Christsein ist keine Religion. Es ist etwas völlig anderes.“
Dr. rer. nat. Albrecht Kellner
Physiker, stellv. Technischer Direktor i.R. der Raumfahrtfirma EADS Astrium ST
aus Kirchseelte
Dr. Albrecht Kellner ist in Namibia geboren und aufgewachsen, hat in Göttingen und San Diego/Kalifornien Physik studiert und arbeitete als Manager bei der EADS Astrium ST in Bremen, dem europäischen Zentrum für die bemannte Raumfahrt, zuletzt als stellv. Technischer Direktor. Bis zu seinem 25. Lebensjahr suchte er vergebens nach dem Sinn des Lebens – in der Physik, in fernöstlichen Weisheitslehren und Meditationspraktiken. Obwohl christlich getauft und konfirmiert, kam für ihn das Christsein als Antwort nicht in Frage. Bis er zu seiner eigenen Überraschung ausgerechnet hier fündig wurde. In der Tat wird die eigentliche Bedeutung des Christseins heutzutage meist völlig missverstanden. Es ist etwas ganz anderes als eine der vielen Religionen. Im Kern ist es eine innere unmissverständliche Erfahrung. Wenn diese einsetzt, hat man den Sinn des Lebens gefunden. Dann ist die Suche zu Ende. Dieser Vortrag erläutert diese Erfahrung, und wie man dazu kommt.

Samstag, 15.01.2022
Gesundheit um jeden Preis?
Dr. med. Peter Beck
Chefarzt i.R.
aus Backnang
Online-Veranstaltung vom 15.01.2022

Jetzt zu sehen in YouTube (Link zum Kopieren):
https://youtu.be/bz-xUfX7NCQ

Im Anschluss des Vortrages wurden Fragen der Zuhörer von Herrn Dr. med. Peter Beck beantwortet.

Noch nie war Medizin so erfolgreich wie heute. Schwerste Verbrennungen sind heilbar. Transplantationen und Intensivmedizin machen möglich, was früher nicht vorstellbar war. Doch wie weit darf die Medizin gehen? Ethische und rechtliche Fragen tauchen an der Grenze von Leben und Tod auf. Aus Furcht vor Gerätemedizin und „Chemischen Keulen“ suchen viele Menschen Linderung und Heilung ihrer Beschwerden durch verschiedene Arten der alternativen Medizin. Doch sind diese für Christen annehmbar? Was sagt die Schulmedizin dazu?

Samstag, 13.11.2021
Der (un)heimliche Verfall christlicher Werte - eine Bedrohung unserer Gesellschaft?
Dr. rer. nat. Albrecht Kellner
Physiker, stellv. Technischer Direktor i.R. der Raumfahrtfirma EADS Astrium ST
aus Kirchseelte
Link zur Online-Veranstaltung: 13.11.2021 um 19 Uhr

Live in YouTube:
https://www.youtube.com/watch?v=AwwVMULh0i8

Im Anschluss des Vortrages werden Ihre Fragen gerne von Herrn Dr. Albrecht Kellner beantwortet.
Sie dürfen uns gerne auch schon im Vorfeld diese Fragen senden, wie auch während des Vortrages.

Dr. Albrecht Kellner ist in Namibia geboren und aufgewachsen, hat in Göttingen und San Diego/Kalifornien Physik studiert und arbeitete als Manager bei der EADS Astrium ST in Bremen, dem europäischen Zentrum für die bemannte Raumfahrt, zuletzt als stellv. Technischer Direktor. Dieser Vortrag ist weniger eine Aufzählung des unverkennbaren Niedergangs christlicher Werte als eine Analyse der tieferliegenden Ursachen und eine Darstellung einer grundsätzlichen Lösungsmöglichkeit. Entscheidend ist, dass es hier um eine geistig-geistliche Auseinandersetzung geht, die prinzipiell nur auf geistig-geistlicher Ebene gelöst werden kann. Die Beschreibung dessen, wie das möglich ist, ist der wesentliche Inhalt des Evangeliums. Dieses wird im Rahmen des Vortrages leicht nachvollziehbar erläutert.

Sonntag, 10.01.2021
Expedition zum Ursprung - ein Physiker sucht nach dem Sinn des Lebens
Dr. rer. nat. Albrecht Kellner
Physiker, stellv. Technischer Direktor i.R. der Raumfahrtfirma EADS Astrium ST
aus Kirchseelte
Dr. Albrecht Kellner ist in Namibia geboren und aufgewachsen, hat in Göttingen und San Diego/Kalifornien Physik studiert und arbeitete als Manager bei der EADS Astrium ST in Bremen, dem europäischen Zentrum für die bemannte Raumfahrt, zuletzt als stellv. Technischer Direktor. Er ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Schon in seiner Kindheit in Namibia stellte Albrecht Kellner sich beim Anblick des gewaltigen Sternenhimmels, der Weite der Wüste und des wilden Atlantiks die Frage nach dem Sinn unseres Daseins in diesem rätselhaften Weltall. Meist wird diese Frage als unbeantwortbar unterdrückt, und doch begleitet sie uns leise und beharrlich durch unser ganzes Leben. Kellner wollte ihr auf den Grund gehen. Herzliche Einladung zu einem spannenden Vortrag über eine abenteuerliche Reise, die über das Studium der Physik, Meditationsverfahren, fernöstliche Weisheitslehren und Achtsamkeitsübungen des Buddhismus schließlich auf völlig unerwartete Weise tatsächlich zum Ziel führte. Es gibt sie tatsächlich, die Antwort.


Online-Vortrag (Teil 1, ab sofort verfügbar)
Kopieren Sie folgenden Link in Ihren Browser:
https://www.youtube.com/watch?v=1dE9OCKOh4U

plus Livestream-Interview (Teil 2 am 10.01.2021 um 19 Uhr)
siehe: https://www.youtube.com/watch?v=0gILrrxm8XQ

Samstag, 26.09.2020
Reiki, Engel und Dämonen - eine Berichterstattung
Marion Hartmann
aus Angelburg-Lixfeld
Marion Hartmann aus Nordhessen, Jahrgang 1971, arbeitet jetzt dort, wo sie selbst einmal als Patientin versorgt wurde. Begonnen hatte alles ganz harmlos: Angeregt durch einen esoterischen Fernsehkanal wurde Marion Hartmann neugierig auf die unsichtbare, geistige Welt. Sie wollte mehr wissen und geriet über Reiki immer mehr in eine Welt, in der sie übersinnliche Erfahrungen machte. Sie glaubte, Kontakt zu Verstorbenen zu haben und mit Geistwesen und Engeln zu sprechen. Sie geriet immer mehr in einen Strudel von Okkultismus und Esoterik. Marion Hartmann ging es körperlich und physisch immer schlechter. Verzweifelt wandte sie sich an ihr sogenanntes „Medium“, doch diese Frau konnte ihr nicht helfen, ebenso wenig wie die ganzen esoterischen Praktiken, die Marion Hartmann im Laufe der Jahre erlernt hat. Wirkliche Hilfestellung bekam sie erst durch ein Gespräch mit einem Christen. Es kam zu einem erstaunlichen, völlig unerwarteten Neubeginn in ihrem Leben. Seien Sie gespannt auf einen lebendigen und spannenden Vortrag, der von schlimmen Erlebnissen und seelischen Abgründen berichtet, aber auch einen Ausweg in ein völlig neues Leben aufzeigt.

Samstag, 29.08.2020
Gott schenkte mir ein neues Leben
Stephan Menzel
Verkaufsleiter und Coach
aus Ilsfeld-Helfenberg
Stephan Menzel, Jahrgang 1968, ist verheiratet mit Sandra. Er leitet ein deutschlandweites Vertriebsteam in einem Handelskonzern. Frühe Scheidung seiner Eltern, Missbrauch, häusliche Gewalt bis hin zum Tötungsversuch prägten die Jahre seiner Kindheit und Jugend. Im Jahr 2006 scheiterte seine erste Ehe, es folgte die Scheidung und ein tiefer, innerlicher Zerbruch. In dieser Zeit vertraute er Gott sein Leben an und durfte erleben, wie Er seine Verletzungen und Verwundungen auf übernatürliche Weise heilte. Gott hat sein Leben um 180° gedreht! 2015 erhielt er den Ruf Gottes, für Menschen um Heilung zu beten. Daraus entstand ein Gebetsdienst, mit dem er heute zusammen mit seiner Frau anderen Menschen dient. Erwarten Sie einen lebendigen Vortrag, der offen und ungeschminkt die Schattenseiten seiner Vergangenheit, allem voran aber das Eingreifen und Wirken Gottes in seinem Leben schildert.

Sonntag, 15.03.2020
Raus aus Depression, Selbstmordgedanken und Hoffnungslosigkeit.
Dr. Ante Miljak
Zahnarzt
aus Lenningen
Er kommt als junger Mann von Kroatien nach Deutschland. Ante Miljak will hier Karriere als Zahnarzt machen, reich werden und ein Traumhaus für sich und seine Familie bauen. Anfangs läuft auch alles nach Plan. Doch dann zerbricht seine Ehe. Er ist hochverschuldet und fällt in eine Depression. Er will mit dem Auto gegen eine Mauer fahren, um seinem Leben ein Ende zu setzen. Doch dann macht er einen Rückzieher. Seine Verzweiflung endet in einem Schrei: "Gott, wo bist du?" Nie hätte er damit gerechnet, dass er auf seine Fragen eine Antwort bekommt.

Samstag, 15.02.2020
Geistige Welt- real?! Ein Lebensbericht.
Ralf Schulz
Informatik-Assistent und Tischler
aus Pirmasens
Ralf Schulz war noch recht jung, als er sich entschied „auszubrechen“. Er hatte schon vieles ausprobiert. Zuletzt, nach Alkohol und Drogen, suchte er neue Erfahrungen in fernen Ländern und fand sie in Kuba. Ehe er sich versah, rutschte er in den Voodoo-Kult, der dort als „Santeria“ bekannt ist. Über das Interesse an Musik - er ist u.a. begeisterter Conga-Spieler - kam er auf ein „spirituelles Familienfest“. Danach veränderte sich in den nächsten Monaten sein Leben völlig. Er hatte außergewöhnliche Erlebnisse, die weit über das von ihm Erwartete hinausgingen. Wie fühlt es sich an, Gemeinschaft mit geistigen Wesen zu haben? Wer hat die Kontrolle und vor allem, wie wird man die Geister wieder los …? Er spürte Gefahr, Angst und Dunkelheit, wie er es vorher noch nicht kennengelernt hatte. Doch, fragte er sich, wenn man die Mächte der Dunkelheit so real erleben kann, dann muss man doch auch Gott so real erleben können. Kurze Zeit später hatte er eine Begegnung mit einem unscheinbaren alten Mann …
Ralf Schulz, geboren 1968 in Pirmasens, berichtet an diesem Abend von seinen Erlebnissen, die zu einem guten Ende führten. Genießen Sie einen spannenden Abend in entspannter Atmosphäre!

Samstag, 18.01.2020
Einmal Himmel und zurück
Harald Borisch
Kunsthändler
aus Bruchköbel
Vor einigen Jahren erlitt Harald Borisch einen Herzinfarkt. Er verließ seinen Körper und war im Himmel. Ihm wurde dort gesagt, seine Zeit sei noch nicht gekommen und er werde mit einigen Aufträgen wieder zur Erde zurückkehren. Es war nicht die einzige dramatische Erfahrung, die er mit dem „Sterben“ gemacht hat. Seine Ärzte hatten ihn Jahre zuvor während einer Operation bereits aufgegeben und staunten nicht wenig, als er wie durch ein Wunder plötzlich wieder ins Leben zurückkam. Harald Borisch erzählt sehr offen über diese und andere Ereignisse aus seinem Leben – auch über die Heilung von seelischen Verletzungen wie z.B. sexuellen Missbrauch in der Kindheit.
Erleben Sie einen bewegenden Lebensbericht, der Hoffnung macht!

Samstag, 23.11.2019
Das Medikament gegen den Tod
Monika Fritz
Apothekerin
aus Schwäb. Gmünd
Monika Fritz , Jahrgang 1949, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und vier Enkelkinder. Ihren Beruf als Apothekerin hat sie bis Ende 2016 in Teilzeit ausgeübt. Monika Fritz gibt ihrem Umfeld ihre eigenen Erfahrungen als bewusste Christin weiter und erzählt uns, wie Gott ihr immer wieder begegnet ist. Deshalb stellt sie den Abend unter das herausfordernde und ungewöhnliche Thema: "Das Medikament gegen den Tod!" Nicht zuletzt durch Begegnungen im Chapter erfuhr sie, dass Heilung von Körper, Seele und Geist über die Grenzen der Medizin hinaus durch Vertrauen im christlichen Glauben möglich ist. Erwarten Sie einen spannenden Bericht.

Samstag, 19.10.2019
Organspende
Pro und Contra
Dr. med. Peter Beck
Chefarzt i.R.
aus Backnang
Kann man nach dem Tod noch Gutes tun? Zum Beispiel indem man seine Organe spendet? Dr.med. Peter Beck,geboren 1948, verheiratet und Vater von 6 Kindern war mehrere Jahre in einem großen Transplantationszentrum tätig und bis Anfang 2014 Chefarzt der Medizinischen Klinik am Kreiskrankenhaus Waiblingen und ist seither im Ruhestand. Bis 1980 war er Atheist und ist seither von Herzen Christ. In seinen Vorträgen versucht er, in allgemeinverständlicher Sprache die Möglichkeiten und Grenzen der Medizin aufzuzeigen und aus christlicher Sicht zu betrachten. Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit zu Fragen, Aussprache und Gebet.

Samstag, 14.09.2019
Ermutigung zu einem erfüllten Leben
Johann Baptist Deuber
aus Weismain
Johann- Baptist Deuber, geb. 1951, ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Die berufliche Seite seiner Biographie liest sich wie eine Traumkarriere: Bankkaufmann, Prokurist und Firmenkundenbetreuer, Bankvorstand, Geschäftsführer eines Industrieunternehmens und seit 1995 selbständiger Finanzberater mit eigener Praxis.

Die andere Seite seines Lebens war durchzogen von Ängsten, Depressionen, Todesfurcht und Süchten wie Alkohol, Nikotin, Tabletten etc. Am Tiefstpunkt seines Lebens angelangt, hatte er ein besonderes Erlebnis mit Gott und wurde frei von allen Zwängen.

Hören Sie diesen spannenden und mutmachenden Bericht mitten aus dem Leben, der zeigt, wie man wieder Hoffnung und Lebensperspektive gewinnen kann.

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Darmstadt (Archiv)

Samstag, 07.05.2022
An Gott zu glauben, ist unwissenschaftlich
Prof. Dr. Christian Müller
Professor für Wirtschaftswissenschaften
aus Senden
Dr. Christian Müller, geboren 1967, ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster. Weil Jesus sich über den Zeitpunkt seiner Wiederkehr offenkundig geirrt hatte, gab er als Jugendlicher seinen bis dahin ohnehin ziemlich lauen christlichen Kinderglauben auf. Unter dem Einfluss skeptischer Lehrer las er mit großer Begeisterung die Klassiker des Atheismus und machte Philosophie und Religionskritik zu seinen „Hobbys“. Glaube war allenfalls etwas für schlichte Gemüter, die Trost brauchen angesichts der Sinnlosigkeit der menschlichen Existenz. Könnte die Welt nicht auch viel besser sein, wenn es keine Religionen gäbe? An der Universität erhielten seine Zweifel ein neues, wissenschaftstheoretisches Fundament. An Gott zu glauben, schloss er nun, ist unwissenschaftlich. Denn die Wissenschaft hatte doch längst über den Glauben gesiegt. Dachte er. Lassen Sie sich mitnehmen in einen spannenden Lebensbericht und nutzen Sie die anschließenden Gesprächs- und Gebetsmöglichkeiten.

Samstag, 09.04.2022
„Christsein ist keine Religion. Es ist etwas völlig anderes.“
Dr. rer. nat. Albrecht Kellner
Physiker, stellv. Technischer Direktor i.R. der Raumfahrtfirma EADS Astrium ST
aus Kirchseelte
Dr. Albrecht Kellner ist in Namibia geboren und aufgewachsen, hat in Göttingen und San Diego/Kalifornien Physik studiert und arbeitete als Manager bei der EADS Astrium ST in Bremen, dem europäischen Zentrum für die bemannte Raumfahrt, zuletzt als stellv. Technischer Direktor. Bis zu seinem 25. Lebensjahr suchte er vergebens nach dem Sinn des Lebens – in der Physik, in fernöstlichen Weisheitslehren und Meditationspraktiken. Obwohl christlich getauft und konfirmiert, kam für ihn das Christsein als Antwort nicht in Frage. Bis er zu seiner eigenen Überraschung ausgerechnet hier fündig wurde. In der Tat wird die eigentliche Bedeutung des Christseins heutzutage meist völlig missverstanden. Es ist etwas ganz anderes als eine der vielen Religionen. Im Kern ist es eine innere unmissverständliche Erfahrung. Wenn diese einsetzt, hat man den Sinn des Lebens gefunden. Dann ist die Suche zu Ende. Dieser Vortrag erläutert diese Erfahrung, und wie man dazu kommt.

Samstag, 15.01.2022
Gesundheit um jeden Preis?
Dr. med. Peter Beck
Chefarzt i.R.
aus Backnang
Online-Veranstaltung vom 15.01.2022

Jetzt zu sehen in YouTube (Link zum Kopieren):
https://youtu.be/bz-xUfX7NCQ

Im Anschluss des Vortrages wurden Fragen der Zuhörer von Herrn Dr. med. Peter Beck beantwortet.

Noch nie war Medizin so erfolgreich wie heute. Schwerste Verbrennungen sind heilbar. Transplantationen und Intensivmedizin machen möglich, was früher nicht vorstellbar war. Doch wie weit darf die Medizin gehen? Ethische und rechtliche Fragen tauchen an der Grenze von Leben und Tod auf. Aus Furcht vor Gerätemedizin und „Chemischen Keulen“ suchen viele Menschen Linderung und Heilung ihrer Beschwerden durch verschiedene Arten der alternativen Medizin. Doch sind diese für Christen annehmbar? Was sagt die Schulmedizin dazu?

Samstag, 13.11.2021
Der (un)heimliche Verfall christlicher Werte - eine Bedrohung unserer Gesellschaft?
Dr. rer. nat. Albrecht Kellner
Physiker, stellv. Technischer Direktor i.R. der Raumfahrtfirma EADS Astrium ST
aus Kirchseelte
Link zur Online-Veranstaltung: 13.11.2021 um 19 Uhr

Live in YouTube:
https://www.youtube.com/watch?v=AwwVMULh0i8

Im Anschluss des Vortrages werden Ihre Fragen gerne von Herrn Dr. Albrecht Kellner beantwortet.
Sie dürfen uns gerne auch schon im Vorfeld diese Fragen senden, wie auch während des Vortrages.

Dr. Albrecht Kellner ist in Namibia geboren und aufgewachsen, hat in Göttingen und San Diego/Kalifornien Physik studiert und arbeitete als Manager bei der EADS Astrium ST in Bremen, dem europäischen Zentrum für die bemannte Raumfahrt, zuletzt als stellv. Technischer Direktor. Dieser Vortrag ist weniger eine Aufzählung des unverkennbaren Niedergangs christlicher Werte als eine Analyse der tieferliegenden Ursachen und eine Darstellung einer grundsätzlichen Lösungsmöglichkeit. Entscheidend ist, dass es hier um eine geistig-geistliche Auseinandersetzung geht, die prinzipiell nur auf geistig-geistlicher Ebene gelöst werden kann. Die Beschreibung dessen, wie das möglich ist, ist der wesentliche Inhalt des Evangeliums. Dieses wird im Rahmen des Vortrages leicht nachvollziehbar erläutert.

Sonntag, 10.01.2021
Expedition zum Ursprung - ein Physiker sucht nach dem Sinn des Lebens
Dr. rer. nat. Albrecht Kellner
Physiker, stellv. Technischer Direktor i.R. der Raumfahrtfirma EADS Astrium ST
aus Kirchseelte
Dr. Albrecht Kellner ist in Namibia geboren und aufgewachsen, hat in Göttingen und San Diego/Kalifornien Physik studiert und arbeitete als Manager bei der EADS Astrium ST in Bremen, dem europäischen Zentrum für die bemannte Raumfahrt, zuletzt als stellv. Technischer Direktor. Er ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Schon in seiner Kindheit in Namibia stellte Albrecht Kellner sich beim Anblick des gewaltigen Sternenhimmels, der Weite der Wüste und des wilden Atlantiks die Frage nach dem Sinn unseres Daseins in diesem rätselhaften Weltall. Meist wird diese Frage als unbeantwortbar unterdrückt, und doch begleitet sie uns leise und beharrlich durch unser ganzes Leben. Kellner wollte ihr auf den Grund gehen. Herzliche Einladung zu einem spannenden Vortrag über eine abenteuerliche Reise, die über das Studium der Physik, Meditationsverfahren, fernöstliche Weisheitslehren und Achtsamkeitsübungen des Buddhismus schließlich auf völlig unerwartete Weise tatsächlich zum Ziel führte. Es gibt sie tatsächlich, die Antwort.


Online-Vortrag (Teil 1, ab sofort verfügbar)
Kopieren Sie folgenden Link in Ihren Browser:
https://www.youtube.com/watch?v=1dE9OCKOh4U

plus Livestream-Interview (Teil 2 am 10.01.2021 um 19 Uhr)
siehe: https://www.youtube.com/watch?v=0gILrrxm8XQ

Samstag, 26.09.2020
Reiki, Engel und Dämonen - eine Berichterstattung
Marion Hartmann
aus Angelburg-Lixfeld
Marion Hartmann aus Nordhessen, Jahrgang 1971, arbeitet jetzt dort, wo sie selbst einmal als Patientin versorgt wurde. Begonnen hatte alles ganz harmlos: Angeregt durch einen esoterischen Fernsehkanal wurde Marion Hartmann neugierig auf die unsichtbare, geistige Welt. Sie wollte mehr wissen und geriet über Reiki immer mehr in eine Welt, in der sie übersinnliche Erfahrungen machte. Sie glaubte, Kontakt zu Verstorbenen zu haben und mit Geistwesen und Engeln zu sprechen. Sie geriet immer mehr in einen Strudel von Okkultismus und Esoterik. Marion Hartmann ging es körperlich und physisch immer schlechter. Verzweifelt wandte sie sich an ihr sogenanntes „Medium“, doch diese Frau konnte ihr nicht helfen, ebenso wenig wie die ganzen esoterischen Praktiken, die Marion Hartmann im Laufe der Jahre erlernt hat. Wirkliche Hilfestellung bekam sie erst durch ein Gespräch mit einem Christen. Es kam zu einem erstaunlichen, völlig unerwarteten Neubeginn in ihrem Leben. Seien Sie gespannt auf einen lebendigen und spannenden Vortrag, der von schlimmen Erlebnissen und seelischen Abgründen berichtet, aber auch einen Ausweg in ein völlig neues Leben aufzeigt.

Samstag, 29.08.2020
Gott schenkte mir ein neues Leben
Stephan Menzel
Verkaufsleiter und Coach
aus Ilsfeld-Helfenberg
Stephan Menzel, Jahrgang 1968, ist verheiratet mit Sandra. Er leitet ein deutschlandweites Vertriebsteam in einem Handelskonzern. Frühe Scheidung seiner Eltern, Missbrauch, häusliche Gewalt bis hin zum Tötungsversuch prägten die Jahre seiner Kindheit und Jugend. Im Jahr 2006 scheiterte seine erste Ehe, es folgte die Scheidung und ein tiefer, innerlicher Zerbruch. In dieser Zeit vertraute er Gott sein Leben an und durfte erleben, wie Er seine Verletzungen und Verwundungen auf übernatürliche Weise heilte. Gott hat sein Leben um 180° gedreht! 2015 erhielt er den Ruf Gottes, für Menschen um Heilung zu beten. Daraus entstand ein Gebetsdienst, mit dem er heute zusammen mit seiner Frau anderen Menschen dient. Erwarten Sie einen lebendigen Vortrag, der offen und ungeschminkt die Schattenseiten seiner Vergangenheit, allem voran aber das Eingreifen und Wirken Gottes in seinem Leben schildert.

Sonntag, 15.03.2020
Raus aus Depression, Selbstmordgedanken und Hoffnungslosigkeit.
Dr. Ante Miljak
Zahnarzt
aus Lenningen
Er kommt als junger Mann von Kroatien nach Deutschland. Ante Miljak will hier Karriere als Zahnarzt machen, reich werden und ein Traumhaus für sich und seine Familie bauen. Anfangs läuft auch alles nach Plan. Doch dann zerbricht seine Ehe. Er ist hochverschuldet und fällt in eine Depression. Er will mit dem Auto gegen eine Mauer fahren, um seinem Leben ein Ende zu setzen. Doch dann macht er einen Rückzieher. Seine Verzweiflung endet in einem Schrei: "Gott, wo bist du?" Nie hätte er damit gerechnet, dass er auf seine Fragen eine Antwort bekommt.

Samstag, 15.02.2020
Geistige Welt- real?! Ein Lebensbericht.
Ralf Schulz
Informatik-Assistent und Tischler
aus Pirmasens
Ralf Schulz war noch recht jung, als er sich entschied „auszubrechen“. Er hatte schon vieles ausprobiert. Zuletzt, nach Alkohol und Drogen, suchte er neue Erfahrungen in fernen Ländern und fand sie in Kuba. Ehe er sich versah, rutschte er in den Voodoo-Kult, der dort als „Santeria“ bekannt ist. Über das Interesse an Musik - er ist u.a. begeisterter Conga-Spieler - kam er auf ein „spirituelles Familienfest“. Danach veränderte sich in den nächsten Monaten sein Leben völlig. Er hatte außergewöhnliche Erlebnisse, die weit über das von ihm Erwartete hinausgingen. Wie fühlt es sich an, Gemeinschaft mit geistigen Wesen zu haben? Wer hat die Kontrolle und vor allem, wie wird man die Geister wieder los …? Er spürte Gefahr, Angst und Dunkelheit, wie er es vorher noch nicht kennengelernt hatte. Doch, fragte er sich, wenn man die Mächte der Dunkelheit so real erleben kann, dann muss man doch auch Gott so real erleben können. Kurze Zeit später hatte er eine Begegnung mit einem unscheinbaren alten Mann …
Ralf Schulz, geboren 1968 in Pirmasens, berichtet an diesem Abend von seinen Erlebnissen, die zu einem guten Ende führten. Genießen Sie einen spannenden Abend in entspannter Atmosphäre!

Samstag, 18.01.2020
Einmal Himmel und zurück
Harald Borisch
Kunsthändler
aus Bruchköbel
Vor einigen Jahren erlitt Harald Borisch einen Herzinfarkt. Er verließ seinen Körper und war im Himmel. Ihm wurde dort gesagt, seine Zeit sei noch nicht gekommen und er werde mit einigen Aufträgen wieder zur Erde zurückkehren. Es war nicht die einzige dramatische Erfahrung, die er mit dem „Sterben“ gemacht hat. Seine Ärzte hatten ihn Jahre zuvor während einer Operation bereits aufgegeben und staunten nicht wenig, als er wie durch ein Wunder plötzlich wieder ins Leben zurückkam. Harald Borisch erzählt sehr offen über diese und andere Ereignisse aus seinem Leben – auch über die Heilung von seelischen Verletzungen wie z.B. sexuellen Missbrauch in der Kindheit.
Erleben Sie einen bewegenden Lebensbericht, der Hoffnung macht!

Samstag, 23.11.2019
Das Medikament gegen den Tod
Monika Fritz
Apothekerin
aus Schwäb. Gmünd
Monika Fritz , Jahrgang 1949, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und vier Enkelkinder. Ihren Beruf als Apothekerin hat sie bis Ende 2016 in Teilzeit ausgeübt. Monika Fritz gibt ihrem Umfeld ihre eigenen Erfahrungen als bewusste Christin weiter und erzählt uns, wie Gott ihr immer wieder begegnet ist. Deshalb stellt sie den Abend unter das herausfordernde und ungewöhnliche Thema: "Das Medikament gegen den Tod!" Nicht zuletzt durch Begegnungen im Chapter erfuhr sie, dass Heilung von Körper, Seele und Geist über die Grenzen der Medizin hinaus durch Vertrauen im christlichen Glauben möglich ist. Erwarten Sie einen spannenden Bericht.

Samstag, 19.10.2019
Organspende
Pro und Contra
Dr. med. Peter Beck
Chefarzt i.R.
aus Backnang
Kann man nach dem Tod noch Gutes tun? Zum Beispiel indem man seine Organe spendet? Dr.med. Peter Beck,geboren 1948, verheiratet und Vater von 6 Kindern war mehrere Jahre in einem großen Transplantationszentrum tätig und bis Anfang 2014 Chefarzt der Medizinischen Klinik am Kreiskrankenhaus Waiblingen und ist seither im Ruhestand. Bis 1980 war er Atheist und ist seither von Herzen Christ. In seinen Vorträgen versucht er, in allgemeinverständlicher Sprache die Möglichkeiten und Grenzen der Medizin aufzuzeigen und aus christlicher Sicht zu betrachten. Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit zu Fragen, Aussprache und Gebet.

Samstag, 14.09.2019
Ermutigung zu einem erfüllten Leben
Johann Baptist Deuber
aus Weismain
Johann- Baptist Deuber, geb. 1951, ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Die berufliche Seite seiner Biographie liest sich wie eine Traumkarriere: Bankkaufmann, Prokurist und Firmenkundenbetreuer, Bankvorstand, Geschäftsführer eines Industrieunternehmens und seit 1995 selbständiger Finanzberater mit eigener Praxis.

Die andere Seite seines Lebens war durchzogen von Ängsten, Depressionen, Todesfurcht und Süchten wie Alkohol, Nikotin, Tabletten etc. Am Tiefstpunkt seines Lebens angelangt, hatte er ein besonderes Erlebnis mit Gott und wurde frei von allen Zwängen.

Hören Sie diesen spannenden und mutmachenden Bericht mitten aus dem Leben, der zeigt, wie man wieder Hoffnung und Lebensperspektive gewinnen kann.

Suche