Herzlich Willkommen im
Chapter Leipzig (Archiv)

Freitag, 21.02.2020
Wie ich vom okkulten Afrika zu Jesus gefunden habe
Dr. Kingsley Arthur
Pastor
aus Berlin
Kingsley wurde 1959 in Ghana/Afrika geboren wo Okkultismus stark verbreitet ist. Von einem weißen Missionar hat er über das Christentum und Jesus erfahren und sich mit 15 Jahren taufen lassen. Die Reformationsgeschichte und Martin Luther haben ihn fasziniert. Dieses Land und diese Kirche wollte er kennen lernen. Als er nach Deutschland kam wurde er enttäuscht: Leere Kirchen und nüchterne Gottesdienste. In Deutschland hat er dann Betriebswirtschaftslehre studiert, seinen Doktor gemacht und war der erste schwarze Chef im früheren Landesamt für Verteidigungslasten. Danach hat ihn aber Gott gerufen und Kingsley hat noch Theologie studiert. Heute lebt er in Berlin und leitet eine internationale Gemeinde, die International Christian Revival Church. Zudem ist er noch Dozent bei der Justizvollzugsanstalt Berlin. Für seine Integrationsarbeit, soziales Engagement und Hilfsprojekte wurde ihm 2015 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Welchen Okkultismus er in Afrika erlebt hat, wie er zu Jesus gefunden hat und was er alles mit Gott erlebt hat wird er mit seiner Frau Barbara berichten. Freuen Sie sich auf einen lebendigen, temperamentvollen Vortrag eines hochinteressanten Menschen der zwei völlig unterschiedliche Kulturen kennen und lieben gelernt hat.

Freitag, 08.11.2019
Wenn nur noch Hass den Motor am Laufen hält
Frank Modler
aus Berlin
Er ist groß, sportlich und hat eine tolle Ausstrahlung. Kaum zu glauben, dass er vor einigen Jahren Drogenabhängig, kriminell und dem Suizid nahe war. In seinem blinden Hass beauftragte er sogar einen Killer, um eine ganze Familie auszulöschen.

Freitag, 13.09.2019
Einmal Himmel und zurück!
Carmen Paul
ehem. Unternehmerin
aus Friedrichroda
Sie hatte eine eigene Firma, besaß mehrere Pferde und fand ihr Leben lebenswert und schön. Doch zu Ostern 2000 wurde blitzartig alles anders: Bei einem Ausritt wurde Carmen Paul von ihrem Pferd ins Gesicht getreten und ihr Schädel stark zertrümmert. Danach fiel sie in ein mehrtägiges Koma. Sie sah bei ihrer eigenen OP zu, bis „jemand“ sie an die Hand nahm und ihr die Schönheit ihres jenseitigen Zuhauses zeigte. Doch sie wurde mit einer Botschaft über zukünftige Ereignisse zurückgesandt. Als sie später von diesen „Vorhersagen“ erzählte, wurde sie für geistig behindert gehalten. Im Laufe der vergangen Jahre sind jedoch die meisten davon eingetroffen. Nach dem Unfall prognostizierten die Ärzte, dass sie querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzen und geistig stark behindert sein würde. Es kam jedoch alles ganz anders. Die ehemalige Unternehmerin hat wieder geheiratet und engagiert sich heute als Laienpredigerin und Referentin. Ein faszinierender Lebensbericht, voller Spannung und Dramatik!

Freitag, 14.06.2019
Meine Pistole alsLiebesbeweis
Ricardo Wolf
aus Ottenforf Okrilla
Sie ziehen mit großen Wohnwagen über das Land und gehen ihren Geschäften nach. Landläufig werden sie meist "Zigeuner" genannt. Auch Ricardo und seine Frau sind in diesem Stamm geboren. Ricardo liebte das Geschäftemachen, das Geld und große Autos. Es gab nichts, was zu groß oder zu teuer für ihn war. Das änderte sich auch nicht, nachdem er eine Familie gegründet hatte. Seine Gier nach Geld und Gütern zog ihn immer tiefer in korrupte Geschäfte und in das zwielichtige Milieu. Frau und Kinder wurden dabei mehr und mehr zur Nebensache. Nach 12 Jahren war ihre Beziehung völlig am Ende, ein Spiegelbild des Lebens, wie Ricardo es führte. Hören Sie in dem Vortrag, welche Schwierigkeiten das Paar durchlebte und wie Gott Menschen auf wunderbare Weise zum Guten verändern kann!

Freitag, 12.04.2019
Und du sollst leben
Roberto Schwarz
Installateur
aus Salzatal OT Höhnstedt
Als Säugling schon tot geglaubt, mit 13 Jahren den Strick gesucht und ich sollte doch leben! Rebellion gegen alles, Familie und Gesellschaft, doch dann kam Gott! Der Satz meines Lebens veränderte mich innerhalb von 20 Sekunden. Dann fing ein Leben an voller Lernen und Erfahrungen. Trotz des Glaubens an Jesus sollte mein Leben mit dreißig Enden.

Doch der Vater im Himmel hatte einen anderen Plan! Seine Hände führen von Herrlichkeit zu Herrlichkeit und in Wachstum zum Ausharren auf die Güte Gottes! Hat Krankheit eine Chance, wenn das Leben für dich ist? Du sollst leben!!! Denn ER - Jesus Christus ist das Leben selbst!

Freitag, 08.02.2019
Ist Erfolg alles ?
Johann Baptist Deuber
aus Weismain
Johann-Baptist Deuber, (68) ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Die berufliche Seite seiner Biographie liest sich wie eine Traumkarriere: Bankkaufmann, Prokurist und Firmenkundenbetreuer, Bankvorstand, Geschäftsführer eines Industrieunternehmens und seit 1995 selbständiger Finanzberater mit eigener Praxis.

Die andere Seite seines Lebens war durchzogen von Ängsten, Depressionen, Todesfurcht und Süchten wie Alkohol, Nikotin, Tabletten etc. Am Tiefpunkt seines Lebens angelangt, hatte er ein besonderes Erlebnis mit Gott und wurde frei von allen Zwängen.

Hören Sie diesen spannenden und mutmachenden Bericht mitten aus dem Leben, der zeigt, wie man wieder Hoffnung und Lebensperspektive gewinnen kann.

Besuchen Sie uns mit ihren Freunden, Bekannten und Kollegen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen !

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Leipzig (Archiv)

Freitag, 21.02.2020
Wie ich vom okkulten Afrika zu Jesus gefunden habe
Dr. Kingsley Arthur
Pastor
aus Berlin
Kingsley wurde 1959 in Ghana/Afrika geboren wo Okkultismus stark verbreitet ist. Von einem weißen Missionar hat er über das Christentum und Jesus erfahren und sich mit 15 Jahren taufen lassen. Die Reformationsgeschichte und Martin Luther haben ihn fasziniert. Dieses Land und diese Kirche wollte er kennen lernen. Als er nach Deutschland kam wurde er enttäuscht: Leere Kirchen und nüchterne Gottesdienste. In Deutschland hat er dann Betriebswirtschaftslehre studiert, seinen Doktor gemacht und war der erste schwarze Chef im früheren Landesamt für Verteidigungslasten. Danach hat ihn aber Gott gerufen und Kingsley hat noch Theologie studiert. Heute lebt er in Berlin und leitet eine internationale Gemeinde, die International Christian Revival Church. Zudem ist er noch Dozent bei der Justizvollzugsanstalt Berlin. Für seine Integrationsarbeit, soziales Engagement und Hilfsprojekte wurde ihm 2015 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Welchen Okkultismus er in Afrika erlebt hat, wie er zu Jesus gefunden hat und was er alles mit Gott erlebt hat wird er mit seiner Frau Barbara berichten. Freuen Sie sich auf einen lebendigen, temperamentvollen Vortrag eines hochinteressanten Menschen der zwei völlig unterschiedliche Kulturen kennen und lieben gelernt hat.

Freitag, 08.11.2019
Wenn nur noch Hass den Motor am Laufen hält
Frank Modler
aus Berlin
Er ist groß, sportlich und hat eine tolle Ausstrahlung. Kaum zu glauben, dass er vor einigen Jahren Drogenabhängig, kriminell und dem Suizid nahe war. In seinem blinden Hass beauftragte er sogar einen Killer, um eine ganze Familie auszulöschen.

Freitag, 13.09.2019
Einmal Himmel und zurück!
Carmen Paul
ehem. Unternehmerin
aus Friedrichroda
Sie hatte eine eigene Firma, besaß mehrere Pferde und fand ihr Leben lebenswert und schön. Doch zu Ostern 2000 wurde blitzartig alles anders: Bei einem Ausritt wurde Carmen Paul von ihrem Pferd ins Gesicht getreten und ihr Schädel stark zertrümmert. Danach fiel sie in ein mehrtägiges Koma. Sie sah bei ihrer eigenen OP zu, bis „jemand“ sie an die Hand nahm und ihr die Schönheit ihres jenseitigen Zuhauses zeigte. Doch sie wurde mit einer Botschaft über zukünftige Ereignisse zurückgesandt. Als sie später von diesen „Vorhersagen“ erzählte, wurde sie für geistig behindert gehalten. Im Laufe der vergangen Jahre sind jedoch die meisten davon eingetroffen. Nach dem Unfall prognostizierten die Ärzte, dass sie querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzen und geistig stark behindert sein würde. Es kam jedoch alles ganz anders. Die ehemalige Unternehmerin hat wieder geheiratet und engagiert sich heute als Laienpredigerin und Referentin. Ein faszinierender Lebensbericht, voller Spannung und Dramatik!

Freitag, 14.06.2019
Meine Pistole alsLiebesbeweis
Ricardo Wolf
aus Ottenforf Okrilla
Sie ziehen mit großen Wohnwagen über das Land und gehen ihren Geschäften nach. Landläufig werden sie meist "Zigeuner" genannt. Auch Ricardo und seine Frau sind in diesem Stamm geboren. Ricardo liebte das Geschäftemachen, das Geld und große Autos. Es gab nichts, was zu groß oder zu teuer für ihn war. Das änderte sich auch nicht, nachdem er eine Familie gegründet hatte. Seine Gier nach Geld und Gütern zog ihn immer tiefer in korrupte Geschäfte und in das zwielichtige Milieu. Frau und Kinder wurden dabei mehr und mehr zur Nebensache. Nach 12 Jahren war ihre Beziehung völlig am Ende, ein Spiegelbild des Lebens, wie Ricardo es führte. Hören Sie in dem Vortrag, welche Schwierigkeiten das Paar durchlebte und wie Gott Menschen auf wunderbare Weise zum Guten verändern kann!

Freitag, 12.04.2019
Und du sollst leben
Roberto Schwarz
Installateur
aus Salzatal OT Höhnstedt
Als Säugling schon tot geglaubt, mit 13 Jahren den Strick gesucht und ich sollte doch leben! Rebellion gegen alles, Familie und Gesellschaft, doch dann kam Gott! Der Satz meines Lebens veränderte mich innerhalb von 20 Sekunden. Dann fing ein Leben an voller Lernen und Erfahrungen. Trotz des Glaubens an Jesus sollte mein Leben mit dreißig Enden.

Doch der Vater im Himmel hatte einen anderen Plan! Seine Hände führen von Herrlichkeit zu Herrlichkeit und in Wachstum zum Ausharren auf die Güte Gottes! Hat Krankheit eine Chance, wenn das Leben für dich ist? Du sollst leben!!! Denn ER - Jesus Christus ist das Leben selbst!

Freitag, 08.02.2019
Ist Erfolg alles ?
Johann Baptist Deuber
aus Weismain
Johann-Baptist Deuber, (68) ist verheiratet und hat 2 erwachsene Kinder. Die berufliche Seite seiner Biographie liest sich wie eine Traumkarriere: Bankkaufmann, Prokurist und Firmenkundenbetreuer, Bankvorstand, Geschäftsführer eines Industrieunternehmens und seit 1995 selbständiger Finanzberater mit eigener Praxis.

Die andere Seite seines Lebens war durchzogen von Ängsten, Depressionen, Todesfurcht und Süchten wie Alkohol, Nikotin, Tabletten etc. Am Tiefpunkt seines Lebens angelangt, hatte er ein besonderes Erlebnis mit Gott und wurde frei von allen Zwängen.

Hören Sie diesen spannenden und mutmachenden Bericht mitten aus dem Leben, der zeigt, wie man wieder Hoffnung und Lebensperspektive gewinnen kann.

Besuchen Sie uns mit ihren Freunden, Bekannten und Kollegen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen !

Suche