Herzlich Willkommen im
Chapter Waldshut-Hochrhein (Archiv)

Samstag, 10.11.2018
Gottes Existenz - Realität oder Märchen?
Timmy Kazoura
Pastor
aus Ulm
Timmy Kazoura hat arabische Wurzeln und kommt aus Israel. Sein Leben in der Heimat war geprägt vom Glauben an einen absoluten Gott. In seiner Heimatgemeinde erlebte er viele Heilungswunder und mächtiges Handeln Gottes in verschiedenen Situationen. Nach seiner theologischen Ausbildung in Deutschland ist er geblieben, da ihm die Menschen hier besonders am Herzen liegen. So lebt er seit 2002 in Deutschland, ist mit Susanne verheiratet und Vater von zwei Kindern. Seit 2009 leitet Pastor Timmy die Connect Church in Ulm. Er ist von Gott begeistert und von dessen übernatürlichen Wirken überzeugt, auch in unserer Zeit. Mit seinem Vortrag möchte Timmy diese Freude weitergeben und darlegen, warum für ihn die Existenz Gottes real ist und keinesfalls ein frommes Märchen...

Samstag, 13.10.2018
GENDER - eine Ideologie verändert unsere Gesellschaft
Christian Schürmann
Rechtsanwalt
aus Görwihl
Der Begriff „Gender“ kommt immer häufiger in den Medien vor. „Gender“ durchzieht inzwischen alle Bereiche von Erziehung und Bildung, ohne dass es darüber eine öffentliche Aufklärung oder gar eine politische Diskussion gegeben hätte. Geht es hierbei nur um die Gleichberechtigung von Mann und Frau, wie so oft betont wird? Rechtsanwalt Christian Schürmann hat sich mit dem Thema eingehend beschäftigt und kommt zu einem ganz anderen Ergebnis. Es geht um nichts weniger als um eine grundlegende Veränderung unserer Vorstellung von Ehe, Familie und Gesellschaft.
Christian Schürmann war lange Zeit in Frankfurt a.M. als Rechtsanwalt tätig, bevor er 2009 mit seiner Familie in den Südschwarzwald gezogen ist und in Görwihl-Strittmatt eine eigene Kanzlei gegründet hat. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich als Christ und Jurist mit Themen, die in dem Spannungsfeld zwischen Ethik und Rechtswissenschaft stehen und bereitet diese als Referent für ein breites Publikum in Gesellschaft und Kirche auf.

Samstag, 15.09.2018
Leicht und befreit leben
Josua Dienst e.V. Dr. Christoph und Utta Häselbarth
aus Görwihl
Dr. Christoph und Dr. Utta Häselbarth waren mit ihrer Familie für mehrere Jahre in der Entwicklungshilfe tätig. Anfang der 80er Jahre rief Gott Christoph und Utta in den Seelsorge- und Lehrdienst. Ab 1989 leiteten sie im Südschwarzwald den JOSUADIENST E.V., ein Werk, welches vornehmlich der Zurüstung geistlicher Leiter dient. Inzwischen haben sie die Leitung an die jüngere Generation, an das Ehepaar Dehn abgegeben.

Darüber hinaus wird Christoph Häselbarth öfters als Sprecher auf christlichen Konferenzen im In- und Ausland angefragt, vornehmlich zu den Themen „innere und körperliche Heilung“ und „geistliche Vater- und Mutterschaft“.

An der Veranstaltung bei Christen im Beruf geht es darum, den Glauben im Bereich Heilung zu stärken und zu lernen, wie man Heilung empfangen und an andere weitergeben kann. Das Ehepaar Häselbarth wird über Heilung lehren und auch, soweit zeitlich möglich, für Kranke um Heilung beten.

Samstag, 09.06.2018
Krisen: Chancen sehen und nutzen
Ehepaar Peter u. Angelika Rode
Leitung des Arche Sozialkaufhauses
aus Wesel
Peter Rode war nach über 20 Jahren Selbstständigkeit mit seiner Firma am Ende. Er hatte einen Vollstreckungstitel über 75.000 Euro in der Tasche, die ihm ein Kunde schuldete und konnte selbst seine Rechnungen nicht mehr bezahlen. In der Folge rutsche er bis in Hartz-IV ab. Als saisonaler Auslieferungsfahrer für einen Weinhändler konnte er sich ein wenig hinzuverdienen.

2004 lernte er das Konzept eines Sozialkaufhauses kennen, das sein Leben und das seiner Frau Angelika radikal veränderten.

Hören Sie einen spannenden Lebensbericht mit Höhen und Tiefen, sowohl aus seiner Sicht als auch aus der seiner Ehefrau Angelika: Sie verloren ihr erstes Kind, trennten sich – und versöhnten sich, gingen pleite und standen wieder auf… Peter Rode (Jahrgang 1956) ist seit 1977 mit Angelika (Jahrgang 1958) verheiratet. Sie haben 4 Kinder und 3 Enkelkinder und leben in Wesel am Niederrhein. Peter und Angelika sind Autoren eines Buches und veranstalten Seminare, um Menschen zu ermutigen, Krisenzeiten zu überwinden.

Samstag, 14.04.2018
Vom Mörder zum berufenen Kind Gottes
Ralf Hausmann
Metallbaumeister
aus Mühlacker
Ralf Hausmann ist 1961 in Südeutschland geboren und aufgewachsen. Als Rausschmeißer einer Disco war er stadtbekannt und gefürchtet, aber innerlich ausgebrannt und leer. Als er in seinem Leben keinen Sinn mehr sah und damit Schluss machen wollte, griff Gott auf unbeschreibliche Weise ein und gab diesem jungen Mann von 24 Jahren einen neuen Lebensinhalt.

Er erlebte eine Veränderung die radikaler nicht sein konnte. Sein Leben fing von vorne an: vom Hilfsarbeiter zum Metallbaumeister - vom Mörder zum berufenen Kind Gottes.
Ralf Hausmann ist seit 1987 verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Mit seiner Frau und den Söhnen führt er heute ein erfolgreiches Familienunternehmen. Er ist mit der ganzen Familie viel unterwegs auf Missionsreisen, gibt Bedürftigen praktische Hilfe und spricht über das Wort Gottes.

Bedingt durch seine eigene lange Haftzeit ist es ihm ein besonderes Anliegen, Gefangenen die freimachende Botschaft zu verkündigen – auch Gefangenen im geistigem Sinne.  

Samstag, 10.03.2018
Dinos, Menschen und die Bibel…
Helmut Welke
aus Bettendorf, Iowa., USA
Helmut Welke spricht über Dinosaurier und neueste wissenschaftlichen Erkenntnisse zu dem „weichen“ Gewebe und der DNS, die in Knochen eines Tyrannosaurus Rex gefunden wurden. Könnte es vielleicht doch sein, dass Mensch und Dino gleichzeitig und miteinander gelebt haben, wie es die Bibel behauptet?

Bilden Sie Ihre eigene Meinung! Der Vortrag wird durch eine professionelle Powerpoint-Präsentation lebendig und spannend. Helmut Welke ist Amerikaner mit deutschen Wurzeln. Bis zu seinem Ruhestand (2015) arbeitete er als Ingenieur, Manager und Projektleiter bei John Deere. Er ist Vorsitzender der Vereinigung „Quad-City Creation Science Association“, die sich der Verbreitung der Wahrheit über naturwissenschaftliche Fragen verpflichtet.

Helmut ist ein gefragter Redner zu den Themen Schöpfung, Atheismus und Intelligent Design (Neokreationismus). Er hält Vorträge in Kirchengemeinden, Missionswerken, Jugendgruppen, Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen, bisher in den USA, Haiti, Frankreich, Deutschland und Polen.

Samstag, 10.02.2018
Auch in schweren Zeiten nicht allein
Günter u. Anita Jantzen
aus Lauchringen
Günter und Anita Jantzen wohnen seit 2016 in Lauchringen bei Waldshut. Ihre Kinder leben mit den drei Enkelkindern in Zürich. Günter Jantzen war Sonderschullehrer und viele Jahre Ältester und Gemeindeleiter der Baptistengemeinde Mainz. Dreißig Jahre führten er und seine Frau ein Haus, in dem sie junge Menschen für Jüngerschaftsjahre aufnahmen. Anita arbeitete im Vorstand der Baptistengemeinde mit und wurde dann für sechs Jahre als Vorsitzende in die Frauenarbeit der EFG Deutschlands berufen. Sie ist eine gefragte Referentin und erfahrene Seelsorgerin.

Günter und Anita fanden auf ungewöhnlichem Weg zueinander. Nachdem sie sich 1966 nur einmal gesehen hatten und nur per Smalltalk miteinander sprachen, hatte Günter zwei Jahre später von Gott den Eindruck, sie per Brief zu bitten, seine Frau zu werden. Gott legte seinen besonderen Segen auf diese Ehe, auch wenn es durch den Tod ihrer beiden Söhne durch starkes familiäres Leid ging. Aber Gott trug durch diese Krisen mit seinem Frieden hindurch.

Wir freuen uns auf einen interessanten Vortrag und Austausch.

Samstag, 18.11.2017
Ich heiratete meinen Ex-Mann
Monica Masi Imoberdorf
Flight Attendant
Es fing alles so gut an! Doch nach der absoluten Traumhochzeit in Venedig folgt allzu rasch die riesige Enttäuschung. Beziehungsfrust, Kommunikationsprobleme und Streit führen zum Zerbruch der Ehe. In der Scheidung sehen Monica und Stefan den letzten Ausweg aus einer hoffnungslosen Situation. Beide suchen daraufhin ihr Lebensglück in anderen Partnerschaften. Doch dann wird ihre Liebe zueinander in wundersamer Weise neu entfacht und sie heiraten zum zweiten Mal.

Monica Masi schrieb ihre Lovestory sehr ehrlich nieder im Buch "Ich heiratete meinen Ex-Mann". Am Vortrag werden uns Monica und Stefan ihre spannende Geschichte von Liebe, Scheitern, Glauben und Neuanfang erzählen. Es ist eine ermutigende Story, wie man sie nur selten hört.

Samstag, 07.10.2017
Nie mehr Außenseiter – was wirklich stark macht!
Peter Statz (Pan)
Musiker (DJ) & Coach
Scham prägt das Leben von Peter Statz. Er leidet unter schwerer Neurodermitis. Doch nicht nur seine eitrigen Wunden finden die anderen Kinder abstoßend. Auch wegen seinem konservativ-christlichen Elternhaus wird er zum Außenseiter. Jahrelang erfährt er Mobbing und Ablehnung. Um die immer wiederkehrenden Minderwertigkeitsgefühle loszuwerden, beschließt er Drogen zu nehmen. Sein Dasein erscheint ihm frustrierend und hoffnungslos, bis es zu einer entscheidenden Wende in seinem Leben kommt…

Unter dem Künstlernamen „PL Peter Pan“ war er danach lange Jahre als Berufsmusiker und DJ der HipHop-Band W4C auf Achse. Mittlerweile arbeitet Peter freiberuflich als Coach, Dozent und Pastor. Er spricht im ganzen Land an Schulen und bei Veranstaltungen über Themen wie Gewaltprävention, Akzeptanz, Respekt und die Bedeutung christlicher Werte im Alltag. Mit seiner authentischen, lebendigen und unterhaltsamen Art fasziniert er seine Zuhörer.
Peter Statz lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Stuttgarter Raum.

Samstag, 08.07.2017
AUSSTIEG AUS DEM MILIEU - Das "neue" Leben eines früheren Dealers und Zuhälters
Thierry Kopp
Pastor
aus Niederbronn, Frankreich
Thierry Kopp wurde 1962 in Strasbourg (Elsass) als Einzelkind geboren. Er ist seit einigen Jahren verheiratet mit Sylvia und hat zwei Kinder. Mit 16 Jahren brach er die Schule ab, begann eine Lehre als Koch und geriet immer mehr auf die schiefe Bahn. So konsumierte er Drogen und verdiente dann als Drogendealer unanständig viel Geld. Thierry lebte in Saus und Braus und war im Rotlichtmilieu bekannt, wie ein bunter Hund. Sein ausschweifendes Leben finanzierte er zusätzlich durch Einbrüche und Zuhälterei. Mehrmals landete er im Gefängnis, ohne jedoch danach dem Teufelskreis seines kriminellen Lebens entrinnen zu können. Doch dann macht der hartgesottene Mann Erfahrungen mit der Liebe Gottes, die zu einer dramatischen Veränderung führen. Er krempelt sein ganzes Leben um und macht die Sache Gottes zur Priorität seines Lebens. Heute ist Thierry Kopp als Pastor weltweit unterwegs, hält Seminare und spricht in Konferenzen. Seine Lebensgeschichte hat er in dem Buch „Ausstieg aus dem Milieu – Das „neue Leben“ eines früheren Dealers und Zuhälters“ festgehalten. Wir freuen uns auf einen spannenden und ermutigenden Abend mit Thierry.

Samstag, 13.05.2017
MIT GOTT DURCH DICK UND DÜNN: Maschinen – Mobbing – (un)liebe Kollegen!
Markus Schmid
Industriemechaniker
aus Waiblingen-Beinstein
Markus Schmid, Jahrgang 77, ist verheiratet, Vater von vier Kindern und lebt in Stuttgart. Als gelernter Industriemechaniker arbeitet er bei Mercedes in der Produktion. Er wuchs in einem kirchlich geprägten Elternhaus auf. Das Leben als junger Erwachsener erlebte er als recht ereignis- und freudlos. Durch Mobbing am Arbeitsplatz gewann der christliche Glaube mehr an Bedeutung. Sein weiteres Leben ist abenteuerlich. Es führte ihn in die Drogenszene und Rotlichtmilieu Stuttgarts, er wurde bedroht von Satanisten und der russischen Polizei. Er wird berichten, welche erstaunliche Hilfe er in diesen Situationen erfuhr.

Samstag, 08.04.2017
Gesundheit - Krankheit - Leiden: medizinische und biblische Aspekte
Detschko Svilenov
Professor für Apologetik
aus Sofia, Bulgarien
Prof. Dr. Detschko Svilenov ist als Mediziner und Theologe Autor vieler Bücher. Seit Jahrzehnten ist er in der medizinischen Forschung (Fachgebiet Pathologie) an der Bulgarischen Akademie für Wissenschaften und an der Universität Ulm tätig. Es gibt viele „Warum-Fragen“, die bezüglich menschlicher Krankheiten und Leiden gestellt werden, und alle diese Sinnfragen sind auch berechtigt. Die Menschen wollen wissen, warum es Krankheiten und Leiden gibt, wo ihre Quellen liegen und warum Gesundheit und Krankheit so „ungerecht“ verteilt sind. Wenn wir glauben, dass der allmächtige Gott Liebe ist, dass er gerecht, gnädig und langmütig ist, wie kann er dann das Leid in dieser Welt zulassen? Warum bloß werden manche Leiden geheilt, andere aber nicht? Prof. Dr. D. Svilenov nimmt in seinem Vortrag Stellung zu diesen und anderen schwierigen Fragen, mit denen er sich ausführlich in seinem neuen Buch GESUNDHEIT KRANKHEITEN LEIDEN befasst. Er wird am Vortragsabend auch andere, von ihm verfasste Bücher kurz vorstellen und gratis zum Mitnehmen anbieten.

Samstag, 11.03.2017
Für immer frei von Depressionen und Zukunftsängsten
Hanny Dill
therapeutische Seelsorgerin
aus Basel, Schweiz
Hanny Dill ist verheiratet mit Waldemar, hat zwei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Sie lebt in Basel (Schweiz), gibt Vorträge im In- und Ausland und arbeitet auch als therapeutische Seelsorgerin. Es gab eine Phase in ihrem Leben, in der sie unter schweren, unergründlichen Depressionen litt. Sorgen und Zukunftsängste drückten sie nieder und legten sich wie eine lähmende Decke über ihren Alltag. Dann griff Gott in ihr Leben ein und ihre Situation begann sich allmählich zu verbessern. Hanny Dill wird uns von diesem wundersamen Veränderungsprozess erzählen. Heute ist sie frei von den Fesseln der Depression. Sie blickt hoffnungsfroh, mit Gelassenheit in die Zukunft, die viele Menschen zunehmend mit Ängsten und Unsicherheit erfüllt. Wie schafft sie das?

Samstag, 18.02.2017
All inclusive – ein Leben in Fülle.
Ehepaar Lothar und Esther Heinke
Hoteliers
aus Königsfeld
Lothar und Esther Heinke, Hoteliers aus Leidenschaft, sind seit 30 Jahren verheiratet. Als Eltern von fünf Kindern, zwei Enkelkindern und eigenem Hotel wissen sie genau was es heißt, ein „All inclusive“-Leben zu führen. Höhen und Tiefen, Freud und Leid, Empfangen und Loslassen prägten ihr bisheriges Leben. Es war immer ihr Bestreben, den Menschen Gott nahe zu bringen und für möglichst viele ein Segen zu sein. Das Ehepaar blickt zurück auf ein gesegnetes und bewegtes Leben in Hotellerie, Gastronomie und Familie. In interessanter und abwechslungsreicher Weise erzählen sie aus ihrem spannenden Leben und verraten uns, was sie unter Fülle verstehen.
Wir laden herzlich ein zu diesem Vortrag und freuen uns auf einen gelungenen Abend.

Samstag, 08.10.2016
Einmal Himmel und zurück!
Carmen Paul
ehem. Unternehmerin
aus Friedrichroda
Sie hatte eine eigene Firma, besaß mehrere Pferde und fand ihr Leben lebenswert und schön. Doch zu Ostern 2000 wurde blitzartig alles anders: Bei einem Ausritt wurde Carmen Paul von ihrem Pferd ins Gesicht getreten und ihr Schädel stark zertrümmert. Danach fiel sie in ein 9-tägiges Koma. Sie sah bei ihrer eigenen OP zu, bis „jemand“ sie an die Hand nahm und ihr die Schönheit ihres jenseitigen Zuhauses zeigte. Doch sie wurde mit einer Botschaft über zukünftige Ereignisse zurückgesandt. Als sie später von diesen „Vorhersagen“ erzählte, wurde sie für geistig behindert gehalten. Im Laufe der vergangen Jahre sind jedoch die meisten davon eingetroffen.
Nach dem Unfall prognostizierten die Ärzte, dass sie querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzen und geistig stark behindert sein würde. Es kam jedoch alles ganz anders. Ein faszinierender Lebensbericht, voller Spannung und Dramatik!
Die 56-jährige, ehemalige Unternehmerin hat wieder geheiratet und engagiert sich heute als Laienpredigerin.

Samstag, 09.07.2016
Der Kampfsportler aus Angst und die lange Suche...
Daniel Wirz
aus Laufenburg-Sulz, Schweiz
Daniel wurde als Kind misshandelt und missbraucht, als Jugendlicher landete er in der Rockerszene. Sein Berufsleben begann er als Zweiradmechaniker, bevor er beim EMD Schweizer Bundesbeamter wurde. In seiner Freizeit widmete sich Daniel ganz intensiv dem Spitzenkampfsport. Eine unerklärliche Angst war jedoch Daniels ständiger Begleiter. Nach zwei schweren Unfällen mit Nahtoderfahrung und Behinderung fing er an, nach dem Sinn des Lebens zu suchen. Bei dieser Suche lernte er verschiedene medizinische Therapien, Naturheilverfahren und Religionen kennen, die ihm aber nicht gegen seine Ängste halfen, sondern fast zur Verzweiflung brachten. Ein besonderes Erlebnis führte dann schließlich doch hinein in das ersehnte, erfüllte Leben. Daniel und Dorothea Wirz leben in Laufenburg-Sulz (Schweiz), haben 2 Kinder und 2 Enkel. Sie erzählen an diesem Abend aus ihrem sehr bewegten Leben.

Samstag, 11.06.2016
Im Leben läuft nicht immer alles nach Plan...
Armin Ruser
Unternehmer
aus Eimeldingen
Armin Ruser weiß, was das bedeutet: Ein Motorradunfall setzte vielen seiner Pläne im Leben ein abruptes Ende. Seither lebt er nach Plan B – und das sogar ziemlich erfolgreich. Weil die Querschnittslähmung seine Zeit und seine physische Leistungsfähigkeit stark einschränkte, verbesserte er sein Selbstmanagement und trainierte den funktionierenden Teil seines Körpers. Weil ihm klassische Karrierewege nicht mehr offen standen, gründete er eigene Unternehmen. Weil er vieles nicht mehr selbst tun konnte, begann er andere Menschen stark zu machen und wirkungsvoll einzusetzen. Plan B ist für Armin Ruser keine zweitklassige Alternative, sondern das nächsthöhere Level von Plan A.
In seinem Vortag wird Armin Ruser darüber sprechen, warum er immer noch Pläne macht, obwohl sie oft nicht funktionieren. Er wird davon berichten, was ihn getragen hat, als seine Pläne scheiterten und Träume platzten. Dabei ist es ihm sehr wichtig zu begründen, warum wir uns besser schon heute auf Plan B vorbereiten sollten. Wir freuen uns auf einen authentischen, spannenden Lebensbericht und einen Abend, der uns in vielerlei Weise herausfordern und ermutigen wird.

Freitag, 08.04.2016
Gesellschaft am Abgrund?
Gaby Wentland
Pastorin
aus Hamburg
Gaby Wentland (59) ist seit 37 Jahren verheiratet mit Pastor Winfried Wentland, sie haben 4 gemeinsame Kinder. Über 16 Jahre lang lebten sie in mehreren afrikanischen Ländern, in denen sie auch heute noch aktiv tätig sind. Seit 1995 leitet Gaby gemeinsam mit ihrem Mann Winfried ein Gemeinde- und Missionszentrum in Hamburg. Schwerpunktmäßig arbeiten sie mit Teams, die sich um Straßenkinder, Prostituierte, Obdachlose und Drogenabhängige kümmern. Gaby dient ebenfalls in der Leitung der Evangelischen Allianz in Deutschland. Vor etwa 5 Jahren gründete sie den Verein „MISSION FREEDOM“, der sich gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution richtet. Dort nehmen sie junge Frauen und Kinder auf und begleiten diese in eine neue Freiheit! Obwohl Gaby seit 18 Jahren durch die Welt reist und Vorträge über die Kraft Gottes hält, schlägt ihr Herz für Veränderung in Deutschland. Ihr geht es darum, dass auch die Menschen in unserem Land Gottes Liebe erfahren und dadurch verändert werden.

Samstag, 17.10.2015
Gerechtigkeit für alle!? Anspruch und Wirklichkeit
Christian Schürmann
Rechtsanwalt
aus Görwihl
Gender, Antidiskriminierung und andere Irrwege unserer Zeit: Christian Schürmann war lange Zeit in Frankfurt a.M. als Rechtsanwalt tätig, bevor er 2009 mit seiner Familie in den Südschwarzwald zog und in Görwihl-Strittmatt eine eigene Kanzlei gründete. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich als Christ und Jurist mit Themen im Spannungsfeld zwischen Ethik und Rechtswissenschaft. Es ist ihm ein großes Anliegen, solche Themen für ein breites Publikum in Gesellschaft und Kirche aufzubereiten und als Referent vorzutragen. Bei dem Thema des Abends geht es um die Frage, was „Gerechtigkeit“ im Kern bedeutet und auf welchen, teilweise bizarren Wegen aktuell auf politischer Ebene versucht wird, dieses Ziel in der Gesellschaft zu erreichen. Christian Schürmann wird auch speziell auf die Hintergründe, Zielvorstellungen und Gefahren der Genderideologie eingehen. Als Christ interessiert ihn auch brennend die Frage, was die Bibel uns zum Thema Gerechtigkeit nach Gottes Maßstäben zu sagen hat. Schließlich soll dieser Vortrag auch dazu dienen, den Zuhörern persönliche Orientierung für den Alltag zu geben und ein tragfähiges Verständnis von Gerechtigkeit zu vermitteln.

Freitag, 24.07.2015
Was wirklich stark macht
Michael Stahl
Trainer f. Selbstverteidigung u. Berater für Gewaltprävention
aus Bopfingen
Sprecher des Abends ist Michael Stahl, ehemaliger VIP–Bodyguard, Fachlehrer für Selbstverteidigung und Gewaltprävention-Berater. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Aufgewachsen in großer Armut und Gewalt hat er sich den Weg frei gekämpft in die Selbstständigkeit. Heute macht er Projekte in ganz Deutschland. Ob ein Jugendlicher ein hohes Aggressionspotential hat, ob er klauen geht oder sich in Süchte flüchtet, er ist immer auf der Suche nach Anerkennung und auf der Flucht aus einer Welt, mit der er nicht klar kommt. Intakte Familien, die Geborgenheit und Anerkennung bieten, gibt es kaum noch. Es werden in der Gesellschaft keine Werte mehr (vor)gelebt. Was die Erwachsenen aber nicht vorleben, können ihre Kinder erst recht nicht (nach)leben. Es ist schön zu erfahren, dass Menschen wie Michael Stahl, sich nicht scheuen, ihren Glauben zu bekennen und diesen lebendig zu leben.

Samstag, 13.06.2015
Unsere Ehe war ein Scherbenhaufen…
Ursula und Thomas Schenk
aus Götighofen
Ursula und Thomas Schenk sind im Jahre 1960 geboren und haben 1985 geheiratet. Nach 20 Ehejahren trennt sich Thomas 2005 von seiner Ehefrau Ursi. Sie bleibt zurück mit den beiden Kindern Rahel und David. Zum damaligen Zeitpunkt empfindet Thomas nur noch Ablehnung und Hass für seine Frau. Doch die ersehnte Freiheit findet er auch bei einer anderen Frau nicht. Diese Ehe, die zerbrochen und gescheitert war, erfährt jedoch Heilung. Was für Menschen unmöglich scheint, ist für Gott möglich. Seit 2009 sind Ursi und Thomas wieder zusammen, ihre Liebe hat ein neues Fundament bekommen. Auch die erwachsenen Kinder erfahren Heilung von ihren seelischen Wunden. Wie das alles möglich war, werden Thomas und Ursi erzählen. Dieser Lebensbericht ist ein überwältigender Beweis dafür, dass Wunder der Wiederherstellung in Ehe und Familie auch in der heutigen Zeit möglich sind.

Samstag, 09.05.2015
Aberglaube und Glück - Woran glaube ich und worauf vertraue ich?
Rolf Nussbaumer
Leiter der Schule für christliche Gesundheits- und Lebensberatung
aus Herisau, Schweiz
Sind Sie abergläubisch? Glauben Sie an die Macht der Sterne? Ist Freitag der 13. für Sie ein problematischer Tag? Viele Menschen lachen über solche Fragen. Trotzdem ist Aberglaube auch in unserem Hightech-Zeitalter ein weit verbreitetes Phänomen. Oder glauben Sie eher an das Glück? Wer wünscht sich nicht Glück im Leben? Aber Glück, was ist das überhaupt? Können wir das Glück und unser Schicksal beeinflussen? Viele Menschen machen sich bewusst oder unbewusst auf die Suche nach ihrem Ursprung und fragen nach dem eigentlichen Sinn des Lebens. Oft sind wir aber verunsichert bei unserem sehnsüchtigen Streben nach Geborgenheit, Wohlergehen und Sicherheit. Kann diese Sehnsucht nach Orientierung und Erfüllung jemals gestillt werden? In Psychologie, Philosophie und Religion befasst man sich seit Menschengedenken mit solchen existenziellen Fragen und möglichen Antworten darauf. Gibt es erfolgreiche Rezepte oder ein glaubwürdiges, tragfähiges Fundament für mein persönliches Leben, dem ich vertrauen kann? Rolf Nussbaumer versucht in seinem spannenden Vortrag Antworten auf diese schwierigen Fragen aufzuzeigen.

Samstag, 14.03.2015
Gott verändert krass - Vom Heavy-Metal-Sänger zum Pastor und wie aus Hass Liebe werden kann.
Alexander Denk
Industriekaufmann / Pastor / Selbstverteidigungstrainer
Zwei Dinge waren prägend im Leben von Alexander Denk, das Streben nach Karriere und die Leidenschaft für harte Musik. Der Heavy Metal spielte in seinem Leben eine zentrale Rolle, die Musik war permanent präsent. Es blieb nicht nur beim Hören, sondern er war schon ab 19 Jahren Sänger in einer Heavy Metal Band, später noch in einer Thrash, danach in einer Power-Metal-Band. Doch sein Haß und seine Aggressionen waren groß, auch wenn er beruflich und privat viel erreicht hat, es blieb dennoch eine Leere und ein Weitersuchen. Er gründete letztlich eine eigene Plattenfirma und einen Musikverlag. Doch dann wurde er auf eine Veranstaltung eingeladen, die sein Leben drastisch veränderte. Er gab die Plattenfirma auf und auch noch Teile des Jobs, verlor viele "Freunde", dafür erlebte er die Liebe Gottes auf wundersame Weise (kam auch in Bibel-TV) und überlebte zwei schwere Unfälle. Nun ist er Gemeindegründer und Pastor von zwei kleinen Gemeinden. Außerdem ist er Selbstverteidigungstrainer (MSE von Michael Stahl). Es wird an dem Abend eine spannende Lebensgeschichte geben von Veränderungen die nicht "normal" sind.

Samstag, 21.02.2015
Vom Bankvorstand in die totale Pleite - Wie lebt dieser Mann heute?
Johann Baptist Deuber
aus Weismain

Johann Baptist Deuber ist Jahrgang 1951 und verheiratet mit Lydia. Das Ehepaar hat zwei erwachsene Kinder. Der berufliche Werdegang von Baptist liest sich wie eine Traumkarriere:
• Bankkaufmann, Firmenkundenbetreuer
• Prokurist, hauptamtlicher Bankvorstand
• Geschäftsführer und Mitinhaber eines Industrieunternehmens
• selbständiger Finanzberater mit eigener Praxis.
Die andere Seite seines Lebens war durchzogen von Ängsten, Depressionen, Todesfurcht und Süchten wie Alkohol, Nikotin, Tablettenabhängigkeit. Am tiefsten Punkt seines Lebens angelangt, als er nicht mehr weiter wusste, begegnete ihm Gott. Eine radikale Veränderung seines Lebens war die Folge. Er erlebte Befreiung und übernatürliche Heilung von allen Zwängen und Ängsten.
Johann Baptist Deuber ist seit 2006 auch Schulungsleiter und Chapterberater der Vereinigung „Christen im Beruf“ in Deutschland. Der ehemals Entmutigte ist zum Ermutiger für viele Menschen geworden.
Lassen auch Sie sich „ermutigen“! Wer hätte das in unserer schnelllebigen Zeit nicht nötig? Sie sind ganz herzlich eingeladen, ein bewegendes Lebenszeugnis zu hören.

Samstag, 11.10.2014
Gesundheit um jeden Preis - Alternative Medizin und christlicher Glaube
Dr. med. Peter Beck
Chefarzt i.R.
aus Winnenden
Dr. med. Peter Beck , geboren 1948 , verheiratet und Vater von 6 Kindern.   Bis Anfang 2014 Chefarzt der Medizinischen Klinik am Kreiskrankenhaus Waiblingen, seither im Ruhestand.  Bis zu seinem 32. Lebensjahr war er " bekennender Atheist". Nach seiner Entscheidung für Jesus Christus wurde er begeisterter Christ. Neben Seelsorge und Mitarbeit auf Seminaren ist es sein Anliegen, bei Vorträgen Fragen an die Medizin aus der Sicht der Bibel zu erläutern. Aus Furcht vor Gerätemedizin und " chemischen Keulen " in den Medikamenten ziehen viele Menschen zur Behandlung ihrer Beschwerden alle Arten der alternativen Medizin der Schulmedizin vor.   Der tiefe Wunsch nach Heilung und dauernder Gesundheit ist ebenso ein Grund für viele sich mit Alternativer Medizin zu beschäftigen. Der Vortrag stellt die wesentlichen alternativen Behandlungsmethoden und ihre Hintergründe aus christlicher Sicht dar. Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit zu Fragen, Aussprache und Gebet.

Samstag, 13.09.2014
Israel und die Welt - Aktuelle Ereignisse im Licht der Bibel, Die heilende Kraft in uns erleben,
Friedemann Meussling
Musiker & Pastor
aus Bietigheim-Bissingen
Der Sprecher nimmt in diesem Vortag Stellung zu den aktuellen Ereignissen im Nahen Osten und versucht, Zusammenhänge mit der Geschichte und den Prophezeiungen der Bibel aufzuzeigen.  Friedemann Meussling studierte Kirchenmusik und war einige Jahre in der Landeskirche als Kirchenmusiker tätig. Nach dem Besuch einer Bibelschule war er über 10 Jahre als Regionalpastor im Gospel Forum Stuttgart tätig. Er ist Gründer und Leiter der Christlichen Musik- und Kunstakademie (CMKA), die verschiedenste Unterrichte im Bereich Musik, Kunst und Tanz anbietet. Das Herz von Friedemann Meussling schlägt für das jüdische Volk und sein Anliegen ist es, mit gemeinsamen kulturellen Projekten die Beziehungen zwischen Christen und Juden zu vertiefen. Er ist auch  langjähriges Mitglied in der ICEJ und ein Botschafter für das Anliegen, Christen mit dem jüdischen Volk und seiner Kultur vertraut zu machen.    Friedemann ist verheiratet mit Steffi. Gemeinsam haben sie 5 Kinder.

Samstag, 10.05.2014
NIEDERGANG ODER CHANCE? Wie nahe am Abgrund ist unsere "moderne" Gesellschaft?
Peter Ischka
Journalist
aus Adelberg (BW)
Wo ist unsere Gesellschaft hingeraten? Ein schleichender Veränderungsprozess ist im Gange – wohin wird uns dieser führen? Wo bleibt die Geborgenheit der Familie? Warum wird der nächsten Generation eine abnehmende Bindungsfähigkeit attestiert? Geht es uns heute nicht so gut wie nie zuvor? Warum sind dennoch viele Menschen von Ängsten gezeichnet – zum Beispiel Angst um den Arbeitsplatz, Angst davor, isoliert zu sein, oder Angst vor einer Finanzkrise?  Die Kirchen entleeren sich zunehmend und werden geschlossen. Peter Ischka geht davon aus, dass wir den Tatsachen ins Auge blicken müssen, wenn wir Lösungsansätze erkennen wollen. Nach seiner Meinung liegt eine Ursache darin, dass wir uns als Gesellschaft von den stabilen Fundamenten christlicher Werte verabschiedet haben. „Der Mensch, das Maß aller Dinge“ wurde zum Glaubenssatz erhoben.  Dass wir uns aber nicht einschüchtern zu lassen brauchen, zeigt Peter Ischka in seinem zweiten Teil des Vortrages. Selbst vieles hinterfragend, hatte er sich als Pilgerreisender auf die Spuren des Apostel Paulus begeben, um etwas über die praktische Wirksamkeit des Glaubens herauszufinden. Dabei hat er durch eindrucksvolle Erlebnisse erstaunliche Antworten auf seine Fragen erhalten.  Peter Ischka ist Chefredakteur des neuen Werte-Magazins "Z". Er nennt Probleme beim Namen und gibt Impulse für Lösungsmöglichkeiten.

Samstag, 08.02.2014
"Lebenssinn angesichts des Todes - Wenn die Kinder ihre Mama verlieren und der Mann seine Frau verliert" - ein Zeugenbericht
Daniel Hari
Autor, Referent, Berater
aus Basel
"Meine Frau ist tot, gestorben an Krebs innerhalb kürzester Zeit. Plötzlich stand ich alleine da mit meinen vier Kindern im Alter von 11 bis 17 Jahren. Es war als hätte uns als Familie ein Schnellzug überfahren. Wir waren wie betäubt. Wie geht es nun weiter, ohne meine Frau und Mutter meiner Kinder?   Mitten im Schmerz und tiefer Verzweiflung durften ich und meine Kinder erfahren: es gibt einen göttlichen Trost, der höher ist als der menschliche Verstand. Unser Leben macht trotz allem Sinn, gerade im Leid. Ich sehe mich nicht als Experte, sondern möchte einfach mein Herz öffnen, mein Leben teilen und Menschen ermutigen, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen mussten.“   Wir laden Sie herzlich ein zu diesem außergewöhnlichen, authentischen Vortrag. Erleben Sie Daniel Hari an diesem Abend und hören Sie seinen tief bewegenden und sehr ermutigenden Lebensbericht. Er ist als Buchautor, Referent, Coach, Paar- und Lebensberater tätig. Daniel Hari leitet auch eine Heilungsschule in der Region Basel. Dieser Link gibt einen Einblick in den Vortrag: http://www.club700.tv/daniel-hari

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Waldshut-Hochrhein (Archiv)

Samstag, 10.11.2018
Gottes Existenz - Realität oder Märchen?
Timmy Kazoura
Pastor
aus Ulm
Timmy Kazoura hat arabische Wurzeln und kommt aus Israel. Sein Leben in der Heimat war geprägt vom Glauben an einen absoluten Gott. In seiner Heimatgemeinde erlebte er viele Heilungswunder und mächtiges Handeln Gottes in verschiedenen Situationen. Nach seiner theologischen Ausbildung in Deutschland ist er geblieben, da ihm die Menschen hier besonders am Herzen liegen. So lebt er seit 2002 in Deutschland, ist mit Susanne verheiratet und Vater von zwei Kindern. Seit 2009 leitet Pastor Timmy die Connect Church in Ulm. Er ist von Gott begeistert und von dessen übernatürlichen Wirken überzeugt, auch in unserer Zeit. Mit seinem Vortrag möchte Timmy diese Freude weitergeben und darlegen, warum für ihn die Existenz Gottes real ist und keinesfalls ein frommes Märchen...

Samstag, 13.10.2018
GENDER - eine Ideologie verändert unsere Gesellschaft
Christian Schürmann
Rechtsanwalt
aus Görwihl
Der Begriff „Gender“ kommt immer häufiger in den Medien vor. „Gender“ durchzieht inzwischen alle Bereiche von Erziehung und Bildung, ohne dass es darüber eine öffentliche Aufklärung oder gar eine politische Diskussion gegeben hätte. Geht es hierbei nur um die Gleichberechtigung von Mann und Frau, wie so oft betont wird? Rechtsanwalt Christian Schürmann hat sich mit dem Thema eingehend beschäftigt und kommt zu einem ganz anderen Ergebnis. Es geht um nichts weniger als um eine grundlegende Veränderung unserer Vorstellung von Ehe, Familie und Gesellschaft.
Christian Schürmann war lange Zeit in Frankfurt a.M. als Rechtsanwalt tätig, bevor er 2009 mit seiner Familie in den Südschwarzwald gezogen ist und in Görwihl-Strittmatt eine eigene Kanzlei gegründet hat. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich als Christ und Jurist mit Themen, die in dem Spannungsfeld zwischen Ethik und Rechtswissenschaft stehen und bereitet diese als Referent für ein breites Publikum in Gesellschaft und Kirche auf.

Samstag, 15.09.2018
Leicht und befreit leben
Josua Dienst e.V. Dr. Christoph und Utta Häselbarth
aus Görwihl
Dr. Christoph und Dr. Utta Häselbarth waren mit ihrer Familie für mehrere Jahre in der Entwicklungshilfe tätig. Anfang der 80er Jahre rief Gott Christoph und Utta in den Seelsorge- und Lehrdienst. Ab 1989 leiteten sie im Südschwarzwald den JOSUADIENST E.V., ein Werk, welches vornehmlich der Zurüstung geistlicher Leiter dient. Inzwischen haben sie die Leitung an die jüngere Generation, an das Ehepaar Dehn abgegeben.

Darüber hinaus wird Christoph Häselbarth öfters als Sprecher auf christlichen Konferenzen im In- und Ausland angefragt, vornehmlich zu den Themen „innere und körperliche Heilung“ und „geistliche Vater- und Mutterschaft“.

An der Veranstaltung bei Christen im Beruf geht es darum, den Glauben im Bereich Heilung zu stärken und zu lernen, wie man Heilung empfangen und an andere weitergeben kann. Das Ehepaar Häselbarth wird über Heilung lehren und auch, soweit zeitlich möglich, für Kranke um Heilung beten.

Samstag, 09.06.2018
Krisen: Chancen sehen und nutzen
Ehepaar Peter u. Angelika Rode
Leitung des Arche Sozialkaufhauses
aus Wesel
Peter Rode war nach über 20 Jahren Selbstständigkeit mit seiner Firma am Ende. Er hatte einen Vollstreckungstitel über 75.000 Euro in der Tasche, die ihm ein Kunde schuldete und konnte selbst seine Rechnungen nicht mehr bezahlen. In der Folge rutsche er bis in Hartz-IV ab. Als saisonaler Auslieferungsfahrer für einen Weinhändler konnte er sich ein wenig hinzuverdienen.

2004 lernte er das Konzept eines Sozialkaufhauses kennen, das sein Leben und das seiner Frau Angelika radikal veränderten.

Hören Sie einen spannenden Lebensbericht mit Höhen und Tiefen, sowohl aus seiner Sicht als auch aus der seiner Ehefrau Angelika: Sie verloren ihr erstes Kind, trennten sich – und versöhnten sich, gingen pleite und standen wieder auf… Peter Rode (Jahrgang 1956) ist seit 1977 mit Angelika (Jahrgang 1958) verheiratet. Sie haben 4 Kinder und 3 Enkelkinder und leben in Wesel am Niederrhein. Peter und Angelika sind Autoren eines Buches und veranstalten Seminare, um Menschen zu ermutigen, Krisenzeiten zu überwinden.

Samstag, 14.04.2018
Vom Mörder zum berufenen Kind Gottes
Ralf Hausmann
Metallbaumeister
aus Mühlacker
Ralf Hausmann ist 1961 in Südeutschland geboren und aufgewachsen. Als Rausschmeißer einer Disco war er stadtbekannt und gefürchtet, aber innerlich ausgebrannt und leer. Als er in seinem Leben keinen Sinn mehr sah und damit Schluss machen wollte, griff Gott auf unbeschreibliche Weise ein und gab diesem jungen Mann von 24 Jahren einen neuen Lebensinhalt.

Er erlebte eine Veränderung die radikaler nicht sein konnte. Sein Leben fing von vorne an: vom Hilfsarbeiter zum Metallbaumeister - vom Mörder zum berufenen Kind Gottes.
Ralf Hausmann ist seit 1987 verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Mit seiner Frau und den Söhnen führt er heute ein erfolgreiches Familienunternehmen. Er ist mit der ganzen Familie viel unterwegs auf Missionsreisen, gibt Bedürftigen praktische Hilfe und spricht über das Wort Gottes.

Bedingt durch seine eigene lange Haftzeit ist es ihm ein besonderes Anliegen, Gefangenen die freimachende Botschaft zu verkündigen – auch Gefangenen im geistigem Sinne.  

Samstag, 10.03.2018
Dinos, Menschen und die Bibel…
Helmut Welke
aus Bettendorf, Iowa., USA
Helmut Welke spricht über Dinosaurier und neueste wissenschaftlichen Erkenntnisse zu dem „weichen“ Gewebe und der DNS, die in Knochen eines Tyrannosaurus Rex gefunden wurden. Könnte es vielleicht doch sein, dass Mensch und Dino gleichzeitig und miteinander gelebt haben, wie es die Bibel behauptet?

Bilden Sie Ihre eigene Meinung! Der Vortrag wird durch eine professionelle Powerpoint-Präsentation lebendig und spannend. Helmut Welke ist Amerikaner mit deutschen Wurzeln. Bis zu seinem Ruhestand (2015) arbeitete er als Ingenieur, Manager und Projektleiter bei John Deere. Er ist Vorsitzender der Vereinigung „Quad-City Creation Science Association“, die sich der Verbreitung der Wahrheit über naturwissenschaftliche Fragen verpflichtet.

Helmut ist ein gefragter Redner zu den Themen Schöpfung, Atheismus und Intelligent Design (Neokreationismus). Er hält Vorträge in Kirchengemeinden, Missionswerken, Jugendgruppen, Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen, bisher in den USA, Haiti, Frankreich, Deutschland und Polen.

Samstag, 10.02.2018
Auch in schweren Zeiten nicht allein
Günter u. Anita Jantzen
aus Lauchringen
Günter und Anita Jantzen wohnen seit 2016 in Lauchringen bei Waldshut. Ihre Kinder leben mit den drei Enkelkindern in Zürich. Günter Jantzen war Sonderschullehrer und viele Jahre Ältester und Gemeindeleiter der Baptistengemeinde Mainz. Dreißig Jahre führten er und seine Frau ein Haus, in dem sie junge Menschen für Jüngerschaftsjahre aufnahmen. Anita arbeitete im Vorstand der Baptistengemeinde mit und wurde dann für sechs Jahre als Vorsitzende in die Frauenarbeit der EFG Deutschlands berufen. Sie ist eine gefragte Referentin und erfahrene Seelsorgerin.

Günter und Anita fanden auf ungewöhnlichem Weg zueinander. Nachdem sie sich 1966 nur einmal gesehen hatten und nur per Smalltalk miteinander sprachen, hatte Günter zwei Jahre später von Gott den Eindruck, sie per Brief zu bitten, seine Frau zu werden. Gott legte seinen besonderen Segen auf diese Ehe, auch wenn es durch den Tod ihrer beiden Söhne durch starkes familiäres Leid ging. Aber Gott trug durch diese Krisen mit seinem Frieden hindurch.

Wir freuen uns auf einen interessanten Vortrag und Austausch.

Samstag, 18.11.2017
Ich heiratete meinen Ex-Mann
Monica Masi Imoberdorf
Flight Attendant
Es fing alles so gut an! Doch nach der absoluten Traumhochzeit in Venedig folgt allzu rasch die riesige Enttäuschung. Beziehungsfrust, Kommunikationsprobleme und Streit führen zum Zerbruch der Ehe. In der Scheidung sehen Monica und Stefan den letzten Ausweg aus einer hoffnungslosen Situation. Beide suchen daraufhin ihr Lebensglück in anderen Partnerschaften. Doch dann wird ihre Liebe zueinander in wundersamer Weise neu entfacht und sie heiraten zum zweiten Mal.

Monica Masi schrieb ihre Lovestory sehr ehrlich nieder im Buch "Ich heiratete meinen Ex-Mann". Am Vortrag werden uns Monica und Stefan ihre spannende Geschichte von Liebe, Scheitern, Glauben und Neuanfang erzählen. Es ist eine ermutigende Story, wie man sie nur selten hört.

Samstag, 07.10.2017
Nie mehr Außenseiter – was wirklich stark macht!
Peter Statz (Pan)
Musiker (DJ) & Coach
Scham prägt das Leben von Peter Statz. Er leidet unter schwerer Neurodermitis. Doch nicht nur seine eitrigen Wunden finden die anderen Kinder abstoßend. Auch wegen seinem konservativ-christlichen Elternhaus wird er zum Außenseiter. Jahrelang erfährt er Mobbing und Ablehnung. Um die immer wiederkehrenden Minderwertigkeitsgefühle loszuwerden, beschließt er Drogen zu nehmen. Sein Dasein erscheint ihm frustrierend und hoffnungslos, bis es zu einer entscheidenden Wende in seinem Leben kommt…

Unter dem Künstlernamen „PL Peter Pan“ war er danach lange Jahre als Berufsmusiker und DJ der HipHop-Band W4C auf Achse. Mittlerweile arbeitet Peter freiberuflich als Coach, Dozent und Pastor. Er spricht im ganzen Land an Schulen und bei Veranstaltungen über Themen wie Gewaltprävention, Akzeptanz, Respekt und die Bedeutung christlicher Werte im Alltag. Mit seiner authentischen, lebendigen und unterhaltsamen Art fasziniert er seine Zuhörer.
Peter Statz lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern im Stuttgarter Raum.

Samstag, 08.07.2017
AUSSTIEG AUS DEM MILIEU - Das "neue" Leben eines früheren Dealers und Zuhälters
Thierry Kopp
Pastor
aus Niederbronn, Frankreich
Thierry Kopp wurde 1962 in Strasbourg (Elsass) als Einzelkind geboren. Er ist seit einigen Jahren verheiratet mit Sylvia und hat zwei Kinder. Mit 16 Jahren brach er die Schule ab, begann eine Lehre als Koch und geriet immer mehr auf die schiefe Bahn. So konsumierte er Drogen und verdiente dann als Drogendealer unanständig viel Geld. Thierry lebte in Saus und Braus und war im Rotlichtmilieu bekannt, wie ein bunter Hund. Sein ausschweifendes Leben finanzierte er zusätzlich durch Einbrüche und Zuhälterei. Mehrmals landete er im Gefängnis, ohne jedoch danach dem Teufelskreis seines kriminellen Lebens entrinnen zu können. Doch dann macht der hartgesottene Mann Erfahrungen mit der Liebe Gottes, die zu einer dramatischen Veränderung führen. Er krempelt sein ganzes Leben um und macht die Sache Gottes zur Priorität seines Lebens. Heute ist Thierry Kopp als Pastor weltweit unterwegs, hält Seminare und spricht in Konferenzen. Seine Lebensgeschichte hat er in dem Buch „Ausstieg aus dem Milieu – Das „neue Leben“ eines früheren Dealers und Zuhälters“ festgehalten. Wir freuen uns auf einen spannenden und ermutigenden Abend mit Thierry.

Samstag, 13.05.2017
MIT GOTT DURCH DICK UND DÜNN: Maschinen – Mobbing – (un)liebe Kollegen!
Markus Schmid
Industriemechaniker
aus Waiblingen-Beinstein
Markus Schmid, Jahrgang 77, ist verheiratet, Vater von vier Kindern und lebt in Stuttgart. Als gelernter Industriemechaniker arbeitet er bei Mercedes in der Produktion. Er wuchs in einem kirchlich geprägten Elternhaus auf. Das Leben als junger Erwachsener erlebte er als recht ereignis- und freudlos. Durch Mobbing am Arbeitsplatz gewann der christliche Glaube mehr an Bedeutung. Sein weiteres Leben ist abenteuerlich. Es führte ihn in die Drogenszene und Rotlichtmilieu Stuttgarts, er wurde bedroht von Satanisten und der russischen Polizei. Er wird berichten, welche erstaunliche Hilfe er in diesen Situationen erfuhr.

Samstag, 08.04.2017
Gesundheit - Krankheit - Leiden: medizinische und biblische Aspekte
Detschko Svilenov
Professor für Apologetik
aus Sofia, Bulgarien
Prof. Dr. Detschko Svilenov ist als Mediziner und Theologe Autor vieler Bücher. Seit Jahrzehnten ist er in der medizinischen Forschung (Fachgebiet Pathologie) an der Bulgarischen Akademie für Wissenschaften und an der Universität Ulm tätig. Es gibt viele „Warum-Fragen“, die bezüglich menschlicher Krankheiten und Leiden gestellt werden, und alle diese Sinnfragen sind auch berechtigt. Die Menschen wollen wissen, warum es Krankheiten und Leiden gibt, wo ihre Quellen liegen und warum Gesundheit und Krankheit so „ungerecht“ verteilt sind. Wenn wir glauben, dass der allmächtige Gott Liebe ist, dass er gerecht, gnädig und langmütig ist, wie kann er dann das Leid in dieser Welt zulassen? Warum bloß werden manche Leiden geheilt, andere aber nicht? Prof. Dr. D. Svilenov nimmt in seinem Vortrag Stellung zu diesen und anderen schwierigen Fragen, mit denen er sich ausführlich in seinem neuen Buch GESUNDHEIT KRANKHEITEN LEIDEN befasst. Er wird am Vortragsabend auch andere, von ihm verfasste Bücher kurz vorstellen und gratis zum Mitnehmen anbieten.

Samstag, 11.03.2017
Für immer frei von Depressionen und Zukunftsängsten
Hanny Dill
therapeutische Seelsorgerin
aus Basel, Schweiz
Hanny Dill ist verheiratet mit Waldemar, hat zwei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Sie lebt in Basel (Schweiz), gibt Vorträge im In- und Ausland und arbeitet auch als therapeutische Seelsorgerin. Es gab eine Phase in ihrem Leben, in der sie unter schweren, unergründlichen Depressionen litt. Sorgen und Zukunftsängste drückten sie nieder und legten sich wie eine lähmende Decke über ihren Alltag. Dann griff Gott in ihr Leben ein und ihre Situation begann sich allmählich zu verbessern. Hanny Dill wird uns von diesem wundersamen Veränderungsprozess erzählen. Heute ist sie frei von den Fesseln der Depression. Sie blickt hoffnungsfroh, mit Gelassenheit in die Zukunft, die viele Menschen zunehmend mit Ängsten und Unsicherheit erfüllt. Wie schafft sie das?

Samstag, 18.02.2017
All inclusive – ein Leben in Fülle.
Ehepaar Lothar und Esther Heinke
Hoteliers
aus Königsfeld
Lothar und Esther Heinke, Hoteliers aus Leidenschaft, sind seit 30 Jahren verheiratet. Als Eltern von fünf Kindern, zwei Enkelkindern und eigenem Hotel wissen sie genau was es heißt, ein „All inclusive“-Leben zu führen. Höhen und Tiefen, Freud und Leid, Empfangen und Loslassen prägten ihr bisheriges Leben. Es war immer ihr Bestreben, den Menschen Gott nahe zu bringen und für möglichst viele ein Segen zu sein. Das Ehepaar blickt zurück auf ein gesegnetes und bewegtes Leben in Hotellerie, Gastronomie und Familie. In interessanter und abwechslungsreicher Weise erzählen sie aus ihrem spannenden Leben und verraten uns, was sie unter Fülle verstehen.
Wir laden herzlich ein zu diesem Vortrag und freuen uns auf einen gelungenen Abend.

Samstag, 08.10.2016
Einmal Himmel und zurück!
Carmen Paul
ehem. Unternehmerin
aus Friedrichroda
Sie hatte eine eigene Firma, besaß mehrere Pferde und fand ihr Leben lebenswert und schön. Doch zu Ostern 2000 wurde blitzartig alles anders: Bei einem Ausritt wurde Carmen Paul von ihrem Pferd ins Gesicht getreten und ihr Schädel stark zertrümmert. Danach fiel sie in ein 9-tägiges Koma. Sie sah bei ihrer eigenen OP zu, bis „jemand“ sie an die Hand nahm und ihr die Schönheit ihres jenseitigen Zuhauses zeigte. Doch sie wurde mit einer Botschaft über zukünftige Ereignisse zurückgesandt. Als sie später von diesen „Vorhersagen“ erzählte, wurde sie für geistig behindert gehalten. Im Laufe der vergangen Jahre sind jedoch die meisten davon eingetroffen.
Nach dem Unfall prognostizierten die Ärzte, dass sie querschnittsgelähmt im Rollstuhl sitzen und geistig stark behindert sein würde. Es kam jedoch alles ganz anders. Ein faszinierender Lebensbericht, voller Spannung und Dramatik!
Die 56-jährige, ehemalige Unternehmerin hat wieder geheiratet und engagiert sich heute als Laienpredigerin.

Samstag, 09.07.2016
Der Kampfsportler aus Angst und die lange Suche...
Daniel Wirz
aus Laufenburg-Sulz, Schweiz
Daniel wurde als Kind misshandelt und missbraucht, als Jugendlicher landete er in der Rockerszene. Sein Berufsleben begann er als Zweiradmechaniker, bevor er beim EMD Schweizer Bundesbeamter wurde. In seiner Freizeit widmete sich Daniel ganz intensiv dem Spitzenkampfsport. Eine unerklärliche Angst war jedoch Daniels ständiger Begleiter. Nach zwei schweren Unfällen mit Nahtoderfahrung und Behinderung fing er an, nach dem Sinn des Lebens zu suchen. Bei dieser Suche lernte er verschiedene medizinische Therapien, Naturheilverfahren und Religionen kennen, die ihm aber nicht gegen seine Ängste halfen, sondern fast zur Verzweiflung brachten. Ein besonderes Erlebnis führte dann schließlich doch hinein in das ersehnte, erfüllte Leben. Daniel und Dorothea Wirz leben in Laufenburg-Sulz (Schweiz), haben 2 Kinder und 2 Enkel. Sie erzählen an diesem Abend aus ihrem sehr bewegten Leben.

Samstag, 11.06.2016
Im Leben läuft nicht immer alles nach Plan...
Armin Ruser
Unternehmer
aus Eimeldingen
Armin Ruser weiß, was das bedeutet: Ein Motorradunfall setzte vielen seiner Pläne im Leben ein abruptes Ende. Seither lebt er nach Plan B – und das sogar ziemlich erfolgreich. Weil die Querschnittslähmung seine Zeit und seine physische Leistungsfähigkeit stark einschränkte, verbesserte er sein Selbstmanagement und trainierte den funktionierenden Teil seines Körpers. Weil ihm klassische Karrierewege nicht mehr offen standen, gründete er eigene Unternehmen. Weil er vieles nicht mehr selbst tun konnte, begann er andere Menschen stark zu machen und wirkungsvoll einzusetzen. Plan B ist für Armin Ruser keine zweitklassige Alternative, sondern das nächsthöhere Level von Plan A.
In seinem Vortag wird Armin Ruser darüber sprechen, warum er immer noch Pläne macht, obwohl sie oft nicht funktionieren. Er wird davon berichten, was ihn getragen hat, als seine Pläne scheiterten und Träume platzten. Dabei ist es ihm sehr wichtig zu begründen, warum wir uns besser schon heute auf Plan B vorbereiten sollten. Wir freuen uns auf einen authentischen, spannenden Lebensbericht und einen Abend, der uns in vielerlei Weise herausfordern und ermutigen wird.

Freitag, 08.04.2016
Gesellschaft am Abgrund?
Gaby Wentland
Pastorin
aus Hamburg
Gaby Wentland (59) ist seit 37 Jahren verheiratet mit Pastor Winfried Wentland, sie haben 4 gemeinsame Kinder. Über 16 Jahre lang lebten sie in mehreren afrikanischen Ländern, in denen sie auch heute noch aktiv tätig sind. Seit 1995 leitet Gaby gemeinsam mit ihrem Mann Winfried ein Gemeinde- und Missionszentrum in Hamburg. Schwerpunktmäßig arbeiten sie mit Teams, die sich um Straßenkinder, Prostituierte, Obdachlose und Drogenabhängige kümmern. Gaby dient ebenfalls in der Leitung der Evangelischen Allianz in Deutschland. Vor etwa 5 Jahren gründete sie den Verein „MISSION FREEDOM“, der sich gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution richtet. Dort nehmen sie junge Frauen und Kinder auf und begleiten diese in eine neue Freiheit! Obwohl Gaby seit 18 Jahren durch die Welt reist und Vorträge über die Kraft Gottes hält, schlägt ihr Herz für Veränderung in Deutschland. Ihr geht es darum, dass auch die Menschen in unserem Land Gottes Liebe erfahren und dadurch verändert werden.

Samstag, 17.10.2015
Gerechtigkeit für alle!? Anspruch und Wirklichkeit
Christian Schürmann
Rechtsanwalt
aus Görwihl
Gender, Antidiskriminierung und andere Irrwege unserer Zeit: Christian Schürmann war lange Zeit in Frankfurt a.M. als Rechtsanwalt tätig, bevor er 2009 mit seiner Familie in den Südschwarzwald zog und in Görwihl-Strittmatt eine eigene Kanzlei gründete. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich als Christ und Jurist mit Themen im Spannungsfeld zwischen Ethik und Rechtswissenschaft. Es ist ihm ein großes Anliegen, solche Themen für ein breites Publikum in Gesellschaft und Kirche aufzubereiten und als Referent vorzutragen. Bei dem Thema des Abends geht es um die Frage, was „Gerechtigkeit“ im Kern bedeutet und auf welchen, teilweise bizarren Wegen aktuell auf politischer Ebene versucht wird, dieses Ziel in der Gesellschaft zu erreichen. Christian Schürmann wird auch speziell auf die Hintergründe, Zielvorstellungen und Gefahren der Genderideologie eingehen. Als Christ interessiert ihn auch brennend die Frage, was die Bibel uns zum Thema Gerechtigkeit nach Gottes Maßstäben zu sagen hat. Schließlich soll dieser Vortrag auch dazu dienen, den Zuhörern persönliche Orientierung für den Alltag zu geben und ein tragfähiges Verständnis von Gerechtigkeit zu vermitteln.

Freitag, 24.07.2015
Was wirklich stark macht
Michael Stahl
Trainer f. Selbstverteidigung u. Berater für Gewaltprävention
aus Bopfingen
Sprecher des Abends ist Michael Stahl, ehemaliger VIP–Bodyguard, Fachlehrer für Selbstverteidigung und Gewaltprävention-Berater. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Aufgewachsen in großer Armut und Gewalt hat er sich den Weg frei gekämpft in die Selbstständigkeit. Heute macht er Projekte in ganz Deutschland. Ob ein Jugendlicher ein hohes Aggressionspotential hat, ob er klauen geht oder sich in Süchte flüchtet, er ist immer auf der Suche nach Anerkennung und auf der Flucht aus einer Welt, mit der er nicht klar kommt. Intakte Familien, die Geborgenheit und Anerkennung bieten, gibt es kaum noch. Es werden in der Gesellschaft keine Werte mehr (vor)gelebt. Was die Erwachsenen aber nicht vorleben, können ihre Kinder erst recht nicht (nach)leben. Es ist schön zu erfahren, dass Menschen wie Michael Stahl, sich nicht scheuen, ihren Glauben zu bekennen und diesen lebendig zu leben.

Samstag, 13.06.2015
Unsere Ehe war ein Scherbenhaufen…
Ursula und Thomas Schenk
aus Götighofen
Ursula und Thomas Schenk sind im Jahre 1960 geboren und haben 1985 geheiratet. Nach 20 Ehejahren trennt sich Thomas 2005 von seiner Ehefrau Ursi. Sie bleibt zurück mit den beiden Kindern Rahel und David. Zum damaligen Zeitpunkt empfindet Thomas nur noch Ablehnung und Hass für seine Frau. Doch die ersehnte Freiheit findet er auch bei einer anderen Frau nicht. Diese Ehe, die zerbrochen und gescheitert war, erfährt jedoch Heilung. Was für Menschen unmöglich scheint, ist für Gott möglich. Seit 2009 sind Ursi und Thomas wieder zusammen, ihre Liebe hat ein neues Fundament bekommen. Auch die erwachsenen Kinder erfahren Heilung von ihren seelischen Wunden. Wie das alles möglich war, werden Thomas und Ursi erzählen. Dieser Lebensbericht ist ein überwältigender Beweis dafür, dass Wunder der Wiederherstellung in Ehe und Familie auch in der heutigen Zeit möglich sind.

Samstag, 09.05.2015
Aberglaube und Glück - Woran glaube ich und worauf vertraue ich?
Rolf Nussbaumer
Leiter der Schule für christliche Gesundheits- und Lebensberatung
aus Herisau, Schweiz
Sind Sie abergläubisch? Glauben Sie an die Macht der Sterne? Ist Freitag der 13. für Sie ein problematischer Tag? Viele Menschen lachen über solche Fragen. Trotzdem ist Aberglaube auch in unserem Hightech-Zeitalter ein weit verbreitetes Phänomen. Oder glauben Sie eher an das Glück? Wer wünscht sich nicht Glück im Leben? Aber Glück, was ist das überhaupt? Können wir das Glück und unser Schicksal beeinflussen? Viele Menschen machen sich bewusst oder unbewusst auf die Suche nach ihrem Ursprung und fragen nach dem eigentlichen Sinn des Lebens. Oft sind wir aber verunsichert bei unserem sehnsüchtigen Streben nach Geborgenheit, Wohlergehen und Sicherheit. Kann diese Sehnsucht nach Orientierung und Erfüllung jemals gestillt werden? In Psychologie, Philosophie und Religion befasst man sich seit Menschengedenken mit solchen existenziellen Fragen und möglichen Antworten darauf. Gibt es erfolgreiche Rezepte oder ein glaubwürdiges, tragfähiges Fundament für mein persönliches Leben, dem ich vertrauen kann? Rolf Nussbaumer versucht in seinem spannenden Vortrag Antworten auf diese schwierigen Fragen aufzuzeigen.

Samstag, 14.03.2015
Gott verändert krass - Vom Heavy-Metal-Sänger zum Pastor und wie aus Hass Liebe werden kann.
Alexander Denk
Industriekaufmann / Pastor / Selbstverteidigungstrainer
Zwei Dinge waren prägend im Leben von Alexander Denk, das Streben nach Karriere und die Leidenschaft für harte Musik. Der Heavy Metal spielte in seinem Leben eine zentrale Rolle, die Musik war permanent präsent. Es blieb nicht nur beim Hören, sondern er war schon ab 19 Jahren Sänger in einer Heavy Metal Band, später noch in einer Thrash, danach in einer Power-Metal-Band. Doch sein Haß und seine Aggressionen waren groß, auch wenn er beruflich und privat viel erreicht hat, es blieb dennoch eine Leere und ein Weitersuchen. Er gründete letztlich eine eigene Plattenfirma und einen Musikverlag. Doch dann wurde er auf eine Veranstaltung eingeladen, die sein Leben drastisch veränderte. Er gab die Plattenfirma auf und auch noch Teile des Jobs, verlor viele "Freunde", dafür erlebte er die Liebe Gottes auf wundersame Weise (kam auch in Bibel-TV) und überlebte zwei schwere Unfälle. Nun ist er Gemeindegründer und Pastor von zwei kleinen Gemeinden. Außerdem ist er Selbstverteidigungstrainer (MSE von Michael Stahl). Es wird an dem Abend eine spannende Lebensgeschichte geben von Veränderungen die nicht "normal" sind.

Samstag, 21.02.2015
Vom Bankvorstand in die totale Pleite - Wie lebt dieser Mann heute?
Johann Baptist Deuber
aus Weismain

Johann Baptist Deuber ist Jahrgang 1951 und verheiratet mit Lydia. Das Ehepaar hat zwei erwachsene Kinder. Der berufliche Werdegang von Baptist liest sich wie eine Traumkarriere:
• Bankkaufmann, Firmenkundenbetreuer
• Prokurist, hauptamtlicher Bankvorstand
• Geschäftsführer und Mitinhaber eines Industrieunternehmens
• selbständiger Finanzberater mit eigener Praxis.
Die andere Seite seines Lebens war durchzogen von Ängsten, Depressionen, Todesfurcht und Süchten wie Alkohol, Nikotin, Tablettenabhängigkeit. Am tiefsten Punkt seines Lebens angelangt, als er nicht mehr weiter wusste, begegnete ihm Gott. Eine radikale Veränderung seines Lebens war die Folge. Er erlebte Befreiung und übernatürliche Heilung von allen Zwängen und Ängsten.
Johann Baptist Deuber ist seit 2006 auch Schulungsleiter und Chapterberater der Vereinigung „Christen im Beruf“ in Deutschland. Der ehemals Entmutigte ist zum Ermutiger für viele Menschen geworden.
Lassen auch Sie sich „ermutigen“! Wer hätte das in unserer schnelllebigen Zeit nicht nötig? Sie sind ganz herzlich eingeladen, ein bewegendes Lebenszeugnis zu hören.

Samstag, 11.10.2014
Gesundheit um jeden Preis - Alternative Medizin und christlicher Glaube
Dr. med. Peter Beck
Chefarzt i.R.
aus Winnenden
Dr. med. Peter Beck , geboren 1948 , verheiratet und Vater von 6 Kindern.   Bis Anfang 2014 Chefarzt der Medizinischen Klinik am Kreiskrankenhaus Waiblingen, seither im Ruhestand.  Bis zu seinem 32. Lebensjahr war er " bekennender Atheist". Nach seiner Entscheidung für Jesus Christus wurde er begeisterter Christ. Neben Seelsorge und Mitarbeit auf Seminaren ist es sein Anliegen, bei Vorträgen Fragen an die Medizin aus der Sicht der Bibel zu erläutern. Aus Furcht vor Gerätemedizin und " chemischen Keulen " in den Medikamenten ziehen viele Menschen zur Behandlung ihrer Beschwerden alle Arten der alternativen Medizin der Schulmedizin vor.   Der tiefe Wunsch nach Heilung und dauernder Gesundheit ist ebenso ein Grund für viele sich mit Alternativer Medizin zu beschäftigen. Der Vortrag stellt die wesentlichen alternativen Behandlungsmethoden und ihre Hintergründe aus christlicher Sicht dar. Nach dem Vortrag besteht Gelegenheit zu Fragen, Aussprache und Gebet.

Samstag, 13.09.2014
Israel und die Welt - Aktuelle Ereignisse im Licht der Bibel, Die heilende Kraft in uns erleben,
Friedemann Meussling
Musiker & Pastor
aus Bietigheim-Bissingen
Der Sprecher nimmt in diesem Vortag Stellung zu den aktuellen Ereignissen im Nahen Osten und versucht, Zusammenhänge mit der Geschichte und den Prophezeiungen der Bibel aufzuzeigen.  Friedemann Meussling studierte Kirchenmusik und war einige Jahre in der Landeskirche als Kirchenmusiker tätig. Nach dem Besuch einer Bibelschule war er über 10 Jahre als Regionalpastor im Gospel Forum Stuttgart tätig. Er ist Gründer und Leiter der Christlichen Musik- und Kunstakademie (CMKA), die verschiedenste Unterrichte im Bereich Musik, Kunst und Tanz anbietet. Das Herz von Friedemann Meussling schlägt für das jüdische Volk und sein Anliegen ist es, mit gemeinsamen kulturellen Projekten die Beziehungen zwischen Christen und Juden zu vertiefen. Er ist auch  langjähriges Mitglied in der ICEJ und ein Botschafter für das Anliegen, Christen mit dem jüdischen Volk und seiner Kultur vertraut zu machen.    Friedemann ist verheiratet mit Steffi. Gemeinsam haben sie 5 Kinder.

Samstag, 10.05.2014
NIEDERGANG ODER CHANCE? Wie nahe am Abgrund ist unsere "moderne" Gesellschaft?
Peter Ischka
Journalist
aus Adelberg (BW)
Wo ist unsere Gesellschaft hingeraten? Ein schleichender Veränderungsprozess ist im Gange – wohin wird uns dieser führen? Wo bleibt die Geborgenheit der Familie? Warum wird der nächsten Generation eine abnehmende Bindungsfähigkeit attestiert? Geht es uns heute nicht so gut wie nie zuvor? Warum sind dennoch viele Menschen von Ängsten gezeichnet – zum Beispiel Angst um den Arbeitsplatz, Angst davor, isoliert zu sein, oder Angst vor einer Finanzkrise?  Die Kirchen entleeren sich zunehmend und werden geschlossen. Peter Ischka geht davon aus, dass wir den Tatsachen ins Auge blicken müssen, wenn wir Lösungsansätze erkennen wollen. Nach seiner Meinung liegt eine Ursache darin, dass wir uns als Gesellschaft von den stabilen Fundamenten christlicher Werte verabschiedet haben. „Der Mensch, das Maß aller Dinge“ wurde zum Glaubenssatz erhoben.  Dass wir uns aber nicht einschüchtern zu lassen brauchen, zeigt Peter Ischka in seinem zweiten Teil des Vortrages. Selbst vieles hinterfragend, hatte er sich als Pilgerreisender auf die Spuren des Apostel Paulus begeben, um etwas über die praktische Wirksamkeit des Glaubens herauszufinden. Dabei hat er durch eindrucksvolle Erlebnisse erstaunliche Antworten auf seine Fragen erhalten.  Peter Ischka ist Chefredakteur des neuen Werte-Magazins "Z". Er nennt Probleme beim Namen und gibt Impulse für Lösungsmöglichkeiten.

Samstag, 08.02.2014
"Lebenssinn angesichts des Todes - Wenn die Kinder ihre Mama verlieren und der Mann seine Frau verliert" - ein Zeugenbericht
Daniel Hari
Autor, Referent, Berater
aus Basel
"Meine Frau ist tot, gestorben an Krebs innerhalb kürzester Zeit. Plötzlich stand ich alleine da mit meinen vier Kindern im Alter von 11 bis 17 Jahren. Es war als hätte uns als Familie ein Schnellzug überfahren. Wir waren wie betäubt. Wie geht es nun weiter, ohne meine Frau und Mutter meiner Kinder?   Mitten im Schmerz und tiefer Verzweiflung durften ich und meine Kinder erfahren: es gibt einen göttlichen Trost, der höher ist als der menschliche Verstand. Unser Leben macht trotz allem Sinn, gerade im Leid. Ich sehe mich nicht als Experte, sondern möchte einfach mein Herz öffnen, mein Leben teilen und Menschen ermutigen, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen mussten.“   Wir laden Sie herzlich ein zu diesem außergewöhnlichen, authentischen Vortrag. Erleben Sie Daniel Hari an diesem Abend und hören Sie seinen tief bewegenden und sehr ermutigenden Lebensbericht. Er ist als Buchautor, Referent, Coach, Paar- und Lebensberater tätig. Daniel Hari leitet auch eine Heilungsschule in der Region Basel. Dieser Link gibt einen Einblick in den Vortrag: http://www.club700.tv/daniel-hari

Suche