Herzlich Willkommen im
Chapter Ahlen (Vorschau)

Samstag, 06.07.2019
„Jesus hörte den Schrei...!“
Thomas Beifus
Krankenpfleger
aus Cloppenburg
Thomas Beifus, Jahrgang 1991, ist verheiratet und von Beruf Krankenpfleger. Er ist In einer liebevollen, christlichen Familie hineingeboren und wuchs dort behütet auf. Bereits im Alter von 14 Jahren beschloss er, sein ganzes Leben Gott zu weihen. Er wählte den radikalen Weg: Um jeden Preis Gott gefallen. Von der einfachen Jeans bis zur Musikauswahl; immer mehr Dinge des täglichen Lebens wurden in seinen Augen zur „Sünde“. Er verfing sich im Netz der Religiosität. Gott schien für ihn unerreichbar zu sein; das Leben wurde zuletzt unerträglich. Geplagt von Gewissensbissen stürzte Thomas in eine lange Depression. Von Dunkelheit umgeben sah er keinen Ausweg als das Leben zu beenden. In seinem Herzen schrie er um Hilfe. Der wortlose Schrei wurde gehört. Unglaubliches geschah...! Erleben Sie selbst, wie Thomas den seelischen Leistungsdruck los wurde. Die Depressionen verschwanden und er erlebte Gott hautnah. Heute kann er als Künstler und Blogger durch Musicals die Botschaft verkünden: Jesus Christus ist direkt neben dir! Eine Bitte genügt und ER führt dich in absolute Freiheit.

Freitag, 27.09.2019
Der Billard-Papst
Gerhard Nopens
aus Gelsenkirchen
Von seinen Freunden und Kollegen wird er scherzhaft "Billard-Papst" genannt. Sein richtiger Name ist Gerhard Nopens, Jahrgang 1959 - und er ist ein waschechter Gelsenkirchener Junge. Als 16-jähriger kam er zum Billardsport und machte sich so gut, dass er sich in dieser Sportart für die Bundesliga qualifizierte. Auf dem Weg zum Training schenkt ihm ein unbekannter Mann mit den Worten "Gott hat dich lieb" ein Johannes-Evangelium. Gerhard vertiefte sich in seine Lektüre und verpasste zum ersten Mal sein Training und lernte Gott kennen. Wie auf einem Leitstrahl geführt veränderte sich sein Leben, was bis heute noch anhält und von Zeichen und Wundern begleitet wird.

Samstag, 23.11.2019
Wo ist Hoffnung?
Klaus Helmut D.
Polizeibeamter
aus Duisburg
Klaus Helmut D., 62 Jahre alt, lebt zusammen mit seiner Frau Ingrid in Duisburg. Zusammen haben sie sieben erwachsene Söhne. Aufgewachsen in einer bibelgläubigen Familie, hat er sich schon früh durch eine bewusste Entscheidung für ein Leben mit und für Jesus Christus entschieden. Während mehr als 40 Jahren in seinem Beruf als Polizeibeamter in einer Großstadtdienststelle im Ruhrgebiet und einem Nebenamt im Sozialdienst bei der Polizei NRW, erlebt er als Christ und Polizist, die Höhen und die Tiefen menschlicher Existenznöte die ihm dort begegnen. Drogenkranke Straftäter, Gewalt in Familien, Opfer von Einbruchsdelikten, Jugendliche die sich von ihren Familien trennen und auf der Straße leben, Gewaltexzesse nach Gaststättenbesuchen, durch Alkohol zerstörte und vereinsamte Menschen, überschuldete Familien nach langjähriger Arbeitslosigkeit lassen ihn immer wieder nach Antworten suchen, die Menschen aus Hoffnungslosigkeit, Ängsten und Verzweiflung holen kann.

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Ahlen (Vorschau)

Samstag, 06.07.2019
„Jesus hörte den Schrei...!“
Thomas Beifus
Krankenpfleger
aus Cloppenburg
Thomas Beifus, Jahrgang 1991, ist verheiratet und von Beruf Krankenpfleger. Er ist In einer liebevollen, christlichen Familie hineingeboren und wuchs dort behütet auf. Bereits im Alter von 14 Jahren beschloss er, sein ganzes Leben Gott zu weihen. Er wählte den radikalen Weg: Um jeden Preis Gott gefallen. Von der einfachen Jeans bis zur Musikauswahl; immer mehr Dinge des täglichen Lebens wurden in seinen Augen zur „Sünde“. Er verfing sich im Netz der Religiosität. Gott schien für ihn unerreichbar zu sein; das Leben wurde zuletzt unerträglich. Geplagt von Gewissensbissen stürzte Thomas in eine lange Depression. Von Dunkelheit umgeben sah er keinen Ausweg als das Leben zu beenden. In seinem Herzen schrie er um Hilfe. Der wortlose Schrei wurde gehört. Unglaubliches geschah...! Erleben Sie selbst, wie Thomas den seelischen Leistungsdruck los wurde. Die Depressionen verschwanden und er erlebte Gott hautnah. Heute kann er als Künstler und Blogger durch Musicals die Botschaft verkünden: Jesus Christus ist direkt neben dir! Eine Bitte genügt und ER führt dich in absolute Freiheit.

Freitag, 27.09.2019
Der Billard-Papst
Gerhard Nopens
aus Gelsenkirchen
Von seinen Freunden und Kollegen wird er scherzhaft "Billard-Papst" genannt. Sein richtiger Name ist Gerhard Nopens, Jahrgang 1959 - und er ist ein waschechter Gelsenkirchener Junge. Als 16-jähriger kam er zum Billardsport und machte sich so gut, dass er sich in dieser Sportart für die Bundesliga qualifizierte. Auf dem Weg zum Training schenkt ihm ein unbekannter Mann mit den Worten "Gott hat dich lieb" ein Johannes-Evangelium. Gerhard vertiefte sich in seine Lektüre und verpasste zum ersten Mal sein Training und lernte Gott kennen. Wie auf einem Leitstrahl geführt veränderte sich sein Leben, was bis heute noch anhält und von Zeichen und Wundern begleitet wird.

Samstag, 23.11.2019
Wo ist Hoffnung?
Klaus Helmut D.
Polizeibeamter
aus Duisburg
Klaus Helmut D., 62 Jahre alt, lebt zusammen mit seiner Frau Ingrid in Duisburg. Zusammen haben sie sieben erwachsene Söhne. Aufgewachsen in einer bibelgläubigen Familie, hat er sich schon früh durch eine bewusste Entscheidung für ein Leben mit und für Jesus Christus entschieden. Während mehr als 40 Jahren in seinem Beruf als Polizeibeamter in einer Großstadtdienststelle im Ruhrgebiet und einem Nebenamt im Sozialdienst bei der Polizei NRW, erlebt er als Christ und Polizist, die Höhen und die Tiefen menschlicher Existenznöte die ihm dort begegnen. Drogenkranke Straftäter, Gewalt in Familien, Opfer von Einbruchsdelikten, Jugendliche die sich von ihren Familien trennen und auf der Straße leben, Gewaltexzesse nach Gaststättenbesuchen, durch Alkohol zerstörte und vereinsamte Menschen, überschuldete Familien nach langjähriger Arbeitslosigkeit lassen ihn immer wieder nach Antworten suchen, die Menschen aus Hoffnungslosigkeit, Ängsten und Verzweiflung holen kann.

Suche