Herzlich Willkommen im
Chapter Altötting-Burghausen (Vorschau)

Samstag, 07.03.2020
Als das Leben stehenblieb - Meine Erfahrungen an der Schwelle des Todes
Dr. Ute Horn
Ärztin
aus Krefeld
Ute Horn kann plötzlich nicht mehr sprechen und wird mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht. Zehn Tage später soll eine Gefäßgeschwulst in ihrem Kopf entfernt werden. Sie könnte dabei sterben, halbseitig gelähmt aufwachen oder ihre Sprache verlieren. Sie spricht über die bewegende Zeit bis zur OP, ihre tiefen Erfahrungen mit Gott und die letzten Gespräche mit ihrer Familie. Beeindruckend sind die unterschiedlichen Reaktionen ihrer sieben Kinder. Sie nimmt uns mit hinein in die existenziellsten Erfahrungen, die ein Mensch machen kann, und all das Positive, was daraus in ihrem Leben entstanden ist. Ute Horn, Jahrgang 1954, ist seit 1979 mit Dr. med. Thomas Horn verheiratet. Sie haben sieben gemeinsame Kinder im Alter von 23 bis 34 Jahren. Frau Dr. Horn ist Fachärztin für Dermatologie, hat zwölf Bücher geschrieben und ist eine viel gefragte Referentin.

Samstag, 09.05.2020
Hoffnung, die unter die Haut geht!
Alexander Egger
aus Adnet, Österreich
Alexander Egger - von seinen Klassenkameraden wurde er nur das „Zombi-Gesicht“ gehänselt. Ursache war die Hauterkrankung Neurodermitis. Er galt als schlimmste Ausprägung dieser Krankheit in Österreich, Deutschland und der Schweiz. In den ersten siebzehn Lebensjahren gab es keine Hoffnung auf Heilung. Mit aller Kraft kämpfte er gegen die Krankheit an und durchlitt alle nur erdenklichen Therapien. Voller Verzweiflung entschließt er sich zum finalen Sprung in den Tod. Als er am Steilhang in die Tiefe blickt erinnert er sich an eine geheimnisvolle Begegnung in seiner Kindheit. Er konnte nicht springen. Der Endpunkt wurde zum Wendepunkt. Alexander Egger wird uns einen überwältigenden Einblick geben. Er nennt uns seinen Helfer und das Fundament seiner Hoffnung: den Gott der Bibel und den Sohn Jesus Christus. Als Coach und Trainer bewegt Alexander Egger als „Impulsgeber“ Menschen zu Höchstleistungen in Sport und Wirtschaft. Er ist humorvoll und tiefgründig. Wir freuen uns auf eine dynamische Persönlichkeit, die viel zu sagen hat.

Samstag, 12.09.2020
Burnout – Verändere deine Sicht und dein Leben verändert sich!
Anne Zedler
Dipl.-Psych. Univ. Rene Descartes Paris
aus Pocking
Wieviel Stress kann der Mensch aushalten? Wann ist es zu viel? Wann gerät man aus dem Gleichgewicht? Wie komme ich wieder ins Gleichgewicht? Wann fange ich wieder an zu leben? Burnout, oder eine totale Erschöpfung, schleicht sich langsam ein - geistig, seelisch und körperlich – man merkt es nicht. Man ist zu beschäftigt mit den Problemen, mit destruktiven Glaubensmustern („Ich bin stark“), Leistungsdruck („Ich schaff‘ das allein“), mit seinen Ängsten nicht gut genug zu sein, wertlos zu sein. Daraus resultieren oft Ängste und Depressionen. Jetzt musst du was verändern – kümmere dich ums Wesentliche, nämlich um dich! Schöpfe neue Kraft – eine Kraft die bleibt und dir neue Perspektiven öffnet zum Glück, Erfolg und Zufriedenheit. Anne Zedler, Dipl. Psychologin, Psychotherapeutin und Dozentin, selbst einmal Burnout –Opfer, wird schildern wie man Stress vermeiden kann, insofern dass man ihm nicht erlaubt einen zu übernehmen. Welche Strategien dabei wichtig sind, wie man loslassen und sich entspannen kann auch in einem hektischen Umfeld, wie man Stresssituationen positiv verändern kann – diese Fragen wird Anne Zedler aus ihrer Perspektive beantworten. Welche Rolle ihr Glaube dabei spielt, wie Gott ihr bei großen Herausforderungen half und sie am Ende als Siegerin da stand – all das wird sie in ihrem Vortrag erläutern.

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Altötting-Burghausen (Vorschau)

Samstag, 07.03.2020
Als das Leben stehenblieb - Meine Erfahrungen an der Schwelle des Todes
Dr. Ute Horn
Ärztin
aus Krefeld
Ute Horn kann plötzlich nicht mehr sprechen und wird mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht. Zehn Tage später soll eine Gefäßgeschwulst in ihrem Kopf entfernt werden. Sie könnte dabei sterben, halbseitig gelähmt aufwachen oder ihre Sprache verlieren. Sie spricht über die bewegende Zeit bis zur OP, ihre tiefen Erfahrungen mit Gott und die letzten Gespräche mit ihrer Familie. Beeindruckend sind die unterschiedlichen Reaktionen ihrer sieben Kinder. Sie nimmt uns mit hinein in die existenziellsten Erfahrungen, die ein Mensch machen kann, und all das Positive, was daraus in ihrem Leben entstanden ist. Ute Horn, Jahrgang 1954, ist seit 1979 mit Dr. med. Thomas Horn verheiratet. Sie haben sieben gemeinsame Kinder im Alter von 23 bis 34 Jahren. Frau Dr. Horn ist Fachärztin für Dermatologie, hat zwölf Bücher geschrieben und ist eine viel gefragte Referentin.

Samstag, 09.05.2020
Hoffnung, die unter die Haut geht!
Alexander Egger
aus Adnet, Österreich
Alexander Egger - von seinen Klassenkameraden wurde er nur das „Zombi-Gesicht“ gehänselt. Ursache war die Hauterkrankung Neurodermitis. Er galt als schlimmste Ausprägung dieser Krankheit in Österreich, Deutschland und der Schweiz. In den ersten siebzehn Lebensjahren gab es keine Hoffnung auf Heilung. Mit aller Kraft kämpfte er gegen die Krankheit an und durchlitt alle nur erdenklichen Therapien. Voller Verzweiflung entschließt er sich zum finalen Sprung in den Tod. Als er am Steilhang in die Tiefe blickt erinnert er sich an eine geheimnisvolle Begegnung in seiner Kindheit. Er konnte nicht springen. Der Endpunkt wurde zum Wendepunkt. Alexander Egger wird uns einen überwältigenden Einblick geben. Er nennt uns seinen Helfer und das Fundament seiner Hoffnung: den Gott der Bibel und den Sohn Jesus Christus. Als Coach und Trainer bewegt Alexander Egger als „Impulsgeber“ Menschen zu Höchstleistungen in Sport und Wirtschaft. Er ist humorvoll und tiefgründig. Wir freuen uns auf eine dynamische Persönlichkeit, die viel zu sagen hat.

Samstag, 12.09.2020
Burnout – Verändere deine Sicht und dein Leben verändert sich!
Anne Zedler
Dipl.-Psych. Univ. Rene Descartes Paris
aus Pocking
Wieviel Stress kann der Mensch aushalten? Wann ist es zu viel? Wann gerät man aus dem Gleichgewicht? Wie komme ich wieder ins Gleichgewicht? Wann fange ich wieder an zu leben? Burnout, oder eine totale Erschöpfung, schleicht sich langsam ein - geistig, seelisch und körperlich – man merkt es nicht. Man ist zu beschäftigt mit den Problemen, mit destruktiven Glaubensmustern („Ich bin stark“), Leistungsdruck („Ich schaff‘ das allein“), mit seinen Ängsten nicht gut genug zu sein, wertlos zu sein. Daraus resultieren oft Ängste und Depressionen. Jetzt musst du was verändern – kümmere dich ums Wesentliche, nämlich um dich! Schöpfe neue Kraft – eine Kraft die bleibt und dir neue Perspektiven öffnet zum Glück, Erfolg und Zufriedenheit. Anne Zedler, Dipl. Psychologin, Psychotherapeutin und Dozentin, selbst einmal Burnout –Opfer, wird schildern wie man Stress vermeiden kann, insofern dass man ihm nicht erlaubt einen zu übernehmen. Welche Strategien dabei wichtig sind, wie man loslassen und sich entspannen kann auch in einem hektischen Umfeld, wie man Stresssituationen positiv verändern kann – diese Fragen wird Anne Zedler aus ihrer Perspektive beantworten. Welche Rolle ihr Glaube dabei spielt, wie Gott ihr bei großen Herausforderungen half und sie am Ende als Siegerin da stand – all das wird sie in ihrem Vortrag erläutern.

Suche