Herzlich Willkommen im
Chapter Altmark (Vorschau)

Samstag, 26.10.2019
„Mein Leben war total zerstört!“
Heidi Welsch
Bereits mit 8 Jahren traf Heidi eine Entscheidung für Jesus. 1997 erlitt ihr Vater einen schweren Unfall. Heidi übernahm quasi über Nacht seine Firma. Ihr Vater wurde übernatürlich, vollständig geheilt. 2000 folgte die Heirat mit Jürgen Welsch, einem erfolgreichen Unternehmer. Inhaber einer Immobilien Agentur für Grossprojekte.
Eine sorglose Zeit in grossem Luxus begann. Reisen, teure Autos und Besuche der besten Restaurants weltweit bestimmten nun das Leben von Heidi.
2009 erkrankte ihr Mann an einem bösartigen Hirntumor. Ein Jahr lang lebte Jürgen nach der OP einen fast ganz normalen Alltag. In dieser Zeit nahm er Jesus an.
2010 kam der Rückfall. Ab Januar 2011 übernahm Heidi die 24-Std.-Pflege von Jürgen bis kurz vor seinem Tod.
Durch den Arbeitsausfall, hohe Arztkosten etc. kam der finanzielle Ruin mit Abstieg in die Sozialhilfe. Heidi war gesundheitlich, emotional und psychisch völlig am Boden.
Warum sie heute wieder Lebensfreude hat, wird sie uns mit viel Herzblut berichten

Samstag, 30.11.2019
Ein junger Mann packt aus
Thomas Beifus
Krankenpfleger
aus Molbergen
Thomas Beifus, Jahrgang 1991, ist verheiratet und von Beruf Krankenpfleger. Er ist In einer liebevollen, christlichen Familie hineingeboren und wuchs dort behütet auf. Bereits im Alter von 14 Jahren beschloss er, sein ganzes Leben Gott zu weihen. Er wählte den radikalen Weg: Um jeden Preis Gott gefallen. Von der einfachen Jeans bis zur Musikauswahl; immer mehr Dinge des täglichen Lebens wurden in seinen Augen zur „Sünde“. Er verfing sich im Netz der Religiosität. Gott schien für ihn unerreichbar zu sein; das Leben wurde zuletzt unerträglich. Geplagt von Gewissensbissen stürzte Thomas in eine lange Depression. Von Dunkelheit umgeben sah er keinen Ausweg als das Leben zu beenden. In seinem Herzen schrie er um Hilfe. Der wortlose Schrei wurde gehört. Unglaubliches geschah...! Erleben Sie selbst, wie Thomas den seelischen Leistungsdruck los wurde. Die Depressionen verschwanden und er erlebte Gott hautnah. Heute kann er als Blogger und Künstler in Freiheit und Offenheit direkt aus seinen Erfahrungen berichten und Menschen dabei helfen selber ihre Freiheit zu entdecken.

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Altmark (Vorschau)

Samstag, 26.10.2019
„Mein Leben war total zerstört!“
Heidi Welsch
Bereits mit 8 Jahren traf Heidi eine Entscheidung für Jesus. 1997 erlitt ihr Vater einen schweren Unfall. Heidi übernahm quasi über Nacht seine Firma. Ihr Vater wurde übernatürlich, vollständig geheilt. 2000 folgte die Heirat mit Jürgen Welsch, einem erfolgreichen Unternehmer. Inhaber einer Immobilien Agentur für Grossprojekte.
Eine sorglose Zeit in grossem Luxus begann. Reisen, teure Autos und Besuche der besten Restaurants weltweit bestimmten nun das Leben von Heidi.
2009 erkrankte ihr Mann an einem bösartigen Hirntumor. Ein Jahr lang lebte Jürgen nach der OP einen fast ganz normalen Alltag. In dieser Zeit nahm er Jesus an.
2010 kam der Rückfall. Ab Januar 2011 übernahm Heidi die 24-Std.-Pflege von Jürgen bis kurz vor seinem Tod.
Durch den Arbeitsausfall, hohe Arztkosten etc. kam der finanzielle Ruin mit Abstieg in die Sozialhilfe. Heidi war gesundheitlich, emotional und psychisch völlig am Boden.
Warum sie heute wieder Lebensfreude hat, wird sie uns mit viel Herzblut berichten

Samstag, 30.11.2019
Ein junger Mann packt aus
Thomas Beifus
Krankenpfleger
aus Molbergen
Thomas Beifus, Jahrgang 1991, ist verheiratet und von Beruf Krankenpfleger. Er ist In einer liebevollen, christlichen Familie hineingeboren und wuchs dort behütet auf. Bereits im Alter von 14 Jahren beschloss er, sein ganzes Leben Gott zu weihen. Er wählte den radikalen Weg: Um jeden Preis Gott gefallen. Von der einfachen Jeans bis zur Musikauswahl; immer mehr Dinge des täglichen Lebens wurden in seinen Augen zur „Sünde“. Er verfing sich im Netz der Religiosität. Gott schien für ihn unerreichbar zu sein; das Leben wurde zuletzt unerträglich. Geplagt von Gewissensbissen stürzte Thomas in eine lange Depression. Von Dunkelheit umgeben sah er keinen Ausweg als das Leben zu beenden. In seinem Herzen schrie er um Hilfe. Der wortlose Schrei wurde gehört. Unglaubliches geschah...! Erleben Sie selbst, wie Thomas den seelischen Leistungsdruck los wurde. Die Depressionen verschwanden und er erlebte Gott hautnah. Heute kann er als Blogger und Künstler in Freiheit und Offenheit direkt aus seinen Erfahrungen berichten und Menschen dabei helfen selber ihre Freiheit zu entdecken.

Suche