Herzlich Willkommen im
Chapter Annaberg (Vorschau)

Freitag, 06.03.2020
Gott und der Mörder
Torsten Hartung
Dachdecker
aus Frohburg
Er wollte leben wie der König der Welt – und hat das auf seine Art auch geschafft: Mit ge-stohlenen Autos verdiente Torsten Hartung sein Geld, mit Lügen verschaffte er sich Einfluss und seine Position als Bandenchef verteidigte er wenn nötig mit der Waffe. Bis er eines Tages von Interpool verhaftet wurde und auf einen Schlag alles verlor, was er sich aufgebaut hatte. Doch was sein Ende zu sein schien, wurde für ihn zum Anfang. Wie Torsten Hartung vom Saulus zum Paulus wurde, vom Mörder zum Menschenfreund.

Freitag, 03.04.2020
Ungeplant...
Andre Tülling
aus Crivitz
Herr Andre´ Tülling ist 1962 im Westerzgebirge in der Nähe von Aue geboren und aufgewachsen. Er lernte Baufacharbeiter mit der Spezialisierung Spannbeton, wurde Mitglied der SED und entschied sich für den Weg eines Berufsunteroffiziers/Pioniers der DDR Grenztruppen. Später absolvierte er die Ausbildung zum Fähnrich und wurde Grenzaufklärer. Nach dem Zusammenbruch der DDR fiel er in ein tiefes Loch. Seine Welt existierte nicht mehr. In dieser Zeit fühlte er, dass ihm jemand beistand. Nach Jahren des Suchens begegnete ihm Jesus Christus 2003 in Hoyerswerda. Er fand dort in einer Gemeinde sein geistliches Zuhause. Auch in Bayern, wo er einer Tätigkeit ausübte, fand er Anschluss an eine Gemeinde. 2009-2010 lernte er seine Frau Heike kennen und beide heirateten im Juli 2011. Am 20. Juni 2012 trat es „UNGEPLANTES“ in sein Leben… Erfahren Sie durch den Vortrag, dass Gott führt, leitet, bewahrt, heilt und Segen schenkt, wenn wir uns SEINER Führung anvertrauen!

Freitag, 08.05.2020
Erfahrungs-Bericht
Nähere Informationen zu diesem Termin sind in Bearbeitung und werden in Kürze hier veröffentlicht.

Freitag, 05.06.2020
Nichts ist unmöglich!
Jörg Recknagel
Pastor
aus Zeitz
Nicht immer läuft alles nach Plan! Das hat Jörg Recknagel selbst viele Male schmerzlich erlebt. Als gelernter Fahrzeugschlosser weiß er genau, wie man einen kaputten Wagen wieder flott bekommt. Doch in seinem eigenen Leben gab es Situationen, in denen er sich festgefahren fühlte, erstarrt und ohne jede Hoffnung, die Lage wieder in den Griff zu bekommen. Auf überraschende Art und Weise fand Jörg Recknagel zum Glauben. Damit begann die Wende. Nicht, dass sich sofort alle Not in Luft aufgelöst hätte! In kleinen Schritten veränderte sich sein Leben, neue Hoffnung keimte auf. "Es ist spannend, wie Gott handelt, wie er unser Leid sieht und uns beschenkt – bei allen Herausforderungen, die es im Leben zu bestehen gibt", sagt Recknagel im Rückblick – und voller Vorfreude auf das, was noch vor ihm und seiner Familie liegt! Heute ist der sechsfache Familienvater Pastor der Evangelisch-methodistischen in Zeitz. Aber das sind schon wieder zwei andere spannende Geschichten. Denn einerseits konnte seine Frau nach medizinischen Maßstäben gar nicht schwanger werden. Und andererseits hätte er sich vorher für eine ganze Palette an Berufen begeistern können, nur eben keinesfalls für den eines Pastors. Für ihn steht es felsenfest: "Bei Gott ist nichts unmöglich!"

Freitag, 04.09.2020
Raus aus der Prostitution - hin zu Gott
Kathi P.
aus Chemnitz
Kathi P. ist Mutter mit Leib und Seele. Die 35-Jährige will ihren beiden Töchtern ein unbeschwertes Leben geben – ein Leben, welches ihr selbst nicht vergönnt war. Als sie acht Jahre alt war, ließen sich ihre Eltern scheiden. Der neue Freund ihrer Mutter misshandelte sie. Mit 13 fing sie an zu trinken, eckte an und kam ins Kinderheim. Mit 17 bezog sie ihre erste Wohnung. Sie war noch keine 18 Jahre, da ging Kathi auf den Strich - Wohnungsprostitution brachte in Chemnitz das schnelle Geld. Dreizehn Jahre lang arbeitete sie regelmäßig als Prostituierte und verkaufte ihren Körper. Der Job bleibt nicht ohne Folgen für ihre Seele. Sie will aussteigen, schafft es aber nicht. Sie hat Schulden, zwei Kinder zu versorgen und keine abgeschlossene Ausbildung. Mit 29 gab es dann den Wendepunkt in Kathis Leben, als ihr drogenabhängiger Bruder Jonathan von einem auf den anderen Tag mit den Drogen aufhörte.Er schafft den Ausstieg mit Gottes Hilfe. Das hatte Kathi so beeindruckt, dass sie dachte: "Mensch, das mache ich jetzt auch! Kathi schaffte den Ausstieg vor sechs Jahren. Mit ihrer Lebensgeschichte will die heute 38-Jährige Mut machen und Frauen, die am Rande der Gesellschaft stehen, zeigen, dass man sich seinem Schicksal nicht

Freitag, 09.10.2020
Lieber Besucher unserer Internet-Seite,

wir freuen uns, Ihnen schon den Termin für diese Veranstaltung nennen zu können.
Weitere Infos werden wir Ihnen hier demnächst nachreichen.
Schauen Sie also bald wieder bei uns rein.

Herzliche Grüße

Ihr Team vom Chapter Annaberg

Freitag, 06.11.2020
Gerecht gesprochen
Ivaylo Ivanov
Physiotherapeut
aus Auerbach
Ivailo Ivanov wurde in Bulgarien geboren. Durch den Fußball ist er 2002 nach Deutschland gekommen. Ab 2003 spielte er bei Hansa Rostock als Mittelstürmer in der Oberliga Nord. 2007 ging er nach Erfurt und später über Meuselwitz nach Auerbach ins Vogtland. Seit 2011 pausiert er. Er ist verheiratet und wohnt in Auerbach/Vogtl und arbeitet als Physiotherapeut. Er spricht unter anderem über Bekehrung, neues Leben und neue Identität.

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Annaberg (Vorschau)

Freitag, 06.03.2020
Gott und der Mörder
Torsten Hartung
Dachdecker
aus Frohburg
Er wollte leben wie der König der Welt – und hat das auf seine Art auch geschafft: Mit ge-stohlenen Autos verdiente Torsten Hartung sein Geld, mit Lügen verschaffte er sich Einfluss und seine Position als Bandenchef verteidigte er wenn nötig mit der Waffe. Bis er eines Tages von Interpool verhaftet wurde und auf einen Schlag alles verlor, was er sich aufgebaut hatte. Doch was sein Ende zu sein schien, wurde für ihn zum Anfang. Wie Torsten Hartung vom Saulus zum Paulus wurde, vom Mörder zum Menschenfreund.

Freitag, 03.04.2020
Ungeplant...
Andre Tülling
aus Crivitz
Herr Andre´ Tülling ist 1962 im Westerzgebirge in der Nähe von Aue geboren und aufgewachsen. Er lernte Baufacharbeiter mit der Spezialisierung Spannbeton, wurde Mitglied der SED und entschied sich für den Weg eines Berufsunteroffiziers/Pioniers der DDR Grenztruppen. Später absolvierte er die Ausbildung zum Fähnrich und wurde Grenzaufklärer. Nach dem Zusammenbruch der DDR fiel er in ein tiefes Loch. Seine Welt existierte nicht mehr. In dieser Zeit fühlte er, dass ihm jemand beistand. Nach Jahren des Suchens begegnete ihm Jesus Christus 2003 in Hoyerswerda. Er fand dort in einer Gemeinde sein geistliches Zuhause. Auch in Bayern, wo er einer Tätigkeit ausübte, fand er Anschluss an eine Gemeinde. 2009-2010 lernte er seine Frau Heike kennen und beide heirateten im Juli 2011. Am 20. Juni 2012 trat es „UNGEPLANTES“ in sein Leben… Erfahren Sie durch den Vortrag, dass Gott führt, leitet, bewahrt, heilt und Segen schenkt, wenn wir uns SEINER Führung anvertrauen!

Freitag, 08.05.2020
Erfahrungs-Bericht
Nähere Informationen zu diesem Termin sind in Bearbeitung und werden in Kürze hier veröffentlicht.

Freitag, 05.06.2020
Nichts ist unmöglich!
Jörg Recknagel
Pastor
aus Zeitz
Nicht immer läuft alles nach Plan! Das hat Jörg Recknagel selbst viele Male schmerzlich erlebt. Als gelernter Fahrzeugschlosser weiß er genau, wie man einen kaputten Wagen wieder flott bekommt. Doch in seinem eigenen Leben gab es Situationen, in denen er sich festgefahren fühlte, erstarrt und ohne jede Hoffnung, die Lage wieder in den Griff zu bekommen. Auf überraschende Art und Weise fand Jörg Recknagel zum Glauben. Damit begann die Wende. Nicht, dass sich sofort alle Not in Luft aufgelöst hätte! In kleinen Schritten veränderte sich sein Leben, neue Hoffnung keimte auf. "Es ist spannend, wie Gott handelt, wie er unser Leid sieht und uns beschenkt – bei allen Herausforderungen, die es im Leben zu bestehen gibt", sagt Recknagel im Rückblick – und voller Vorfreude auf das, was noch vor ihm und seiner Familie liegt! Heute ist der sechsfache Familienvater Pastor der Evangelisch-methodistischen in Zeitz. Aber das sind schon wieder zwei andere spannende Geschichten. Denn einerseits konnte seine Frau nach medizinischen Maßstäben gar nicht schwanger werden. Und andererseits hätte er sich vorher für eine ganze Palette an Berufen begeistern können, nur eben keinesfalls für den eines Pastors. Für ihn steht es felsenfest: "Bei Gott ist nichts unmöglich!"

Freitag, 04.09.2020
Raus aus der Prostitution - hin zu Gott
Kathi P.
aus Chemnitz
Kathi P. ist Mutter mit Leib und Seele. Die 35-Jährige will ihren beiden Töchtern ein unbeschwertes Leben geben – ein Leben, welches ihr selbst nicht vergönnt war. Als sie acht Jahre alt war, ließen sich ihre Eltern scheiden. Der neue Freund ihrer Mutter misshandelte sie. Mit 13 fing sie an zu trinken, eckte an und kam ins Kinderheim. Mit 17 bezog sie ihre erste Wohnung. Sie war noch keine 18 Jahre, da ging Kathi auf den Strich - Wohnungsprostitution brachte in Chemnitz das schnelle Geld. Dreizehn Jahre lang arbeitete sie regelmäßig als Prostituierte und verkaufte ihren Körper. Der Job bleibt nicht ohne Folgen für ihre Seele. Sie will aussteigen, schafft es aber nicht. Sie hat Schulden, zwei Kinder zu versorgen und keine abgeschlossene Ausbildung. Mit 29 gab es dann den Wendepunkt in Kathis Leben, als ihr drogenabhängiger Bruder Jonathan von einem auf den anderen Tag mit den Drogen aufhörte.Er schafft den Ausstieg mit Gottes Hilfe. Das hatte Kathi so beeindruckt, dass sie dachte: "Mensch, das mache ich jetzt auch! Kathi schaffte den Ausstieg vor sechs Jahren. Mit ihrer Lebensgeschichte will die heute 38-Jährige Mut machen und Frauen, die am Rande der Gesellschaft stehen, zeigen, dass man sich seinem Schicksal nicht

Freitag, 09.10.2020
Lieber Besucher unserer Internet-Seite,

wir freuen uns, Ihnen schon den Termin für diese Veranstaltung nennen zu können.
Weitere Infos werden wir Ihnen hier demnächst nachreichen.
Schauen Sie also bald wieder bei uns rein.

Herzliche Grüße

Ihr Team vom Chapter Annaberg

Freitag, 06.11.2020
Gerecht gesprochen
Ivaylo Ivanov
Physiotherapeut
aus Auerbach
Ivailo Ivanov wurde in Bulgarien geboren. Durch den Fußball ist er 2002 nach Deutschland gekommen. Ab 2003 spielte er bei Hansa Rostock als Mittelstürmer in der Oberliga Nord. 2007 ging er nach Erfurt und später über Meuselwitz nach Auerbach ins Vogtland. Seit 2011 pausiert er. Er ist verheiratet und wohnt in Auerbach/Vogtl und arbeitet als Physiotherapeut. Er spricht unter anderem über Bekehrung, neues Leben und neue Identität.

Suche