Herzlich Willkommen im
Chapter Cham (Vorschau)

Freitag, 10.05.2019
Diagnose Krebs - Grenzenlose Angst? Aber nicht mit GOTT!
Martina Voith
Schulbegleitung
aus Rötz
Martina Voith wohnt in Rötz im Bayerischen Wald, sie ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und arbeitet als Schulbegleiterin. Im April 2017 kurz nach meinem Geburtstag. ertastete ich mehrere Knoten in meiner rechten Brust. Eine Mammografie bestätigte meine Vermutung - die Diagnose: 5 bösartige Karzinome, 2 größere und 3 kleinere Knoten. eine Welt brach für mich zusammen, die Angst kam mit einer großen Wucht über mich, so dass ich meinte keine Luft mehr zu bekommen. Die Angst lähmte mich, ich fand keinen Schlaf mehr, denn die Angst hatte mich scheinbar voll im Griff. Ich stellte mir die Frage: Muss ich jetzt sterben?

Doch Gott zeigte mir einen Weg aus der Angst heraus und mit seiner Hilfe konnte ich bevorstehende Chemotherapie durchgehen. Die Angst beherrschte mich nicht länger, jetzt beherrschte ich die Angst durch Gottes Wort. Zu Beginn der Chemotherapie schenkte mir Gott eine innere Ruhe und tiefen Frieden. Er gab mir die Kraft um das alles durchzustehen.

Freuen Sie sich auf eine Frau, deren Berichte und Erfahrungen Sie bereichern und ermutigen werden!

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Cham (Vorschau)

Freitag, 10.05.2019
Diagnose Krebs - Grenzenlose Angst? Aber nicht mit GOTT!
Martina Voith
Schulbegleitung
aus Rötz
Martina Voith wohnt in Rötz im Bayerischen Wald, sie ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und arbeitet als Schulbegleiterin. Im April 2017 kurz nach meinem Geburtstag. ertastete ich mehrere Knoten in meiner rechten Brust. Eine Mammografie bestätigte meine Vermutung - die Diagnose: 5 bösartige Karzinome, 2 größere und 3 kleinere Knoten. eine Welt brach für mich zusammen, die Angst kam mit einer großen Wucht über mich, so dass ich meinte keine Luft mehr zu bekommen. Die Angst lähmte mich, ich fand keinen Schlaf mehr, denn die Angst hatte mich scheinbar voll im Griff. Ich stellte mir die Frage: Muss ich jetzt sterben?

Doch Gott zeigte mir einen Weg aus der Angst heraus und mit seiner Hilfe konnte ich bevorstehende Chemotherapie durchgehen. Die Angst beherrschte mich nicht länger, jetzt beherrschte ich die Angst durch Gottes Wort. Zu Beginn der Chemotherapie schenkte mir Gott eine innere Ruhe und tiefen Frieden. Er gab mir die Kraft um das alles durchzustehen.

Freuen Sie sich auf eine Frau, deren Berichte und Erfahrungen Sie bereichern und ermutigen werden!

Suche