Herzlich Willkommen im
Chapter Darmstadt (Vorschau)

Samstag, 26.09.2020
Reiki, Engel und Dämonen - eine Berichterstattung
Marion Hartmann
aus Angelburg-Lixfeld
Marion Hartmann aus Nordhessen, Jahrgang 1971, arbeitet jetzt dort, wo sie selbst einmal als Patientin versorgt wurde.
Begonnen hatte alles ganz harmlos: Angeregt durch einen esoterischen Fernsehkanal wurde Marion Hartmann neugierig auf die unsichtbare, geistige Welt. Sie wollte mehr wissen und geriet über Reiki immer mehr in eine Welt, in der sie übersinnliche Erfahrungen machte. Sie glaubte, Kontakt zu Verstorbenen zu haben und mit Geistwesen und Engeln zu sprechen. Sie geriet immer mehr in einen Strudel von Okkultismus und Esoterik. Marion Hartmann ging es körperlich und physisch immer schlechter. Verzweifelt wandte sie sich an ihr sogenanntes „Medium“, doch diese Frau konnte ihr nicht helfen, ebenso wenig wie die ganzen esoterischen Praktiken, die Marion Hartmann im Laufe der Jahre erlernt hat.
Wirkliche Hilfestellung bekam sie erst durch ein Gespräch mit einem Christen. Es kam zu einem erstaunlichen, völlig unerwarteten Neubeginn in ihrem Leben.
Seien Sie gespannt auf einen lebendigen und spannenden Vortrag, der von schlimmen Erlebnissen und seelischen Abgründen berichtet, aber auch einen Ausweg in ein völlig neues Leben aufzeigt.

Samstag, 31.10.2020
Gottes Zeichen und Wunder - Leben im Geist ("Christus in uns")
Dr. Reinhard Meyer zu Bentrup
aus Bielefeld
Unser Referent ist seit 1969 verheiratet und Vater von drei Kindern. Er war neben seinem landwirtschaftlichen Beruf auch als Politiker tätig: von 1976-1994 war er Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB) und 1990 - 1994 Mitglied des Europarates in Straßburg und der Westeuropäischen Union (WEU) in Paris. 1993 kam er bei "Pro Christ" zum lebendigen Glauben an Jesus Christus. Dr. Reinhard Meyer zu Bentrup will ein Mann nach dem Herzen Gottes sein und wird uns davon berichten. Lassen Sie sich hineinnehmen in die Welt der großen Politik und erfahren Sie, wie auch Sie zu einem Menschen nach dem Herzen Gottes werden können.

Samstag, 28.11.2020
Der Urknall und die Gottesfrage - ein Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums
Prof. Dr. rer. nat. Thomas Schimmel
aus Karlsruhe
Der Physiker Thomas Schimmel forscht und lehrt als Universitätsprofessor an der Universität Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Er ist Initiator und Sprecher des Forschungsnetzwerks „Funktionelle Nanostrukturen“ und Mitbegründer des Instituts für Nanotechnologie. Für seine Forschungsergebnisse wurde er wiederholt mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem renommierten Philip Morris Forschungspreis für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Nanotechnologie. An diesem Abend nimmt uns Herr Prof. Dr. Schimmel mit auf einen Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums. Beeindruckende Bilder und faszinierende Zahlen lassen uns staunen, und es stellt sich die Frage nach dem „Woher“. Die Ordnung in der Schöpfung lässt das Wirken eines Schöpfers erahnen. Der bekannte Physiker und Nobelpreisträger Werner Heisenberg formulierte es einmal so: „Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott“. Lassen Sie sich mitnehmen in einen sehr interessanten und informativen Abend!

Samstag, 23.01.2021
Ist es unwissenschaftlich an Gott zu glauben?
Prof. Dr. Christian Müller
Professor für Wirtschaftswissenschaften
aus Senden
Dr. Christian Müller, verheiratet und Vater von drei Kindern, ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster. Weil Jesus sich über den Zeitpunkt seiner Wiederkehr offenkundig geirrt hatte, gab er als Jugendlicher seinen bis dahin ohnehin ziemlich lauen christlichen Kinderglauben auf. Unter dem Einfluss skeptischer Lehrer las er mit großer Begeisterung die Klassiker des Atheismus und machte Philosophie und Religionskritik zu seinen „Hobbys“. Glaube war allenfalls etwas für schlichte Gemüter, die Trost brauchen angesichts der Sinnlosigkeit der menschlichen Existenz. Könnte die Welt nicht auch viel besser sein, wenn es keine Religionen gäbe? An der Universität erhielten seine Zweifel ein neues, wissenschaftstheoretisches Fundament. An Gott zu glauben, schloss er nun, ist unwissenschaftlich. Denn die Wissenschaft hatte doch längst über den Glauben gesiegt. Dachte er. Lassen Sie sich mitnehmen in einen spannenden Lebensbericht und nutzen Sie die anschließenden Gesprächs- und Gebetsmöglichkeiten.

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Darmstadt (Vorschau)

Samstag, 26.09.2020
Reiki, Engel und Dämonen - eine Berichterstattung
Marion Hartmann
aus Angelburg-Lixfeld
Marion Hartmann aus Nordhessen, Jahrgang 1971, arbeitet jetzt dort, wo sie selbst einmal als Patientin versorgt wurde.
Begonnen hatte alles ganz harmlos: Angeregt durch einen esoterischen Fernsehkanal wurde Marion Hartmann neugierig auf die unsichtbare, geistige Welt. Sie wollte mehr wissen und geriet über Reiki immer mehr in eine Welt, in der sie übersinnliche Erfahrungen machte. Sie glaubte, Kontakt zu Verstorbenen zu haben und mit Geistwesen und Engeln zu sprechen. Sie geriet immer mehr in einen Strudel von Okkultismus und Esoterik. Marion Hartmann ging es körperlich und physisch immer schlechter. Verzweifelt wandte sie sich an ihr sogenanntes „Medium“, doch diese Frau konnte ihr nicht helfen, ebenso wenig wie die ganzen esoterischen Praktiken, die Marion Hartmann im Laufe der Jahre erlernt hat.
Wirkliche Hilfestellung bekam sie erst durch ein Gespräch mit einem Christen. Es kam zu einem erstaunlichen, völlig unerwarteten Neubeginn in ihrem Leben.
Seien Sie gespannt auf einen lebendigen und spannenden Vortrag, der von schlimmen Erlebnissen und seelischen Abgründen berichtet, aber auch einen Ausweg in ein völlig neues Leben aufzeigt.

Samstag, 31.10.2020
Gottes Zeichen und Wunder - Leben im Geist ("Christus in uns")
Dr. Reinhard Meyer zu Bentrup
aus Bielefeld
Unser Referent ist seit 1969 verheiratet und Vater von drei Kindern. Er war neben seinem landwirtschaftlichen Beruf auch als Politiker tätig: von 1976-1994 war er Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB) und 1990 - 1994 Mitglied des Europarates in Straßburg und der Westeuropäischen Union (WEU) in Paris. 1993 kam er bei "Pro Christ" zum lebendigen Glauben an Jesus Christus. Dr. Reinhard Meyer zu Bentrup will ein Mann nach dem Herzen Gottes sein und wird uns davon berichten. Lassen Sie sich hineinnehmen in die Welt der großen Politik und erfahren Sie, wie auch Sie zu einem Menschen nach dem Herzen Gottes werden können.

Samstag, 28.11.2020
Der Urknall und die Gottesfrage - ein Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums
Prof. Dr. rer. nat. Thomas Schimmel
aus Karlsruhe
Der Physiker Thomas Schimmel forscht und lehrt als Universitätsprofessor an der Universität Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Er ist Initiator und Sprecher des Forschungsnetzwerks „Funktionelle Nanostrukturen“ und Mitbegründer des Instituts für Nanotechnologie. Für seine Forschungsergebnisse wurde er wiederholt mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem renommierten Philip Morris Forschungspreis für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Nanotechnologie. An diesem Abend nimmt uns Herr Prof. Dr. Schimmel mit auf einen Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums. Beeindruckende Bilder und faszinierende Zahlen lassen uns staunen, und es stellt sich die Frage nach dem „Woher“. Die Ordnung in der Schöpfung lässt das Wirken eines Schöpfers erahnen. Der bekannte Physiker und Nobelpreisträger Werner Heisenberg formulierte es einmal so: „Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott“. Lassen Sie sich mitnehmen in einen sehr interessanten und informativen Abend!

Samstag, 23.01.2021
Ist es unwissenschaftlich an Gott zu glauben?
Prof. Dr. Christian Müller
Professor für Wirtschaftswissenschaften
aus Senden
Dr. Christian Müller, verheiratet und Vater von drei Kindern, ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster. Weil Jesus sich über den Zeitpunkt seiner Wiederkehr offenkundig geirrt hatte, gab er als Jugendlicher seinen bis dahin ohnehin ziemlich lauen christlichen Kinderglauben auf. Unter dem Einfluss skeptischer Lehrer las er mit großer Begeisterung die Klassiker des Atheismus und machte Philosophie und Religionskritik zu seinen „Hobbys“. Glaube war allenfalls etwas für schlichte Gemüter, die Trost brauchen angesichts der Sinnlosigkeit der menschlichen Existenz. Könnte die Welt nicht auch viel besser sein, wenn es keine Religionen gäbe? An der Universität erhielten seine Zweifel ein neues, wissenschaftstheoretisches Fundament. An Gott zu glauben, schloss er nun, ist unwissenschaftlich. Denn die Wissenschaft hatte doch längst über den Glauben gesiegt. Dachte er. Lassen Sie sich mitnehmen in einen spannenden Lebensbericht und nutzen Sie die anschließenden Gesprächs- und Gebetsmöglichkeiten.

Suche