Herzlich Willkommen im
Chapter Kempten (Vorschau)

Donnerstag, 19.03.2020
Ich suchte stets nach Abenteuern!
Franz Mielach
Beamter i. P.
aus Bad Grönenbach
Franz Mielach (Jg. 56) pens. Beamter, lebt nach dem Tod seiner ersten Frau seit 2010 in zweiter Ehe mit seiner Frau Margarete und ihrem Sohn in Bad Grönenbach. 1980 begann er bei der Deutschen Telekom eine Beamtenlaufbahn. Bis zu seinem Vorruhestand 2011, betreute er dort vielfältige Aufgabengebiete. Aufgewachsen in einer großen traditionell katholischen Familie, verbrachte er mit 7 Geschwistern seine Kindheit auf einem kleinen Bauernhof. Von Ehrgeiz getrieben, suchte er bereits früh nach sportlichen Herausforderungen und Abenteuern, die ihn mehrmals an gefährliche Grenzen brachten. Im Alter von 17 Jahren kippte er unglücklich rückwärts vom Stuhl und verletzte sich dabei schwer am Hinterkopf. Dabei fand er sich in einem Nahtoderlebnis - außerhalb seines Körpers - in einem hell strahlenden Tunnel wieder, wo er eine merkwürdige Botschaft empfing. Eine 40-tägige psychiatrische Behandlung war die ärztliche Reaktion auf seine „übersinnliche“ Erfahrung. Extremsportarten wie Klettern, Rafting Touren, Floßfahrten auf Wildwassern, Drachenfliegen, usw., wurden zu einer Leidenschaft, die ihn zu immer waghalsigeren und riskanteren Aktivitäten antrieb. In seinem spannenden Vortrag berichtet er von tragischen familiären Ereignissen, übernatürlichen Bewahrungen aus unglaublichen Situationen und wie er 2006 in einer Chapterveranstaltung die Antwort auf alle Lebensfragen bekam.

Freitag, 10.04.2020
Vom Krankenpfleger aus Kaufbeuren zur weltweiten Hilfsorganisation !!!
Wolfgang Groß
aus Kaufbeuren
Wolfgang Groß wurde 1954 in Kaufbeuren geboren. Er wuchs hier auf und hat als Krankenpfleger gearbeitet. Wolfgang ging mit offenen Augen durch die Welt und nahm immer mehr wahr, wie viele Menschen von Katastrophen, Not und Mangel betroffen waren. Dieses Leid hat ihn nicht mehr losgelassen und er begann, sich voller Elan für Menschen in Not einzusetzen. Um noch wirksamer helfen zu können gründetet er vor 40 Jahren mit seinem Bruder den Verein humedica e.V. Nie hätte er sich träumen lassen, dass daraus einmal eine weltweite Hilfsorganisation werden würde, die in allen Krisengebieten der Erde Menschen hilft, die großes Leid erlebt und oft alles verloren haben. In dieser langen Zeit war Wolfgang Groß in vielen Ländern der Erde aktiv und hat viel erlebt. Freuen Sie sich auf einen spannenden und interessanten Vortrag und erfahren Sie: Warum er schon aufgeben wollte, wie er zum Glauben an Jesus Christus gefunden und welche Gebetserhörungen er erlebt hat. Was ihm am meisten geholfen und was ein Hilfseinsatz mit seiner Frau und Familie zu tun hat. Und vieles, vieles mehr …………..

Freitag, 08.05.2020
Vergebung - Freiheit des Herzens
Carmela Inauen
aus Appenzell, Schweiz
Carmela Inauen ist eine Frau die durch schwierige Lebenssituationen hindurch ging aber nicht verbittert wurde. Auf lebenslanger Suche nach ihrer Herkunft (Wurzeln) wurde sich immer wieder herausgefordert Geduld zu üben und zu vergeben. Doch sie gab nie auf und erlebte durch Vergebung und Versöhnung Freiheit und Frieden in ihrem Herzen. Carmela Inauen ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Sie ist eine gefragte internationale Künstlerin.

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Kempten (Vorschau)

Donnerstag, 19.03.2020
Ich suchte stets nach Abenteuern!
Franz Mielach
Beamter i. P.
aus Bad Grönenbach
Franz Mielach (Jg. 56) pens. Beamter, lebt nach dem Tod seiner ersten Frau seit 2010 in zweiter Ehe mit seiner Frau Margarete und ihrem Sohn in Bad Grönenbach. 1980 begann er bei der Deutschen Telekom eine Beamtenlaufbahn. Bis zu seinem Vorruhestand 2011, betreute er dort vielfältige Aufgabengebiete. Aufgewachsen in einer großen traditionell katholischen Familie, verbrachte er mit 7 Geschwistern seine Kindheit auf einem kleinen Bauernhof. Von Ehrgeiz getrieben, suchte er bereits früh nach sportlichen Herausforderungen und Abenteuern, die ihn mehrmals an gefährliche Grenzen brachten. Im Alter von 17 Jahren kippte er unglücklich rückwärts vom Stuhl und verletzte sich dabei schwer am Hinterkopf. Dabei fand er sich in einem Nahtoderlebnis - außerhalb seines Körpers - in einem hell strahlenden Tunnel wieder, wo er eine merkwürdige Botschaft empfing. Eine 40-tägige psychiatrische Behandlung war die ärztliche Reaktion auf seine „übersinnliche“ Erfahrung. Extremsportarten wie Klettern, Rafting Touren, Floßfahrten auf Wildwassern, Drachenfliegen, usw., wurden zu einer Leidenschaft, die ihn zu immer waghalsigeren und riskanteren Aktivitäten antrieb. In seinem spannenden Vortrag berichtet er von tragischen familiären Ereignissen, übernatürlichen Bewahrungen aus unglaublichen Situationen und wie er 2006 in einer Chapterveranstaltung die Antwort auf alle Lebensfragen bekam.

Freitag, 10.04.2020
Vom Krankenpfleger aus Kaufbeuren zur weltweiten Hilfsorganisation !!!
Wolfgang Groß
aus Kaufbeuren
Wolfgang Groß wurde 1954 in Kaufbeuren geboren. Er wuchs hier auf und hat als Krankenpfleger gearbeitet. Wolfgang ging mit offenen Augen durch die Welt und nahm immer mehr wahr, wie viele Menschen von Katastrophen, Not und Mangel betroffen waren. Dieses Leid hat ihn nicht mehr losgelassen und er begann, sich voller Elan für Menschen in Not einzusetzen. Um noch wirksamer helfen zu können gründetet er vor 40 Jahren mit seinem Bruder den Verein humedica e.V. Nie hätte er sich träumen lassen, dass daraus einmal eine weltweite Hilfsorganisation werden würde, die in allen Krisengebieten der Erde Menschen hilft, die großes Leid erlebt und oft alles verloren haben. In dieser langen Zeit war Wolfgang Groß in vielen Ländern der Erde aktiv und hat viel erlebt. Freuen Sie sich auf einen spannenden und interessanten Vortrag und erfahren Sie: Warum er schon aufgeben wollte, wie er zum Glauben an Jesus Christus gefunden und welche Gebetserhörungen er erlebt hat. Was ihm am meisten geholfen und was ein Hilfseinsatz mit seiner Frau und Familie zu tun hat. Und vieles, vieles mehr …………..

Freitag, 08.05.2020
Vergebung - Freiheit des Herzens
Carmela Inauen
aus Appenzell, Schweiz
Carmela Inauen ist eine Frau die durch schwierige Lebenssituationen hindurch ging aber nicht verbittert wurde. Auf lebenslanger Suche nach ihrer Herkunft (Wurzeln) wurde sich immer wieder herausgefordert Geduld zu üben und zu vergeben. Doch sie gab nie auf und erlebte durch Vergebung und Versöhnung Freiheit und Frieden in ihrem Herzen. Carmela Inauen ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und fünf Enkelkinder. Sie ist eine gefragte internationale Künstlerin.

Suche