Herzlich Willkommen im
Chapter Ludwigshafen am Rhein (Vorschau)

Samstag, 19.10.2019
Als in meiner Ehe alles zerbrach, kam wahre Liebe!
Christine Hauke
aus Wilhelmsfeld
Die abenteuerlustige Missionarin bereiste als "glücklichster Single der Welt" fast 20 Jahre lang viele Länder, um den Menschen durch Worte und Taten Gottes bedingungslose Liebe nahezubringen. Mit 44 Jahren heiratete sie dann einen zweimal verwitweten und 29 Jahre älteren Geschäftsmann. Bereits vor der Hochzeit ahnte sie, dass ihre Ehe zum Prüfstein ihres Glaubens werden könnte und sah Anzeichen für ein "Gefängnis". Alles was sich danach ereignete, wurde ihr im Voraus durch Träume, Eindrücke oder Intuition gezeigt - bis zum letzten Atemzug ihres Mannes. Ihre Dialoge mit Gott brachten viel Licht in die sich anbahnende Tragödie und so erhielt sie Antworten auf Fragen, warum Verhängnisvolles nicht verhindert werden konnte. Ihr Mann wurde durch einen Schlaganfall plötzlich zu ihrem „Kind“. Ab da war so gut wie nichts mehr unter Kontrolle und Gewöhnliches wurde zum Abenteuer. Das Schicksal zerschlug Ansehen, Ängste und Eifersucht. Dieser Zerbruch führte das Paar jedoch in eine viel tiefere, übernatürliche Liebe hinein, die den Himmel in die Beziehung brachte… Über ihre dramatische Liebesgeschichte hat sie ein fesselndes Buch geschrieben, in das sie uns mit hineinnehmen wird. In ihrem Vortrag wird Christine auch erzählen, wie Gott heute noch ganz persönlich zu uns spricht und warum Gott Leid und Schicksalsschläge zulässt. Darüber hinaus wird sie Lösungen aufzeigen für Beziehungs¬probleme und wertvolle Anregungen geben, wie wir betreuungsbedürftigen Menschen liebevoll begegnen können. Dieser Abend wird bei allen sinnsuchenden Zuhörern Spuren hinterlassen. Christine Hauke dient seit 1991 Geschäftsleuten, Ärzten oder Multiplikatoren und ist Sprecherin in überregionalen Treffen. Ihr Herzensanliegen ist, den Menschen zu vermitteln, Gottes Stimme besser zu hören und ihnen zu helfen, von Ängsten, Depressionen und Lasten der Vergangenheit frei zu werden.

Samstag, 23.11.2019
Der Urknall und die Gottesfrage - ein Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums
Prof. Dr. rer. nat. Thomas Schimmel
aus Karlsruhe
Der Physiker Thomas Schimmel forscht und lehrt als Universitätsprofessor an der Universität Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Er ist Initiator und Sprecher des Forschungsnetzwerks „Funktionelle Nanostrukturen“ und Mitbegründer des Instituts für Nanotechnologie. Für seine Forschungsergebnisse wurde er wiederholt mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem renommierten Philip Morris Forschungspreis für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Nanotechnologie. An diesem Abend nimmt uns Herr Prof. Dr. Schimmel mit auf einen Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums. Beeindruckende Bilder und faszinierende Zahlen lassen uns staunen, und es stellt sich die Frage nach dem „Woher“. Die Ordnung in der Schöpfung lässt das Wirken eines Schöpfers erahnen. Der bekannte Physiker und Nobelpreisträger Werner Heisenberg formulierte es einmal so: „Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott“. Lassen Sie sich mitnehmen in einen sehr interessanten und informativen Abend!

Suche

Herzlich Willkommen im
Chapter Ludwigshafen am Rhein (Vorschau)

Samstag, 19.10.2019
Als in meiner Ehe alles zerbrach, kam wahre Liebe!
Christine Hauke
aus Wilhelmsfeld
Die abenteuerlustige Missionarin bereiste als "glücklichster Single der Welt" fast 20 Jahre lang viele Länder, um den Menschen durch Worte und Taten Gottes bedingungslose Liebe nahezubringen. Mit 44 Jahren heiratete sie dann einen zweimal verwitweten und 29 Jahre älteren Geschäftsmann. Bereits vor der Hochzeit ahnte sie, dass ihre Ehe zum Prüfstein ihres Glaubens werden könnte und sah Anzeichen für ein "Gefängnis". Alles was sich danach ereignete, wurde ihr im Voraus durch Träume, Eindrücke oder Intuition gezeigt - bis zum letzten Atemzug ihres Mannes. Ihre Dialoge mit Gott brachten viel Licht in die sich anbahnende Tragödie und so erhielt sie Antworten auf Fragen, warum Verhängnisvolles nicht verhindert werden konnte. Ihr Mann wurde durch einen Schlaganfall plötzlich zu ihrem „Kind“. Ab da war so gut wie nichts mehr unter Kontrolle und Gewöhnliches wurde zum Abenteuer. Das Schicksal zerschlug Ansehen, Ängste und Eifersucht. Dieser Zerbruch führte das Paar jedoch in eine viel tiefere, übernatürliche Liebe hinein, die den Himmel in die Beziehung brachte… Über ihre dramatische Liebesgeschichte hat sie ein fesselndes Buch geschrieben, in das sie uns mit hineinnehmen wird. In ihrem Vortrag wird Christine auch erzählen, wie Gott heute noch ganz persönlich zu uns spricht und warum Gott Leid und Schicksalsschläge zulässt. Darüber hinaus wird sie Lösungen aufzeigen für Beziehungs¬probleme und wertvolle Anregungen geben, wie wir betreuungsbedürftigen Menschen liebevoll begegnen können. Dieser Abend wird bei allen sinnsuchenden Zuhörern Spuren hinterlassen. Christine Hauke dient seit 1991 Geschäftsleuten, Ärzten oder Multiplikatoren und ist Sprecherin in überregionalen Treffen. Ihr Herzensanliegen ist, den Menschen zu vermitteln, Gottes Stimme besser zu hören und ihnen zu helfen, von Ängsten, Depressionen und Lasten der Vergangenheit frei zu werden.

Samstag, 23.11.2019
Der Urknall und die Gottesfrage - ein Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums
Prof. Dr. rer. nat. Thomas Schimmel
aus Karlsruhe
Der Physiker Thomas Schimmel forscht und lehrt als Universitätsprofessor an der Universität Karlsruhe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Er ist Initiator und Sprecher des Forschungsnetzwerks „Funktionelle Nanostrukturen“ und Mitbegründer des Instituts für Nanotechnologie. Für seine Forschungsergebnisse wurde er wiederholt mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem renommierten Philip Morris Forschungspreis für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Nanotechnologie. An diesem Abend nimmt uns Herr Prof. Dr. Schimmel mit auf einen Streifzug vom Inneren der Atome bis an die Grenzen des Universums. Beeindruckende Bilder und faszinierende Zahlen lassen uns staunen, und es stellt sich die Frage nach dem „Woher“. Die Ordnung in der Schöpfung lässt das Wirken eines Schöpfers erahnen. Der bekannte Physiker und Nobelpreisträger Werner Heisenberg formulierte es einmal so: „Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott“. Lassen Sie sich mitnehmen in einen sehr interessanten und informativen Abend!

Suche